Inhalt

Boom der Flachbildfernseher

Februar 2011  


nach obenBoom der Flachbildfernseher treibt Digitalisierung an

Plasma-Fernseher sind die zurzeit am besten geeigneten Geräte für die Darstellung von Full HD Bildern in 3D, da aufgrund der schnellen Reaktionszeit der Plasma-Zellen sowie der innovativen Signalverarbeitung störende Einflüsse wie Doppelbilder oder verschwommene Konturen minimiert werden. Funktioniert aber nur mit digitalen HD+ Receivern.
© Panasonic
Plasma-Fernseher sind die zurzeit am besten geeigneten Geräte für die Darstellung von Full HD Bildern in 3D, da aufgrund der schnellen Reaktionszeit der Plasma-Zellen sowie der innovativen Signalverarbeitung störende Einflüsse wie Doppelbilder oder verschwommene Konturen minimiert werden. Funktioniert aber nur mit digitalen HD+ Receivern.
Mit dem anhaltenden Boom von großformatigen Flachbildfernsehern, die nur mit einem digitalen Empfangssignal die erhoffte hervorragende Bildqualität liefern können, steigen immer mehr Verbraucher vom analogen auf digitalen Empfang um. Durch HD (High Definition, also hoch aufgelöste Sendungen bzw. Programme) wird der Absatztrend der Flachbildfernseher und damit die Digitalisierung weiter beschleunigt.

Der Empfang des digitalen Kabelfernsehens setzt einen Digital-Receiver voraus, der an den Fernseher angeschlossen wird. Viele digitale Programme werden verschlüsselt übertragen und sind nur nach Freischaltung der sogenannten Smartcard verfügbar. Unitymedia macht es den Kunden einfach: bei Bestellung des Digitalen Kabelanschlusses wird der Digital Receiver inklusive Smartcard zur Verfügung gestellt, die bereits für Digital TV BASIC freigeschaltet ist. Einzelvertragskunden müssen dafür keinen Cent mehr bezahlen. Mieter, deren Kabelgebühr über die Mietnebenkosten mit dem Vermieter abgerechnet werden, können für nur 3,90 Euro* monatlich den Digital Receiver samt Smartcard von Unitymedia erhalten.

nach obenDas verstaubte Videoregal hat ausgedient

Mit der Kombination aus Triple Play und dem HD Recorder für Fernsehen der Extraklasse bietet UnityMedia die volle Multimedia-Bandbreite aus dem Kabel: Ferssehen, Internet und Telefonie.
© UnityMedia
Mit der Kombination aus Triple Play und dem HD Recorder für Fernsehen der Extraklasse bietet UnityMedia die volle Multimedia-Bandbreite aus dem Kabel: Ferssehen, Internet und Telefonie.
Neben der hohen Bild- und Tonqualität sowie der großen Programmvielfalt trägt das digitale Fernsehen auch zu einer zunehmenden Veränderung des TV-Konsums bei. Die Zeiten, in denen sich der Fernsehabend nach der Programmzeitschrift zu richten hatte, sind vorbei: Mit dem Digitalen Video-Recorder von Unitymedia (wahlweise in Standard- oder in High Definition mit der neuen HD-Box) können zwei Sendungen parallel aufgezeichnet werden – insgesamt steht Speicherplatz für über 150 TV-Stunden zur Verfügung. Dazu kann die Wunschsendung direkt über den elektronische Programmführer (EPG) für eine Aufnahme vorgemerkt werden. Mit Time Shift (Zeitversetztes Fernsehen) kann der Zuschauer die laufende Sendung einfach anhalten und später weiterschauen oder vor- und zurückspulen – das aktuelle Programm wird dabei automatisch auf der bereits integrierten Festplatte zwischengespeichert. Der Digital-Receiver ist in dem Gerät natürlich integriert – ein zusätzliches Empfangsgerät wird nicht benötigt.

