Inhalt
Ihre Sucheingabe:

Sie befinden sich hier: Haus | Garten | Leben > Ratgeber rund ums Eigenheim > Gekonnter Größen-Mix: Mosaik für den Boden
nächster Beitrag → Gesundes Wohnen mit Kindern

Gekonnter Größen-Mix: Mosaik für den Boden

Juli 2010 Der Hausflur ist Begrüßungsraum und Schuhabtreter gleichermaßen. Robust, pflegeleicht, aber auch einladend soll er sein. Bodenfliesen in unterschiedlichen Größen sind hier die richtige Wahl.


Gekonnter Größen-Mix
© Ceresit
Gekonnter Größen-Mix

Mosaik für den Boden
© Ceresit
Mosaik für den Boden
Die Vorteile von Fliesen im Flur sind bekannt. Sie sind resistent und lassen sich gut reinigen. Vielen ist ihre optische Wirkung allerdings zu kühl, gar zu eintönig. Wer die praktischen Steine aber selbst verlegt und geschickt kombiniert, kann den Fußboden kreativ gestalten. Was beispielsweise toll aussieht: Ein Mix aus großformatigen Fliesen und Glasmosaik.

Die Grundfläche schafft dabei mit einem zurückgenommenen Farbton Ruhe. Mit den trendigen Mosaiksteinen können Kontraste und Farbtupfer gesetzt werden. Dafür wird allerdings spezieller Fliesenkleber benötigt, der für das dichte Glasgefüge geeignet ist. Hier gilt es keine Kompromisse in Sachen Qualität zu machen.

Ceresit liefert die richtigen Systemprodukte zum Fliesenlegen in Eigenregie. Von der Untergrundvorbereitung bis hin zur Fugenversiegelung – alle Produkte sind perfekt aufeinander abgestimmt und versprechen optimale Ergebnisse.

nach obenUnd so geht's

Untergrund vorbereiten

Bevor es richtig losgehen kann, muss erst das richtige Fundament geschaffen werden.

Erster Schritt: Die Grundierung – sie reguliert die Saugfähigkeit und bindet überschüssigen Staub. Damit wird der Untergrund gefestigt und kann weiter bearbeitet werden. Bei saugenden Untergründen Ceresit Lösemittelfreier Tiefgrund mit einer Rolle auftragen und trocknen lassen.

Zweiter Schritt: Bodenausgleich. Nur auf einer absolut glatten und ebenen Fläche können die neuen Fliesen erfolgreich verlegt werden. Ideales Produkt für den Innenbereich: der selbstverlaufende 0 bis 20 mm Bodenausgleich von Ceresit. Drei Stunden nach der Anwendung ist der Boden wieder begehbar und bestens vorbereitet.

Fliesen kleben

Wichtig: Den richtigen Bedarf an Fliesen planen. Um den zu gewährleisten, sollten Fläche und Fliesen ausgemessen werden. Beim Kauf immer 10 bis 15 % Verschnitt einrechnen.

Neben den Fliesen und dem richtigen Fliesenkleber werden eine Fluchtschnur und ein großer rechter Winkel benötigt.

Dann geht es los mit den Maxi-Fliesen.

Anfangs Linien, parallel zur längsten Wand, im Abstand einer Fliesenreihe plus Dehnungsfuge (etwa 1 cm), aufzeichnen. Die erste Reihe lose auslegen, um Abweichungen im Farbverlauf korrigieren zu können. Die zweite Linie rechtwinklig zur ersten Linie ziehen. Fliesen entlang der zweiten Linie auslegen.

Passt alles? Dann kann der Fliesenkleber angerührt und mit einer Zahnkelle abschnittsweise aufgetragen werden. Im Fall der großformatigen Fliesen empfiehlt sich Ceresit Maxi Fliesenkleber. Er wurde speziell für "große" Aufgaben entwickelt, klebt Formate bis 50 × 50 cm. Das Produkt gleicht Unebenheiten bis 15 mm aus – bei großformatigen Fliesen ein entscheidender Vorteil.

Grundfliesen verlegen 1
© Ceresit
Grundfliesen verlegen 1/3
Grundfliesen verlegen 2/3
© Ceresit
Grundfliesen verlegen 2/3
Grundfliesen verlegen 3/3
© Ceresit
Grundfliesen verlegen 3/3

Reihe für Reihe werden die neuen Fliesen in das Kleberbett eingelegt – dabei immer aus dem Raum heraus arbeiten. So genannte Fugenkreuze sorgen für gleichmäßige Zwischenräume.

