Inhalt
Ihre Sucheingabe:

Sie befinden sich hier: Haus | Garten | Leben > Gartengeräte > Prima Klima für Pflanzen
← vorheriger BeitragRasenmäher im FuG-Langzeittest
nächster Beitrag → Schnee, Schnee, Schnee ...

Prima Klima für Pflanzen

März 2011 Ein Gewächshaus zu kaufen ist eine langfristige Investition. Daher sollten Sie die Voraussetzungen vorher genau überprüfen. Wenn das Häuschen erst mal steht, ist eine Umplatzierung sehr schwierig. Planen Sie Ihr Gewächshaus für die Zukunft. Wägen Sie ab, ob Ihre heutigen Anwendungswünsche auch in zehn Jahren noch sinnvoll sind. Wir geben Ihnen dazu ein paar Tipps.


Gewächshaus
© Wama
Gewächshaus

Wollen Sie nur ein paar Tomaten und Gurken ziehen? Dann ist ein kleines Gewächshaus oder auch nur ein kleines Anlehngewächshaus optimal. Eine reiche Ernte wird Sie gerade bei Tomaten- oder Gurkenpflanzen bei korrekter Bewässerung und Düngung belohnen.

Wenn Sie aber das Gewächshaus zu Ihrem Hobby machen wollen, dann ist alles, was Sie projektieren, stets zu klein. Also finden Sie sich damit ab, dass Sie ständig anbauen und erweitern. Und planen Sie von Anfang an genügend Fläche ein.

Je größer das Gewächshaus um so mehr Möglichkeit haben Sie, das ganze Spektrum der Pflanzenwelt um sich zu haben. Gleich ob Nutz- oder Zierpflanzen – Blumen, Obst, Gemüse oder Kräuter werden von Beginn an ein neuer Bestandteil Ihres Lebens. Für viele Gewächshausbesitzer ist dies der Ort, in dem Sie aus der Ruhe die Kraft für den Alltag finden.

nach obenWo steht das Gewächshaus am besten?

Das kann man nie so genau sagen. Es hängt von vielen Faktoren ab, sodass Sie den idealen Platz eigentlich nie finden werden. Die Mönche im späten Mittelalter richteten ihre Gewächshäuser stets nach der Ost-West-Achse ihrer Kirchen aus. So lagen die Dachflächen immer dem Norden als Schattenseite und dem Süden als Sonnenseite zugewandt. Sie wussten, wie früh im Jahr sie anfangen wollten und welche Pflanzen sie treiben wollten. Und nahmen ihr Wissen doch nur als Leitlinie, die sie individuell an die jeweilige Umweltsituation anpassten.

Platzieren Sie Ihr Gewächshaus windgeschützt. So vermeiden Sie eine zu starke Abkühlung. Stellen Sie es aber nicht zu nahe an großen Bäumen auf. Das bringt eine zu hohe Verschattung. Außerdem können herabfallende Äste leicht das Gewächshaus beschädigen.

Glas-Gewächshaus

Heute gibt es weitere Kriterien. So kannten die Mönche Glas oder Stegdoppel-Platten noch nicht. Glas-Gewächshäuser platziert man idealerweise in Nord-Süd Richtung. Steigt die Sonne im Osten auf, wird das Gewächshaus schnell erwärmt. Steht sie mittags südlich, steht das Gewächshaus der Länge nach gegen die Sonne, und nimmt somit nicht so viel Wärme auf. Sinkt die Sonne nachmittags im Westen, können ihre letzten Strahlen voll genutzt werden.

Gewächshaus mit Stegdoppelplatten

Ein Gewächshaus mit Stegdoppelplatten ist von Vorteil, wenn Sie gerne früh im Jahr beginnen. Darum sollten Sie hier eine Ost-West-Ausrichtung vorziehen. So wird im Frühjahr das Licht aus den südlichen Richtungen mit der breiten Gewächshausseite aufgenommen. So wird auch im späten Herbst und frühen Winter die Saison erheblich verlängert. Professionelle Gärtnereien verwenden heute Stegdoppelplatten anstatt Glas.

nach obenUnd nicht vergessen

Geben Sie Ihrem Gewächsthaus ein solides Fundament. Auch kleine Minigewächshäuser sollten fest verankert sein.

