Inhalt
Ihre Sucheingabe:

Sie befinden sich hier: Haus | Garten | Leben > Gesundheit > Zahnmedizin – ganzheitlich betrachtet
← vorheriger BeitragArthrose - eine Volkskrankheit
nächster Beitrag → Die Prostata

Zahnmedizin – ganzheitlich betrachtet

Zahnmedizin – ganzheitlich betrachtet
© Archiv
Zahnmedizin – ganzheitlich betrachtet

Oktober 2009 Die ganzheitliche Zahnmedizin beschäftigt sich mit Zusammenhängen im gesamten Körper. Ganzheitlich arbeitende Zahnärzte erwerben zusätzliches Wissen in anderen medizinischen Bereichen, um diesem Sachverhalt Rechnung zu tragen. Sie kooperieren mit ausgewählten Dentallaboren, die besondere Fähigkeiten in der Herstellung von Bio-Zahnersatz erworben haben. Ziel ist es, die Gesamtgesundheit der Patienten über die Zahngesundheit zu verbessern.


nach obenZähne und Zahnersatz können Wechselwirkungen im Körper auslösen

Es hämmert, bohrt und sticht im Kopf: Drei Viertel aller Deutschen können davon ein leidvolles Lied singen. Was unser Gehirn so nachhaltig und schmerzvoll beschäftigt, lässt sich häufig selbst nach zahlreichen Arztbesuchen nicht klären. "Oft ist es ratsam, den Zahnarzt in die Suche nach der Ursache einzubeziehen. Leider ist vielen Patienten nicht bekannt, dass auch Zähne und Zahnersatz Kopfweh auslösen", erläutert Dr. Wolfgang Koch von der Internationalen Gesellschaft für Ganzheitliche ZahnMedizin (GZM).

Selbst kleinste Veränderungen können den Biss erheblich verändern und zu Dysfunktionen führen. Die Ursache liegt in diesem Fall zwar im Mund, die Schmerzen strahlen aber aus. Übrigens nicht nur in den Kopf: Über Muskelfunktionsketten überträgt sich diese Fehlfunktion auf die Wirbelsäule, auch schmerzhafte Verspannungen im Rücken entstehen nicht selten auf diese Weise.

Ein Zahnarzt prüft bei solchen Beschwerden zunächst den Zahnersatz: Ist er schlecht eingepasst oder abgenutzt? Desgleichen können natürliche Zähne durch ein leichtes Kippen ihre physiologische Position verändern und so zu Schmerzen führen. Dr. Koch rät: "Patienten sollten deshalb auch ihren Zahnarzt in die Diagnosefindung einbeziehen." Zahnärzte und Dentallabore der Internationalen Gesellschaft für Ganzheitliche ZahnMedizin achten sehr auf Wechselwirkungen von Zähnen, Zahnersatz und Körper.

nach obenBeträchtlicher volkswirtschaftlicher Schaden

© Archiv
Von wegen "das bisschen Kopfweh", wie so manche leichtfertig urteilen: Die Auswirkungen sind erheblich, denn nicht nur die jeweils Betroffenen leiden, die gesamte Volkswirtschaft spürt die Folgen. Alleine in den USA gehen jährlich 17,8 Arbeitstage bezogen auf 100 Arbeitnehmer durch Funktionsstörungen des Kausystems verloren, Experten halten diese erschreckenden Zahlen auch für Deutschland realistisch.

nach obenGZM-Qualitätszeichen

Begriffe wie Bio-Zahnersatz oder ganzheitliche Zahnmedizin sind inhaltlich per Gesetz nicht definiert. Die Internationale Gesellschaft für Ganzheitliche ZahnMedizin hat deshalb Standards aufgestellt. Sie berücksichtigen, dass Zähne und Zahnersatz in enger Wechselwirkung mit dem gesamten Körper stehen. Kranke Zähne und Zahnersatz, der vom Körper nicht vertragen wird, können aktuellen Studien zufolge vielfältige Beschwerden wie beispielsweise Migräne, Rückenschmerzen oder Tinnitus auslösen. Zahnärzte und Labore, die nach den GZM-Standards arbeiten, sind am GZM-Qualitätszeichen erkennbar.
← vorheriger BeitragArthrose - eine Volkskrankheit
nächster Beitrag → Die Prostata
Steifer Hals Ursachen und Behandlung
Haus | Garten | Leben
Steifer Hals - Ursachen und Behandlung
Haus | Garten | Leben
Zähne – ein teures Gut

Schlagworte dieser Seite:

Beschwerden, Dysfunktion, Kopfschmerzen, Kopfweh, Körper, Zähne

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um alle Artikel mit diesem Schlagwort anzuzeigen.


Datenschutz | Impressum | Kontakt
Die Website enthält Bilder von www.pixelio.de

Familienheim und Garten Verlagsgesellschaft mbH

Copyright

Familienheim und Garten
Verlagsgesellschaft mbH
Bonn, 2020

Entwicklung/Realisierung

MultimedaConcept, Bonn
Kennedyalle 17, 53175 Bonn
office@mmcm.de
www.mmcm.de