Inhalt
Ihre Sucheingabe:

Sie befinden sich hier: Haus | Garten | Leben > Lebensqualität > Dekorationen für Winter und Weihnachten
← vorheriger BeitragSommerliche Dekorationen

Dekorationen für Winter und Weihnachten

Der über der Haustür aufgehängte Mistelzweig soll beim Betreten des Hauses Glück (und vielleicht einen Kuss) einbringen. Ein Brauch aus England und Amerika. Mistelzweige kann man heute fast auf jedem Marktplatz kaufen.
© Schneider, Barbara
Der über der Haustür aufgehängte Mistelzweig soll beim Betreten des Hauses Glück (und vielleicht einen Kuss) einbringen. Ein Brauch aus England und Amerika. Mistelzweige kann man heute fast auf jedem Marktplatz kaufen.

Dezember 2009 Aus dem unwirtlichen Garten in eine stimmungsvolle Wohnung zu treten, ist ein Kontrast, der die Seele erfreut und die Melancholie des Winterwetters überdecken kann. Dafür genügen schon ein paar kleine Dekorationen. Lassen Sie sich von unserer Designerin inspirieren!


Sich ein wenig zurückziehen, die Pause der Natur und der Gartenfreuden für besinnliche Stunden nutzen. Wer diesen Rat befolgt, kann während der Winterzeit mehr Energie sammeln, als es die Flucht in den warmen Süden vermag. Jetzt kann man nicht nur fürs nächste Jahr planen, sondern auch der Wohnung eine besondere Atmosphäre verleihen, und die Weihnachtszeit bietet dafür den schönsten Anlass.

Wenn man es richtig angeht, braucht man für diese winterlichen Dekorationen weder viel Geld noch großen Aufwand. Was ist noch übrig von den Weihnachtsdingen aus dem letzten Jahr? Was bietet der Garten an skurrilen Zweigen, die man trocknen, goldfarben spritzen und aufhängen kann? Auch die Blumengeschäfte stellen sich in ihrem Angebot auf Weihnachten ein.

Kranz mit künstlichen Weihnachtssternen
© Schneider, Barbara
Dekorationen für Winter und Weihnachten
Die großen Weihnachtssterne im Kranz (siehe Foto) kommen jedoch nicht aus dem Blumenladen. Sie sind Kunstblumen aus samtartigem Stoff. In einen Kranz aus ebenfalls künstlichen Ranken eingeflochten, wirken sie genau so reizvoll wie die echten Weihnachtssterne, die in der warmen Wohnung schnell verblühen und dann als Wegwerf-Artikel im Müll landen. Kunstblumen gibt es in speziellen Geschäften oder den Dekorations-Abteilungen von Einrichtungshäusern. Je schöner, desto teurer – aber pfleglich behandelt und gut verpackt, können sie jedes Jahr aufs Neue ans Licht geholt werden und das Auge erfreuen.

Weihnachtskugeln müssen nicht am Baum hängen. In Korb oder Schale arrangiert, können sie zu einem silbernen, goldenen oder auch roten Kunstwerk zu sammengestellt werden. Alte Kugeln und Kerzen werden mit Sprühlack farblich angepasst.
© Schneider, Barbara
Weihnachtskugeln müssen nicht am Baum hängen. In Korb oder Schale arrangiert, können sie zu einem silbernen, goldenen oder auch roten Kunstwerk zu sammengestellt werden. Alte Kugeln und Kerzen werden mit Sprühlack farblich angepasst.
Auch lohnt es sich, alte Dekorationen wie Kugeln und Zapfen, die mit den Jahren unansehnlich geworden sind, aufzuarbeiten. Farbiger Sprühlack in Gold, Silber oder Rot-Tönen kann diesen Dingen neue Schönheit verleihen und stilvolle Arrangements möglich machen.

Wichtig ist jedoch die bewusste Anordnung der Dekorationen. Man muss nicht gleich die ganze Wohnung in einen Weihnachtsbazar verwandeln. Um winterlichweihnachtliche Stimmung zu erzeugen, genügt meist schon eine geschickte Platzierung. Speziell für die adventlich geschmückte Kaffeetafel. Hier kann man schon mit kleinen Ideen viel Freude bewirken: Selbstbedruckte Servietten, aus Zier-Ranken geformte Anfangsbuchstaben der Gäste-Namen oder auch das beigelegte Säckchen mit weihnachtlichen Gewürzen, wie Zimt, Muskat, Sternanis und Koriander (alles natürlich ungemahlen).

