Inhalt
Ihre Sucheingabe:

Sie befinden sich hier: Haus | Garten | Leben > Werkzeuge > Sicher ist sicher > Rasenmäher häufigste Unfallquelle

Rasenmäher häufigste Unfallquelle

Mai 2011  


Gartenarbeit ist für viele Menschen die liebste Freizeitbeschäftigung. Elektrische Gartengeräte wie Rasenmäher, Kantenschneider oder Heckenscheren erleichtern Hobby-Gärtnern dabei die Arbeit.

Diese Geräte bergen aber auch manche Unfallgefahr: Pro Jahr passieren zum Beispiel rund 7.000 Unfälle mit maschinell betriebenen Rasenmähern. Darauf weisen der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV), Berlin, und die Aktion DAS SICHERE HAUS (DSH), Hamburg, hin.

nach obenRasenmäher: Messer nur bei gezogenem Netzstecker reinigen

Rasenmäher: Messer nur bei gezogenem Netzstecker reinigen
© Eckermeier, Manfred
Rasenmäher: Messer nur bei gezogenem Netzstecker reinigen
Eine der häufigsten Unfallursachen bei Elektro-Rasenmähern ist das Reinigen der Messer bei nicht gezogenem Netzstecker: Mit den Fingern werden Steine oder Grasbüschel aus den stehen gebliebenen Messern gelöst, urplötzlich und blitzschnell rotieren die Messer wieder und verletzen die Finger. Die schmerzhaften Folgen reichen von Fleischwunden, durchtrennten Nerven bis hin zum Verlust von Fingern.

Bei der Gartenarbeit sind die Finger fast dreimal so gefährdet wie bei der normalen Hausarbeit: Dort werden "nur" in zwölf Prozent aller Unfälle die Finger verletzt, bei der Gartenarbeit sind bei 34 Prozent aller Unfälle die Finger beteiligt. Deshalb: Vor dem Reinigen oder Warten der Messer stets den Netzstecker ziehen.

nach obenBeim Rasenmähen nie rückwärts gehen

Den Rasenmäher immer nur vorwärts schieben. Da bleibt das Elektrokabel im Sichtfeld und auch Stürze werden vermieden.
© Wolf-Garten
Den Rasenmäher immer nur vorwärts schieben. Da bleibt das Elektrokabel im Sichtfeld und auch Stürze werden vermieden.
Auch wer seinen Rasenmäher rückwärts gehend zieht, spielt mit dem Risiko: Wer dabei stürzt, kann mit dem Fuß unter das laufende Messer geraten und sich schmerzhafte Wunden zuziehen. Besonders groß ist diese Gefahr beim Mähen am Hang.

Rote oder gelbe Klebestreifen, in kurzen Abständen um ein schwarzes Elektrokabel gewickelt, tragen ebenfalls zu mehr Sicherheit beim Rasenmähen bei. Und ein defektes Stromkabel ist ein Reparatur-Auftrag für den Fachmann – kein Anlass zum Selberflicken.

  • Auch bei der Gartenarbeit gilt es, sich mit einfachen Mitteln selbst zu schützen. Eine beliebte Unfallursache ist die im Rasen liegende oder stehende Harke. | © Archiv
  • Falsches Schuhwerk und falscher Umgang machen die Arbeit mit dem Spaten zum Risiko für Fuß und Bein. | © Archiv
  • Die falsche Leiter bei der Ernte hat schon so manchen Beinbruch verursacht. | © Archiv
  • Besser ganz auf eine Leiter verzichten und vom Boden aus arbeiten. | © Wolf-Garten
  • Der WOLF-Garten GH-S ist der ideale Schneid-Handschuh und schützt seinen Träger wirkungsvoll vor ungewollten Verletzungen. Er ermöglicht sicheres und zugleich komfortables Arbeiten bei sämtlichen Schneidaktionen im Garten. Das stichfeste Material sorgt für außergewöhnlichen hohen Schutz, da kommt so schnell kein Rosendorn durch. Die Innenhand ist speziell verstärkt, damit sich bei der Schnittgutentsorgung kein Stachel oder andere Spitzen in die weiche Haut bohren können. Eine wirklich sinnvolle Ergänzung ist der optionale Unterarm-Schnittschutz. Ebenfalls aus stichfestem Material hergestellt, schützt er vor Verletzungen bis über den Ellbogen. | © Wolf-Garten


Lesen Sie weiter:

Sicherheit geht vor! - Leitern "Made in Germany"
Richtiges Arbeiten an der Kreissäge
Kreissägen - aber sicher
Schutzhelme für Waldarbeiten
Sicher ist sicher

Schlagworte dieser Seite:

Elektrokabel, Rasenmäher, Selberflicken, Sicherheit, Unfall

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um alle Artikel mit diesem Schlagwort anzuzeigen.

Bitte melden Sie den Kommentar nur, wenn er andere Menschen beleidigt, beschimpft oder diskriminiert, oder Äußerungen enthält, die Gesetze verletzen (beispielsweise zu einer Straftat aufrufen).

Diesen Artikel kommentieren (0)

Ihr Kommentar


Datenschutz | Impressum | Kontakt
Die Website enthält Bilder von www.pixelio.de

Familienheim und Garten Verlagsgesellschaft mbH

Copyright

Familienheim und Garten
Verlagsgesellschaft mbH
Bonn, 2019

Entwicklung/Realisierung

MultimedaConcept, Bonn
Kennedyalle 17, 53175 Bonn
office@mmcm.de
www.mmcm.de