Inhalt

Beton-Pflastersteine: Allgemeines

August 2010  


nach obenVorteile des Versickerns von Niederschlagswasser

Die Flächenversickerung mit geeigneten Pflastersteinsystemen ist ein wichtiger Baustein im Gesamtkomplex des ökologischen Managements von Niederschlagswasser. Gemeinsam mit Dachbegrünung, Regenwassernutzung, Mulden- und Rigolenversickerung wird das anfallende Niederschlagswasser dem Grundwasser zugeführt und in geringerem Umfang in die Kanalisation geleitet.

Als Folge dieses nachhaltigen Umgangs mit Niederschlagswasser im privaten Bereich können Regenwasserentlastungsanlagen wie Regenrückhaltebecken oder Regenwasserkanäle im öffentlichen Bereich kleiner dimensioniert oder ganz auf diese verzichtet werden. Durch den geringer anfallenden und langsameren Oberflächenabfluss werden Hochwasserspitzen gemindert. In vielen Städten und Gemeinden werden deshalb versickerungsfähige Flächen durch geringere Abwassergebühren gefördert.

nach obenSchnelltest für die Versickerungsfähigkeit Ihres Bodens

Sie benötigen hierzu

  • Spaten
  • Zollstock
  • Wasser, 10-l-Eimer
  • Uhr mit Sekundenangabe
  • etwa eine Stunde Zeit

Schritt für Schritt

  1. Heben Sie eine Grube aus:
    40 cm lang, 40 cm breit, rund 40 cm tief mit möglichst ebener Sohle.
    Wichtig:
    Der Versuch sollte in derselben Tiefe stattfinden, in der nachher die Unterkante der Tragschicht liegt.
  2. Füllen Sie 10 Liter Wasser in die Grube. Stellen Sie die Zeit fest, die das Wasser zum vollständigen Versickern benötigt.
  3. Wiederholen Sie den Vorgang so oft, bis dreimal hintereinander etwa die gleiche Zeit benötigt wird.

Auswertung

Bis 2 Minuten Versickerungsdauer:
  • Gute Durchlässigkeit des Bodens
  • Höhe des Pflasters-/Tragschichtaufbau mind. 40 cm

2 bis 20 Minuten Versickerungsdauer:
  • Noch ausreichend Durchlässigkeit des Bodens
  • Höhe des Pflaster-/Tragschichtaufbaus mind. 50 cm

Über 20 Minuten Versickerungsdauer:
  • der Boden ist nicht oder nur gering durchlässig
  • Eine versickerungsfähige Flächenbefestigung sollten Sie nicht einbauen.

nach obenBeispiele von Pflastersteinsystemen

Pflastersteinsystem Via Vecia
© Kann
Pflastersteinsystem Via Vecia
Das Fugenbild der Via Vecia fasziniert. Besonders komfortabel wird das Verlegen mit den im wilden Verband vorgepackten Formen aus sechs verschiedenen Steinen.

Pflastersteinsystem Trento
© Steinwerk
Pflastersteinsystem Trento
Die profilierten Trento-Natursteinoberflächen sind zusätzlich kugelgestrahlt. Das verstärkt das natürliche und elegante Aussehen. Und ganz nebenbei wird die Trento-Oberfläche dadurch auch besonders rutschsicher.


Lesen Sie weiter:
  • Ökologische Flächen mit Beton-Pflastersteinen
    Ökologie und Ökonomie gehören zusammen wie Pech und Schwefel, Teufel und Großmutter und Tünnes und Schäl. Glauben Sie nicht? Also ich habe festgestellt, dass man, wenn man einen guten Euro machen will, einfach "In Bezug zu Klimawandel und CO2" draufschreiben muss. Und schon rollt der Rubel. Was das mit unserem Thema zu tun hat? Eigentlich nicht mehr viel. Haben doch viele Kommunen die Reduzierung der Abwassergebühren beim Bau versickerungsfähiger Flächen schlichtweg gestrichen. Und damit wären wir bei einem ökologischen Thema endlich mal wieder weg vom rein ökonomischen Hintergrund.
  • Allgemeines
    • Vorteile des Versickerns von Niederschlagswasser
    • Schnelltest für die Versickerungsfähigkeit Ihres Bodens
    • Beispiele von Pflastersteinsystemen
  • Technische und rechtliche Grundlagen
  • Systeme
    • Pflastersteinsysteme mit Abstandhalter
    • Pflastersteinsysteme mit Sickeröffnungen
    • Haufwerksporige Pflastersteine
  • Technik
    • Anforderungen an den Baugrund
    • Anforderungen Oberbau
    • Anforderungen an Fuge und Bettung

Schlagworte dieser Seite

Bodenbelag, Flächenversickerung, Pflastersteine, Rigolenversickerung, Versickerungsfähigkeit
Klicken Sie auf ein Schlagwort, um alle Artikel mit diesem Schlagwort anzuzeigen.

Bitte melden Sie den Kommentar nur, wenn er andere Menschen beleidigt, beschimpft oder diskriminiert, oder Äußerungen enthält, die Gesetze verletzen (beispielsweise zu einer Straftat aufrufen).

Diesen Artikel kommentieren (0)

Ihr Kommentar


Diese Seite nutzt ausschließlich Session-Cookies. Permanente Cookies werden nicht verwendet!
Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.