Wenn Sie später Teilflächen z. B. die Mitte des Raumes – mit Glasmosaik schmücken möchten, muss hier natürlich vorab entsprechend Platz ausgespart werden.

Die kleinen Mosaiksteine sind auf ein Netz aufgebracht, das vollständig in das Kleberbett eingelegt wird. Dafür sollte ein spezieller Fliesenkleber genutzt werden, der weiß ist und somit nicht durchscheint. Ceresit Naturstein Fliesenkleber spezial flexibel beispielsweise ist besonders weiß und eignet sich speziell zur verfärbungsfreien Verlegung von dünnen oder durchscheinenden Fliesen sowie von Naturstein.

Glasmosaik verlegen 1/3
© Ceresit
Glasmosaik verlegen 1/3
Glasmosaik verlegen 2/3
© Ceresit
Glasmosaik verlegen 2/3
Glasmosaik verlegen 3/3
© Ceresit
Glasmosaik verlegen 3/3

Fugen abdichten

Nach etwa 12 Stunden können die neuen Fliesen mit Ceresit Superfein Fugenbunt, für eine besonders feine Fugenoptik, verfugt werden. Diesen klumpenfrei zu einer fließfähigen Masse anrühren und über die zu verfugende Fläche ausgießen. Mit einem Gummiwischer kann der Mörtel gleichmäßig verteilt werden: Dabei mehrmals über die Fugen streichen, bis sie gefüllt sind und die Reste mit dem Gummiwischer abziehen. (Wichtig: immer diagonal zum Fugenverlauf arbeiten).

Jetzt fehlt nur noch der "Wischtest": Nach etwa 15 Minuten mit der Hand über den Boden wischen. Ist die Hand staubig und trocken, kann die Fläche mit einem Schwammbrett – diagonal zum Fugenverlauf – abgewaschen werden. Den letzten Mörtelschleier mit einem Baumwolltuch wegpolieren und fertig ist das glatte Fugenbild.

Fugen füllen 1/3
© Ceresit
Fugen füllen 1/3
Fugen füllen 2/3
© Ceresit
Fugen füllen 2/3
Fugen füllen 3/3
© Ceresit
Fugen füllen 3/3

Vorteil: Glatte Fugen punkten durch eine bessere Optik und bieten weniger Haftung für Schmutzpartikel.

Randfugen füllen

Fuge glätten
© Ceresit
Fuge glätten
Damit Bewegungen zwischen Boden und Wand flexibel ausgeglichen werden können, müssen die Anschlussfugen sicher im System versiegelt werden, z. B. mit Ceresit Bau Silikon. Die Dichtmasse ist besonders strapazierfähig und komfortabel anzuwenden:

Für die Versiegelung erst die Kartuschenspitze mit dem Ceresit Glättcutter auf Fugenbreite abschneiden, die Kartusche in die Kartuschenpistole legen und die Dichtmasse in die saubere Anschlussfuge einbringen. Anschließend den Dichtstoff mit dem Ceresit Fugenglätter-Set glätten und durchhärten lassen. Fertig! Der neue Boden im Flur erfüllt alle Anforderungen.

Die Fliesen sind pflegeleicht und schick zugleich. Und dank der hochwertigen Systemprodukte kann sich das ganz sicher jahrelang sehen lassen.


nächster Beitrag → Gesundes Wohnen mit Kindern
Kleine Schäden im Terrassenboden sind mit dem Ceresit Boden-Reparaturmörtel im Handumdrehen ausgebessert.
Wie Sie den Außenbereich auf Vordermann bringen
Fliesen verlegen
Treppensanierung in Eigenregie
Ganz schön vielseitig: Wir lieben Fliesen!

Schlagworte dieser Seite:

Fliesen, Fliesen legen, Fliesenkleber, Fuge, Mosaik, Randfuge, renovieren

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um alle Artikel mit diesem Schlagwort anzuzeigen.

Bitte melden Sie den Kommentar nur, wenn er andere Menschen beleidigt, beschimpft oder diskriminiert, oder Äußerungen enthält, die Gesetze verletzen (beispielsweise zu einer Straftat aufrufen).

Diesen Artikel kommentieren (0)

Ihr Kommentar


Datenschutz | Impressum | Kontakt
Die Website enthält Bilder von www.pixelio.de

Familienheim und Garten Verlagsgesellschaft mbH

Copyright

Familienheim und Garten
Verlagsgesellschaft mbH
Bonn, 2019

Entwicklung/Realisierung

MultimedaConcept, Bonn
Kennedyalle 17, 53175 Bonn
office@mmcm.de
www.mmcm.de