Inhalt
Ihre Sucheingabe:

Sie befinden sich hier: Haus | Garten | Leben > Gesundheit > Fit gegen den Schlaganfall

Fit gegen den Schlaganfall

© Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe

Juli 2011 Eine sitzende und bewegungsarme Lebensweise prägt das Alltagsbild in allen Altersgruppen. Regelmäßige Bewegung hilft gesund zu bleiben – und das in jedem Lebensalter! Wer sich wenig bewegt riskiert Gesundheitsgefährdungen wie Herzinfarkt und Schlaganfall.


Die zweifache Olympiasiegerin im Biathlon Magdalena Neuner gibt Ihnen Tipps wie sie Sport und Bewegung in Ihren Alltag integrieren können.

nach obenBewegungstipps für Jung und Alt

Um das Herz-Kreislaufsystem zu stärken und der Entstehung von Erkrankungen wie dem Schlaganfall vorzubeugen, sollten Erwachsene bereits im jungen Lebensalter mindestens 30 Minuten körperlicher Bewegung am Tag nachgehen. Man kann und sollte dabei auch ruhig ins Schwitzen kommen.

Magdalenas Tipp: "Bringen Sie Bewegung in Ihren Alltag! Nutzen Sie jede Chance sich zu bewegen: Steigen Sie Treppen, statt den Fahrstuhl zu nutzen."

  • Fahren Sie mit dem Fahrrad zur Arbeit oder gehen Sie kurze Strecken zu Fuß, statt mit dem Auto zu fahren.
  • Nutzen Sie die Mittagspause für ein wenig Bewegung im Büroalltag.
  • Beginnen Sie mit leichter, aber konsequenter körperlicher Bewegung.
  • Wenn sie bisher nur wenig oder gar keinen Sport getrieben haben, lassen sie sich von einem Arzt beraten.
  • Motivieren Sie Freunde und Familienangehörige – Gemeinsam bringt der Sport mehr Spaß!
  • Wer schon als junger Mensch sportlich aktiv ist, wird im Erwachsenenalter davon profitieren.
  • Durch körperliche Bewegung können sie Ihr Gewicht beeinflussen, denn Ihr Energieverbrauch wird durch körperliche Aktivität gesteigert – Mehr Bewegung, mehr Energieverbrauch!

Magdalenas Tipp: "Abwechslung ist wichtig! Stellen Sie sich einen Trainings-Mix zusammen, so behalten Sie den Spaß an der Bewegung."

Abwechslungsreiches Training bringt mehr Spaß. Einen Tag Jogging, den anderen Schwimmen oder Radfahren. Vielleicht finden Sie eine Sportart für die Sie sich dauerhaft begeistern können.

Ausdauersportarten wirken sich besonders günstig auf das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen aus. Besonders günstig sind:

  • Wandern und Nordic-Walking
  • Tanzen
  • Gymnastik
  • Schwimmen und Wassergymnastik
  • Ausdauertraining, z. B. Jogging, Aerobic, Radfahren und Skilanglauf

Welche Form der körperlichen Aktivität besonders gesundheitsfördernd ist, ist abhängig von Ihrem Lebensalter und Ihrem aktuellen Fitnesszustand.

nach obenKontakt

Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe
Carl-Miele-Str. 210, 33311 Gütersloh

Service- und Beratungszentrum
01805 093 093 (0,14 Euro/Minute, Mobilfunk max. 0,42 Euro/Minute)
www.schlaganfall-hilfe.de
Spendenkonto Kto.-Nr. 50
BLZ 478 500 65
Sparkasse Gütersloh

Osteoporose
Haus | Garten | Leben
Osteoporose
Amerikanischer Stachelbeermehltau
Pflanzen
Pflanzenschutz: Amerikanischer Stachelbeermehltau
Haus | Garten | Leben
Im Wald-Sein: natürliche Prävention

Schlagworte dieser Seite:

Bewegungstipps, Gesundheit, Herzinfarkt, Infarkt, Schlaganfall, Vorbeugung

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um alle Artikel mit diesem Schlagwort anzuzeigen.

Bitte melden Sie den Kommentar nur, wenn er andere Menschen beleidigt, beschimpft oder diskriminiert, oder Äußerungen enthält, die Gesetze verletzen (beispielsweise zu einer Straftat aufrufen).

Diesen Artikel kommentieren (0)

Ihr Kommentar


Datenschutz | Impressum | Kontakt
Die Website enthält Bilder von www.pixelio.de

Familienheim und Garten Verlagsgesellschaft mbH

Copyright

Familienheim und Garten
Verlagsgesellschaft mbH
Bonn, 2020

Entwicklung/Realisierung

MultimedaConcept, Bonn
Kennedyalle 17, 53175 Bonn
office@mmcm.de
www.mmcm.de