Inhalt

Beton-Pflastersteine: Systeme

August 2010  


nach obenPflastersteinsysteme mit Abstandhalter

Durch an den Steinen angeformte oder zusätzlich eingelegte lose Abstandhalter wird der bei normalen Pflastersteinen 3 mm bis 5 mm große Fugenabstand auf 8 mm bis 35 mm erhöht. Dadurch erhöht sich auch die versickerungsfähige Fläche um ein vielfaches. Die breiten Fugen sind mit einem wasserdurchlässigen Mineralstoffgemisch zu füllen.

Systeme mit breiter Fuge sind aufgrund geringerer Verbundwirkung nur durchschnittlich belastbar und werden daher häufig bei Parkplatz- oder Hofflächen mit geringer Verkehrsbelastung eingesetzt. Eine Erhöhung des Verbundes bzw. der Verschiebesicherheit kann durch Nut und Feder Systeme der angeformten Abstandhalter erreicht werden. Lose eingelegte Abstandhalter sollten bei befahrenen Pflasterflächen generell vermieden werden.

Uni-Priora Öko bietet mit einer etwa 3 cm breiten Rasenfuge ausreichend Fugenanteil für eine natürliche Begrünung und ein bodenfreundliches Kleinklima. Der begrünbare Flächenanteil liegt mit 28 Prozent recht hoch. Aber aufpassen: Nur spezielle hochbelastbare Rasensorten verwenden!
© Kann
Uni-Priora Öko bietet mit einer etwa 3 cm breiten Rasenfuge ausreichend Fugenanteil für eine natürliche Begrünung und ein bodenfreundliches Kleinklima. Der begrünbare Flächenanteil liegt mit 28 Prozent recht hoch. Aber aufpassen: Nur spezielle hochbelastbare Rasensorten verwenden!
Häufig werden Fugen ab etwa 20 mm Breite begrünt. Diese Grünfugen gelten aber nicht als versickerungsfähig, da der für den Bewuchs notwenige Feinanteil und Humus die Versickerungsfähigkeit stark herabsetzt. Begrünte Fugen dienen in erster Linie der Gestaltung und für die Integration von befestigten Flächen in Vegetationsbereiche. Darüber hinaus haben Sie positiven Einfluss auf das Kleinklima und den Bewuchs.

nach obenPflastersteinsysteme mit Sickeröffnungen

Bei Pflastersteinsystemen mit Sickeröffnungen sind Aussparungen oder Öffnungen in oder an den Steinen integriert, über die das anfallende Oberflächenwasser abgeführt werden kann. Die durch die Verlegung entstehenden oder im Stein integrierten Öffnungen werden mit einem wasserdurchlässigen Mineralstoffgemisch gefüllt. Häufig werden diese Systeme bei Verbundpflastern angewendet und sind daher auch für höhere Verkehrsbelastungen geeignet. Sie finden ihren Einsatz auf Parkplätzen und Zufahrten.

Die nötige Stabilität der Rasengitterplatte wird durch die diagonalen Stege erzielt, die wie ein Korsett wirken. Sie sind schnell und einfach zu verlegen. Es gibt sie in drei Steindicken für unterschiedliche Nutzungsanforderungen.
© Archiv
Die nötige Stabilität der Rasengitterplatte wird durch die diagonalen Stege erzielt, die wie ein Korsett wirken. Sie sind schnell und einfach zu verlegen. Es gibt sie in drei Steindicken für unterschiedliche Nutzungsanforderungen.
Rasengitterplatten, wie hier Ragit, ermöglichen eine rationelle Flächenbefestigung mit einem besonders hohen Grünanteil. Die geräumigen Graskammern schützen zuverlässig die Grasnarbe und gewährleisten ein gesundes Wachstum.
© Archiv
Rasengitterplatten, wie hier Ragit, ermöglichen eine rationelle Flächenbefestigung mit einem besonders hohen Grünanteil. Die geräumigen Graskammern schützen zuverlässig die Grasnarbe und gewährleisten ein gesundes Wachstum.

nach obenHaufwerksporige Pflastersteine

Haufwerksporige oder auch Filterstein genannte Pflastersteine leiten das Oberflächenwasser nicht durch Öffnungen oder ausgeweitete Fugen, sondern direkt durch den offenporigen Stein ab. Sie bestehen aus speziellem Dränbetonen. Aus Dränbeton hergestellte Pflastersteine besitzen jedoch eine nicht so hohe Druckfestigkeit wie andere Betonpflastersteine und sind daher nur für geringere Belastungen geeignet. Sie werden im privaten Bereich, für wenig belasteten Wegebau und bei PKW Parkplätzen verwendet.


Lesen Sie weiter:
  • Ökologische Flächen mit Beton-Pflastersteinen
    Ökologie und Ökonomie gehören zusammen wie Pech und Schwefel, Teufel und Großmutter und Tünnes und Schäl. Glauben Sie nicht? Also ich habe festgestellt, dass man, wenn man einen guten Euro machen will, einfach "In Bezug zu Klimawandel und CO2" draufschreiben muss. Und schon rollt der Rubel. Was das mit unserem Thema zu tun hat? Eigentlich nicht mehr viel. Haben doch viele Kommunen die Reduzierung der Abwassergebühren beim Bau versickerungsfähiger Flächen schlichtweg gestrichen. Und damit wären wir bei einem ökologischen Thema endlich mal wieder weg vom rein ökonomischen Hintergrund.
  • Allgemeines
    • Vorteile des Versickerns von Niederschlagswasser
    • Schnelltest für die Versickerungsfähigkeit Ihres Bodens
    • Beispiele von Pflastersteinsystemen
  • Technische und rechtliche Grundlagen
  • Systeme
    • Pflastersteinsysteme mit Abstandhalter
    • Pflastersteinsysteme mit Sickeröffnungen
    • Haufwerksporige Pflastersteine
  • Technik
    • Anforderungen an den Baugrund
    • Anforderungen Oberbau
    • Anforderungen an Fuge und Bettung

nächster Beitrag

Schlagworte dieser Seite

Betonsteinpflaster, Pflastersteine, Versickerungsfähigkeit
Klicken Sie auf ein Schlagwort, um alle Artikel mit diesem Schlagwort anzuzeigen.

Bitte melden Sie den Kommentar nur, wenn er andere Menschen beleidigt, beschimpft oder diskriminiert, oder Äußerungen enthält, die Gesetze verletzen (beispielsweise zu einer Straftat aufrufen).

Diesen Artikel kommentieren (0)

Ihr Kommentar


Diese Seite nutzt ausschließlich Session-Cookies. Permanente Cookies werden nicht verwendet!
Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.