Inhalt
Ihre Sucheingabe:

Sie befinden sich hier: Haus | Garten | Leben > Energie und Umwelt > Selbstversorger in Sachen Energie: Mini-Blockheizkraftwerk (BHKW)

Selbstversorger in Sachen Energie: Mini-Blockheizkraftwerk (BHKW)

Januar 2012


Mini­BHKW sind eine effiziente Alternative zur konventionellen Heizung. Die Geräte funktionieren nach dem Prinzip der KraftWärme­Kopplung (KWK). Dabei verbrennt in einem Motor der jeweilige Brennstoff: Erd­-, Flüssiggas, Biodiesel oder Heizöl. Der Motor treibt einen Generator an, der Strom erzeugt. Ein Nebenprodukt des Prozesses ist die Abwärme des Motors, die über Wärmetauscher zum Heizen und zur Warmwasserbereitung verwendet werden kann.

© SenerTec

"Dachs" nennt sich das waschmaschinengroße MiniBHKW des Herstellers SenerTec, das sich in dieser Dimensionierung auch für Ein- und Zweifamilienhäuser eignet.

Das Gerät ist werkseitig mit allen notwendigen Anschlüssen versehen und in wenigen Schritten installiert. Ein vom Hersteller geschulter Fachhandwerker schließt das Gerät an die Brennstoffzufuhr an und integriert es in die Hydraulik des Heizungssystems sowie in die Stromversorgung des Hauses. Ein so genannter Pufferspeicher steigert die Effizienz und die Wärmebedarfsdeckung. Das an dem Speicher montierte Warmwassermodul sorgt dafür, dass bei Bedarf immer 50 °C warmes Wasser verfügbar ist.

nach obenFörderungen im Überblick

Das Zukunftsmodell Mini-BHKW wird wegen seiner effizienten und umweltfreundlichen Betriebsweise stark bezuschusst. Nach dem KWK-Gesetz erhalten die Betreiber eines Mini-BHKW 5,11 Cent für jede erzeugte Kilowattstunde KWK-Strom – ob selbst genutzt oder eingespeist. Dank der niedrigen CO2-­Emissionen einer KWK­-Anlage profitieren ihre Betreiber von einer Energiesteuerbefreiung der eingesetzten Brennstoffe. Zusätzlich gibt es günstige Darlehen und Zuschüsse von der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW). Die Höhe und Art der Förderung ist abhängig davon, ob das Mini-BHKW in einem Neubau oder als Ersatz für eine veraltete Heizung installiert wird.

Weitere Informationen:

www.senertec.de
Aktuelle und mögliche Entwicklung des globalen Primärenergieverbrauchs.
Energierohstoffe - wie lange sind sie noch verfügbar?
Mikro-Kraft-Wärme-Kopplung-Technologie
Fenster kostenlos testen!
Neues für Haus und Garten

Schlagworte dieser Seite:

Blockheizkraftwerk, Energie, Energieerzeugung

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um alle Artikel mit diesem Schlagwort anzuzeigen.

Bitte melden Sie den Kommentar nur, wenn er andere Menschen beleidigt, beschimpft oder diskriminiert, oder Äußerungen enthält, die Gesetze verletzen (beispielsweise zu einer Straftat aufrufen).

Diesen Artikel kommentieren (1)

1
|
5. März 2012

samoht

Hallo
Mich würde interessieren ab welchem Wärmebedarf + Armotisationszeit
z.B. für ein Zweifamilienhaus wirtschaftlich ist.
Meiner Meinung nach geht die Rechnung nicht auf bei einem Jährlichen Wärmebedarf von 35000kwh.
Über eine aussagekräftige Antwort würde ich mich sehr freuen.
MfG
samoht

Ihr Kommentar


Datenschutz | Impressum | Kontakt
Die Website enthält Bilder von www.pixelio.de

Familienheim und Garten Verlagsgesellschaft mbH

Copyright

Familienheim und Garten
Verlagsgesellschaft mbH
Bonn, 2019

Entwicklung/Realisierung

MultimedaConcept, Bonn
Kennedyalle 17, 53175 Bonn
office@mmcm.de
www.mmcm.de