Inhalt
Ihre Sucheingabe:

Sie befinden sich hier: Haus | Garten | Leben > Tierwelt > Aquarien richtig einrichten

Aquarien richtig einrichten –
Von der Standortwahl bis zum Fischbesatz

Aquarien richtig einrichten
© sera
Aquarien richtig einrichten

Dieser externe Inhalt enthält Daten und Cookies von Amazon.
Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser Inhalt und alle anderen Inhalte von Amazon angezeigt werden.

Amazon Anzeigen anzeigen


Oktober 2009 Aquarien bieten nicht nur Einblicke in eine faszinierende Welt, sie bewirken ebenso ein Gefühl der absoluten Entspannung. Für Neulinge bietet sera ein Komplett-System an, das sofort einsatzbereit ist: Damit die ersten Schritte mit dem Biotop nano cube 60 auf Anhieb klappen, zeigen Familienheim und Garten und sera, wie die Einrichtung funktioniert.


Ob exotische Fische oder bunte Garnelen – ein Aquarium ist ein Blickfang in jedem Wohnraum. Viele schrecken jedoch vor dem Kauf zurück, weil sie Angst vor Fehlern bei Einrichtung und Pflege haben. Die Lösung bietet sera: Das Biotop nano cube 60 ist aufgrund seiner Komplettausstattung das perfekte Einsteiger-Aquarium. Und durch seine platzsparende, kubische Form eignet es sich für fast jede Raumgröße.

Mit der richtigen Anleitung funktioniert die wichtige Ersteinrichtung des Beckens sicher und einfach.

nach oben1. Vorbereitung

Der Zeitpunkt der Einrichtung und Inbetriebnahme des sera Biotop nano cube 60 sollte mit Bedacht ausgewählt werden. Denn bis der letzte Fisch seinen Weg ins Becken gefunden hat, dauert es elf Tage.

Nach dem ersten Tag mit Aufbau, Installation und Einrichtung ist der zeitintensive Teil der Inbetriebnahme zwar abgeschlossen, doch da der Fischbesatz etappenweise vorgenommen wird, sind über eineinhalb Wochen fast täglich kleine Verrichtungen nötig – Überschneidungen mit Urlaub oder ähnlichem wären da also ungünstig.

Dieser externe Inhalt enthält Daten und Cookies von Amazon.
Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser Inhalt und alle anderen Inhalte von Amazon angezeigt werden.

Amazon Anzeigen anzeigen


Das neue Hobby beginnt mit der Auswahl des Standorts: Das sera Biotop nano cube 60 muss rutschsicher und stabil an einem geeigneten Platz aufgestellt werden – dazu eignet sich der passende Unterschrank. Ideale Standorte sind ruhige Stellen ohne direkte Sonneneinstrahlung. Für Filter, Heizung und Beleuchtung sollte eine Mehrfach-Steckdose in der Nähe sein. Achtung: Ein nachträgliches Versetzen des Aquariums ist aufgrund des Eigengewichts schwierig. Deshalb muss der Standort sorgfältig ausgewählt werden.

Zunächst wird das Aquarium von innen gereinigt – dazu unbedingt einen neuen Eimer nehmen, der noch nie mit Reinigungsmitteln oder anderen Chemikalien in Berührung gekommen ist und nur für die Aquarienpflege genutzt wird. Die Scheiben dürfen nicht mit chemischen Glasreinigern gesäubert werden – stattdessen einfach heißes Wasser und einen festen Lappen oder Schwamm mit ein wenig sera pH-minus verwenden.

Den Bodengrund im Aquarium bereiten
© sera
Den Bodengrund im Aquarium bereiten
Nun geht es an den Bodengrund: Als unterste Schicht wird der Bodengrunddünger sera floredepot etwa 2 cm hoch aufgefüllt. Er versorgt die Pflanzen in der Anwachsphase mit wichtigen Nährstoffen. Darüber kommt – nach kurzer Reinigung mit Wasser – eine etwa 5 cm hohe Kiesschicht. Hierzu eignet sich am besten Aquarienkies aus dem Fachhandel. Besonders gut wirken dunkle Sorten, weil sie die Farben der Fische besser zur Geltung bringen.

nach oben2. Dekoration

Aquarium dekorieren
© sera
Aquarium dekorieren
Bei der Dekoration ist Kreativität gefragt: Ob Steine, Schneckenhäuser oder Wurzeln – es gibt zahlreiche Möglichkeiten zur individuellen Gestaltung des sera Biotop nano cube 60. Die verschiedenen Elemente der Unterwasserlandschaft sind im Fachhandel erhältlich und erst nach der Reinigung mit heißem Wasser einsatzbereit. Wichtig: Das Revier der Fische so strukturieren, dass diese sich auch verstecken können.