Statt laufend VHS-Kassetten oder DVDs etikettieren zu müssen, sind alle gespeicherten Programme sofort abrufbar und werden im Archiv komplett mit editierbarem Titel sowie Video- und Tonvorschau angezeigt.

nach obenEntertain – Das Fernsehen der Zukunft

Bundesliga total: Ein Druck auf die rote Taste der Entertain-Fernbedienung genügt, um Infofenster wie Ergebnisübersichten, Blitztabelle und Torschützenliste parallel zum laufenden Spiel aufzurufen.
© Telekom
Bundesliga total: Ein Druck auf die rote Taste der Entertain-Fernbedienung genügt, um Infofenster wie Ergebnisübersichten, Blitztabelle und Torschützenliste parallel zum laufenden Spiel aufzurufen.
Eine elektronische Programmübersicht (EPG) zeigt bei Entertain dem Zuschauer das gesamte Programm der nächsten zwei bis drei Wochen.
© Telekom
Eine elektronische Programmübersicht (EPG) zeigt bei Entertain dem Zuschauer das gesamte Programm der nächsten zwei bis drei Wochen.
Entertain ist das TV-Angebot der Deutschen Telekom, bei dem die Fernseh-Signale über die DSL-Leitung (via Internet Protocol) übertragen wird. Über einen Receiver gelangt das TV-Bild auf den Fernseher. Entertain bietet mehr als 130 verschiedene TV-Kanäle. Diese umfassen alle gängigen öffentlichrechtlichen Sender, private Kanäle und viele Spartenprogramme. Zusätzlich enthalten die Entertain-Pakete eine Telefonflatrate und einen DSL-Internetzugang. Telekom-Kunden erhalten somit alle Leistungen aus einer Hand. Außerdem bietet Entertain dank der Signalübertragung über die DSL Leitung zahlreiche innovative Funktionen: So kann der Zuschauer durch Drücken der Pause-Taste einfach das Programm anhalten und dann fortsetzen, wann er möchte. Auch die Aufnahme des TV-Programms auf der internen Festplatte ist einfach per Knopfdruck – über einen PC oder ein internetfähiges Handy sogar weltweit – möglich. Für das iPhone und Mobiltelefone mit Android-Betriebssystem gibt es sogar eine Applikation. Eine elektronische Programmübersicht (EPG) zeigt dem Zuschauer das gesamte Programm der nächsten zwei bis drei Wochen. Rund 2.500 nationale und internationale Radiosender kann der Entertain-Kunde über den Receiver empfangen.

nach obenFür jeden Geschmack das richtige Paket

Jeder Entertain-Kunde kann aus zahlreichen zusätzlichen Spartenkanälen sein persönliches Programm selbst zusammenstellen. Verschiedene Pakete für Spielfilme, Dokumentationen, Sport, Lifestyle, Kinder- und Erwachsenenunterhaltung enthalten jeweils bis zu 12 zusätzliche Sender wie beispielsweise 13th Street, TNT Serie, National Geographic Channel und ESPN America. Diese Pakete können jederzeit über das Entertain-Menü gebucht werden und haben eine Laufzeit von einem Monat. Die Pakete kosten zwischen 2,95 und 5,95 Euro*. Das Senderpaket Big TV umfasst alle zusätzlichen Kanäle aus den einzeln buchbaren Paketen für 16,95 Euro*.


* Preise zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Beitrags.


Lesen Sie weiter:
  • Analog wird Digital
    Seit der Jahrtausendwende wissen wir es. Aber, wie immer, kommt die Umstellungs-Panik erst kurz vor dem Termin. Die analoge Satellitenausstrahlung wird zum Mai 2012 eingestellt. Analoge Satellitenanlagen müssen bis dahin für Digitalempfang ausgerüstet werden. Oh je, was mach ich denn da? Kann ich nie wieder fernsehen, niemals mehr Radio hören? Alles halb so wild, meint unser Autor Manfred Eckermeier.

vorheriger Beitrag

Schlagworte dieser Seite

Android, Fernsehen, Flachbildschirm, Handy, Receiver, Smartcard, Time Shift
Klicken Sie auf ein Schlagwort, um alle Artikel mit diesem Schlagwort anzuzeigen.

Bitte melden Sie den Kommentar nur, wenn er andere Menschen beleidigt, beschimpft oder diskriminiert, oder Äußerungen enthält, die Gesetze verletzen (beispielsweise zu einer Straftat aufrufen).

Diesen Artikel kommentieren (0)

Ihr Kommentar


Diese Seite nutzt ausschließlich Session-Cookies. Permanente Cookies werden nicht verwendet!
Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.