  • Selbstbedruckte Servietten mit Lieblingsmotiven der Kinder. Die adventliche Kaffeetafel lässt sich stilvoll gestalten. | © Schneider, Barbara
  • Ganz einfach, aber nicht minder attraktiv. Die hier zum „M“ gebogene Buchsranke signalisiert: Hier sitzt Michael! Künstliche Ranken kann man als Meterware kaufen, stückweise abschneiden und formen. | © Schneider, Barbara
  • Für Erwachsene ein Säckchen mit Weihnachtsgewürzen. | © Schneider, Barbara
  • Leuchtend rote Äpfel, beklebt mit goldenen Sternchen oder auch Namen, sind als weihnachtliche Kerzenhalter Schmuckstücke für jede Tischdekoration. Wenn man die Äpfel abends ins Kühle stellt halten sie bis zu fünf Tagen. | © Schneider, Barbara
  • Im tannengrünen Adventskranz passen die weißen Kerzen gut zu ebenfalls weißen Kunstrosen. Zusammen mit den, an weiße Schleifen gehängten, selbst genähten Batistherzen in lichtem Blau werden hier die Farben des Winters aufgenommen. | © Schneider, Barbara
  • Nichts für Anfänger: Ein ausgesägtes Sperrholz-Herz als Hintergrund für 24 Sterne, hinter denen sich Überraschungen verbergen. Die nummerierten Sterne aus gold-beklebter Pappe werden von kleinen Häkchen getragen. | © Schneider, Barbara

Mit ein wenig Geschick lassen sich aus den vielen kleinen Dingen, die noch in Kartons schlummern oder auch im Kaufhaus angeboten werden, kleine Kunstwerke schaffen – nicht für die Ewigkeit, aber für einige Wochen zur eigenen Freude.

nach obenWeihnachtliches selbst gebastelt

Das Basteln kleiner Dekorationen ist nicht nur eine Frage des Geschicks, sondern auch von Geduld und Erfahrung. Viele machen den Fehler, sich gleich an komplizierte Kunstwerke heranzutrauen und sind dann mit dem Ergebnis nicht zufrieden. Am besten bastelt man zuerst einfache Objekte, die für Kinder geeignet sind.

Weihnachtliches selbst gebastelt
© Schneider, Barbara
Weihnachtliches selbst gebastelt
Bei weitergehenden Basteleien stellt sich schnell heraus, auf welchem Gebiet man besonders geschickt ist. Laubsägen mit Sperrholz, Ausschneiden von Pappe und Papier. Auch für den Umgang mit Farbe und Pinsel, besonders beim Spritzen von Lack und Bronze, braucht es ein Gefühl, das erst einmal geschult werden muss.

Aber dafür gibt es ja die Arbeitsteilung. Wer kein Sperrholz-Herz aussägen kann, findet dafür sicher einen Helfer. Und auch das Ansprühen von Nüssen und Tannenzapfen mit Gold- oder Silberbronze gelingt unter Anleitung besser. Das gilt auch für eigene Ideen, die nicht immer ganz einfach zu realisieren sind. Im Bild rechts ist simple Wellpappe die Basis für kleine Basteleien. Eine Tasche für Geschenke, eine Schachtel für Schmuck oder ein ganzer Weihnachtsengel. Hier ist jedoch Sorgfalt wichtig, sonst geht der Überraschungseffekt verloren.

← vorheriger BeitragSommerliche Dekorationen
Winterliche Kerzen
Drei Männer im Schnee - Winterliche Kerzen
Heißkleber ist - wie der Name fast vermuten lässt - wirklich sehr, sehr heiß. Daher solltest du dir beim Basteln damit besser von einem Erwachsenen helfen lassen.
11/15: "Knusprige" Advents-Deko
Virginia Horstmann: Zucker, Zimt und Sterne - Jeannys Weihnachtsrezepte
Bücher für die Vorweihnachtszeit

Schlagworte dieser Seite:

Deko-Tipp, Dekoration, Engel, Kerze, Kranz, Schmuck, Tischdekoration, Weihnachten, basteln

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um alle Artikel mit diesem Schlagwort anzuzeigen.

Bitte melden Sie den Kommentar nur, wenn er andere Menschen beleidigt, beschimpft oder diskriminiert, oder Äußerungen enthält, die Gesetze verletzen (beispielsweise zu einer Straftat aufrufen).

Diesen Artikel kommentieren (0)

Ihr Kommentar


Datenschutz | Impressum | Kontakt
Die Website enthält Bilder von www.pixelio.de

Familienheim und Garten Verlagsgesellschaft mbH

Copyright

Familienheim und Garten
Verlagsgesellschaft mbH
Bonn, 2019

Entwicklung/Realisierung

MultimedaConcept, Bonn
Kennedyalle 17, 53175 Bonn
office@mmcm.de
www.mmcm.de