nach oben3. Pflanzen einsetzen

Wasser vor dem Einsetzen der Pflanzen und Fische aufbereiten
© sera
Wasser vor dem Einsetzen der Pflanzen und Fische aufbereiten
Ist die Dekoration abgeschlossen, sollte das Becken zu zwei Dritteln mit Wasser gefüllt werden. Da sich unbehandeltes Leitungswasser nicht als Aquarienwasser eignet, muss es vor dem Einsetzen der Pflanzen und Fische aufbereitet werden – dazu einfach den sera Wasseraufbereiter aquatan nach Anleitung ins Becken geben.

Biofiltermedium sera siporax mit sera Filter biostart aktivieren
© sera
Biofiltermedium sera siporax mit sera Filter biostart aktivieren
Jetzt die mitgelieferte Plug-In-Komplettausstattung installieren und in Betrieb nehmen. Der Filter muss in Gang gebracht werden, indem das Biofiltermedium sera siporax mit sera Filter biostart aktiviert wird.

Pflanzen ins Aquarium einsetzen
© sera
Pflanzen ins Aquarium einsetzen
Vor dem Einsetzen der Pflanzen werden die Wurzelspitzen mit einer scharfen Schere um etwa 3 cm gekürzt, danach wird ein Pflanzloch in den Bodengrund gedrückt. Das Gewächs einsetzen, die Wurzeln mit ein wenig Kies bedecken.

nach oben4. Fische einsetzen

Wenn Filter, Heizung und Beleuchtung funktionieren, kann das Biotop nano cube 60 vollständig, d. h. bis 2 cm unter den Rand mit Wasser gefüllt werden. Dann mit den sera Wassertests das Wasser prüfen. Wenn nach der Zugabe von sera aquatan mindestens eine Stunde vergangen ist, sera bio nitrivec ins Aquarium geben.

Fische ins Aquarium einsetzen
© sera
Fische ins Aquarium einsetzen
Aquarium
© sera
Aquarium
Achtung: Erst am zweiten Tag werden die ersten zehn Prozent des Fischbestands eingesetzt. Dabei sollte die Beleuchtung abgeschaltet werden, um den Fischen unnötigen Stress zu ersparen.

Um den Tieren die Eingewöhnung zu erleichtern, empfiehlt sich beim Fischeinsatz eine behutsame Vorgehensweise:

Den Fisch-Beutel mit der Öffnung nach oben ins Wasser setzen und den Rand mehrfach umkrempeln. Im Verlauf einer halben Stunde portionsweise etwa die zwei- bis dreifache Menge Aquarienwasser hinzugeben. Danach die Fische mit einem Fangnetz umsetzen und das Transportwasser entsorgen.

Am vierten Tag werden weitere 30 Prozent des Fischbestandes hinzugefügt. Nochmals 30 Prozent kommen am achten Tag hinzu, der Rest am elften.

Wichtig: Am fünften, am siebten sowie am zehnten Tag sollten regelmäßig Wasserkontrollen vorgenommen werden. Zu hohe Nitrit-, Ammonium- bzw. Ammoniakwerte, wie sie gelegentlich bei der Aquariumeinrichtung auftreten, können effektiv mit sera toxivec neutralisiert werden.
Einrichtungsvorschläge und Tipps gibt’s im sera Ratgeber und unter www.sera.de.
Goldfische - Die richtige Haltung im Kaltwasseraquarium
Haus | Garten | Leben
Goldfische - Bunte Energiebündel mit Persönlichkeit
Haus | Garten | Leben
Neues fürs Aquarium
Haus | Garten | Leben
Vergesslichkeit bei der Katze

Schlagworte dieser Seite:

Aquarium, Heimtier

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um alle Artikel mit diesem Schlagwort anzuzeigen.

Bitte melden Sie den Kommentar nur, wenn er andere Menschen beleidigt, beschimpft oder diskriminiert, oder Äußerungen enthält, die Gesetze verletzen (beispielsweise zu einer Straftat aufrufen).

Diesen Artikel kommentieren (0)

Ihr Kommentar


Datenschutz | Impressum | Kontakt
Die Website enthält Bilder von www.pixelio.de

Familienheim und Garten Verlagsgesellschaft mbH

Copyright

Familienheim und Garten
Verlagsgesellschaft mbH
Bonn, 2020

Entwicklung/Realisierung

MultimedaConcept, Bonn
Kennedyalle 17, 53175 Bonn
office@mmcm.de
www.mmcm.de