nach obenGewächshäuser

  • Wer einmal frisches Gemüse aus hauseigenem Anbau probiert hat, möchte es nicht mehr missen. Gewächshäuser sorgen für optimale Wachstumsbedingungen. | © Wama
  • Moderne Hobbygewächshäuser, wie hier von Palmen, sind heutzutage Wohlfühloasen für Pflanze und Mensch. Sie sollten in Größe, Art und Ausführungen ganz individuell auf den Garten und die persönlichen Bedürfnisse angepasst sein. | © Palmen
  • Mit einem Gewächshaus wird der Traum von 365 Tagen Gartenspaß wahr. Aluminiumgewächshäuser, wie dieses von Gutta, überzeugen dabei vor allem durch ihre einfache Montage. | © Guttal
  • Nicht nur Pflanzen, auch Menschen fühlen sich in diesem Gewächshaus von Palmen wohl. | © Palmen

nach obenPraktisches Zubehör

  • Kleine Kraftpakete: Jiffy-Torfquelltöpfe enthalten alles, was Samenkorn oder Steckling zum Wachsen brauchen. | © epr/Romberg
  • Umpflanzen mit Rundum-Schutz: Der Wurzelballen der jungen Pflanze wird durch den Jiffy-Torfquelltopf vor einem Umpflanzschock bewahrt. | © Jiffy
  • Der Pflanztisch "Kalle" von Beckmann bietet viel Arbeitsfläche vor oder im Gewächshaus. Er ist in wenigen Minuten aufgebaut und äußerst stabil. | © Beckmann
  • Beit Gutta sind optional zum Alugewächshaus Regale und Arbeitstische erhältlich. So wird das Ein- und Umpflanzen zum Kinderspiel. | © Gutta Werke
  • Den bewährten Aluminiumtisch von Hunecke gibt es auch mit Zwischenboden. Das bedeutet noch mehr variable Stellfläche für Töpfe, Schalen und vieles mehr. Denn natürlich sind auch die Plattensegmente des Zwischenbodens (Breite 9,5 cm) einzeln herausnehmbar. Die Befestigungshöhe ist variabel. | © Hunecke
  • Elektrische Heizmatte für die Pflanzenaufzucht von Beckmann. | © Beckmann
  • Bei Beckmann gibt es diese schwarzen Plastikschläuche. Sie werden mit Wasser befüllt und laden sich tagsüber mit Wärme für die Nacht auf. | © Beckmann
  • Ideal zum Aussäen, zur Vermehrung und zur Pflanzenanzucht ist das Aussaat- und Anzuchthaus von Beckmann. | © Beckmann
  • Diese Eckverbindungen von Beckmann lassen sich - ergänzt durch Dachlatten und Vlies oder Folie - schnell zu einem einfachen Frühbeet in benötigter Größe zusammenbauen, das sich bei schlechter Witterung auch nachträglich über empfindliche Frühjahrskulturen aufstellen lässt. | © Beckmann
  • Nelly heißt dieser kleine Pflanzkasten von Brügmann Traumgarten. Er passt in jedes Vorgartenbeet. | © Traumgarten

nach obenAnschriften

Ing. G. Beckmann KG
Simoniusstraße 10
88239 Wangen
www.beckmann-kg.de
Palmen GmbH
Grüner Weg 37
52070 Aachen
www.palmen-gmbh.de
BrügmannTraumGarten GmbH
Kanalstraße 80
44147 Dortmund
www.traumgarten.de
Edm. Romberg & Sohn
Werner-v.-Siemens-Str. 13
25479 Ellerau
www.romberg.de
Gutta Werke GmbH
Bahnhofstrasse 51–57
77746 Schutterwald
www.gutta.com
Wama − Walter Mauden
Hollertszug 27
57562 Herdorf
www.gewaechshaus-wama.de
Hunecke GmbH
Krackser Straße 12
33659 Bielefeld
www.hunecke-zubehoer.de
 

← vorheriger BeitragRasenmäher im FuG-Langzeittest
nächster Beitrag → Schnee, Schnee, Schnee ...
Die Wildform der Bauern-Pfingstrose (Paeonia officinalis) hat den Weg von den Südalpen in die hiesigen Gärten gefunden. Auf ihrem Weg sind durch Züchtung und Auslese viele Sorten entstanden.
Grüne Tipps im Juni
Alle früh blühenden Zwiebelblumen (wie die Krokusse) sind auf einen erneuten Wintereinbruch eingestellt.
Grüne Tipps im Februar
Mit seinen letzten Blüten bringt Borretsch (Borago officinalis), auch Gurkenkraut genannt, leuchtendes Blau in den oft grauen November.
Grüne Tipps im November

Schlagworte dieser Seite:

Anlehngewächshaus, Gewächshaus, Stegdoppelplatte

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um alle Artikel mit diesem Schlagwort anzuzeigen.

Bitte melden Sie den Kommentar nur, wenn er andere Menschen beleidigt, beschimpft oder diskriminiert, oder Äußerungen enthält, die Gesetze verletzen (beispielsweise zu einer Straftat aufrufen).

Diesen Artikel kommentieren (0)

Ihr Kommentar


Datenschutz | Impressum | Kontakt
Die Website enthält Bilder von www.pixelio.de

Familienheim und Garten Verlagsgesellschaft mbH

Copyright

Familienheim und Garten
Verlagsgesellschaft mbH
Bonn, 2019

Entwicklung/Realisierung

MultimedaConcept, Bonn
Kennedyalle 17, 53175 Bonn
office@mmcm.de
www.mmcm.de