Inhalt
Ihre Sucheingabe:

Sie befinden sich hier: Haus | Garten | Leben > Ratgeber rund ums Eigenheim > Fugen erneuern und Kosten sparen
nächster Beitrag → Verputzen im Handumdrehen

Fugen erneuern und Kosten sparen − Gegen Schimmelbefall vorgehen

Fugen erneuern und Kosten sparen
© Sista
Fugen erneuern und Kosten sparen

September 2009 Ob der Sprung unter die Dusche oder ein behagliches Entspannungsbad: Jeder verbringt viel Zeit im eigenen Badezimmer. Wo so viel Wasser fließt, kann sich schnell Schimmel in den Anschlussfugen bilden, der Gesundheit und Bausubstanz gefährdet. Wer Krankheiten und hohe Sanierungskosten vermeiden will, legt selbst Hand an und wechselt die Fugen – beispielsweise mit dem Aktiv-Silikon Sista Schimmel Blocker. Damit bleiben die Fugen garantiert fünf Jahre schimmelfrei.


Hausbesitzer kennen das Problem: Schon nach kurzer Zeit breiten sich in den Anschlussfugen im Bad Schimmelpilze aus. Kein Wunder – eine vierköpfige Familie produziert bei einer durchschnittlichen Duschzeit von drei Minuten pro Person gemeinsam sechs Liter Wasserdampf am Tag! Diese Feuchtigkeit bildet beste Voraussetzungen für Schimmel, der langfristig die Gesundheit und die Bausubstanz schädigt. Denn auch wer ordentlich putzt, entfernt den Schimmel nur oberflächlich: Unsichtbare Pilzfäden bleiben im Silikon und bilden nach einiger Zeit neue Sporen. Dieser Kreislauf zerstört die Fugen, lässt Feuchtigkeit eindringen und sorgt so für Bauschäden.

Wenn teure Sanierungskosten gespart und das Badezimmer als ein Ort der Entspannung erhalten bleiben soll, ist eine Neuverfugung dringend nötig. Mit dem Sista Schimmel Blocker klappt der Fugenwechsel in Eigenregie und ein dauerhaft schimmelfreies Badeerlebnis ist garantiert. Denn das Produkt wirkt dreifach: Es verhindert die Anlagerung von Schimmelsporen auf der Fuge, stoppt das Sporenwachstum und unterbindet die Ausbreitung von Schimmel. Dafür wurde der Schimmel Blocker vom Institut Fresenius als "bestes Sanitär-Silikon seiner Klasse" ausgezeichnet.

nach obenUnd so geht es

Bilder 1 bis 3: Vorbereitung – alte Silikonfuge entfernen

Bild 1
© Sista
Bild 1
Bild 2
© Sista
Bild 2
Bild 3
© Sista
Bild 3
Vorab müssen die Fugen vollständig von dem alten Dichtstoff, Schimmel und anderen Rückständen befreit werden. Dafür eignet sich der Sista Fugenhai oder notfalls ein Teppichmesser. Mit dem spitzen Ende wird die Dichtmasse angestochen. Durch Schieben und Ziehen lässt sich die alte Silikonmasse nun aus den Fugen herausschneiden.

Bei Rückständen einfach Sista Silikon-Entferner mit der Kartusche ca. 1 cm dick auf die Reste auftragen und nach der Einwirkzeit mit einem Spachtel oder einem Tuch entfernen. Um ein professionelles Ergebnis zu erzielen, muss der Schimmel auch von den Untergründen restlos entfernt werden.

Tipp: Das saubere Abkleben der Fugen vereinfacht die nächsten Arbeitsschritte.

Bild 4: Kartusche vorbereiten

Bild 4
© Sista
Bild 4
Zum Öffnen der Kartusche den Sista Glätt-Cutter oder ein Cuttermesser zur Hand nehmen. Nachdem die rote Verschlusskappe entfernt wurde, die Spitze der Düse entsprechend der Fugenbreite schräg anschneiden.

Tipp: Als Alternative zur Kartusche bietet sich für Ungeübte der praktische Spender an. Der ermöglicht einfaches Verfugen ohne Kartuschenpistole.

Bild 5: Die Verfugung

Bild 5
© Sista
Bild 5
Nun die Dichtmasse ebenmäßig und blasenfrei durch Druck auf den Pistolengriff in die Fuge einbringen. Durch gleichmäßiges Ziehen gelingt eine durchgängige Fuge ohne Fehlstellen. Damit die Kartusche sofort und immer wieder einsetzbar ist, Verschlusskappe nach Gebrauch wieder auf die Düse setzen.

Bild 6: Glätten

Bild 6
© Sista
Bild 6
Für ein fachmännisches Glätten sollte die eingespritzte Silikonmasse innerhalb von 10 Minuten mit Pril-Wasser besprüht werden. Nun lässt sich die überschüssige Dichtmasse mit dem Glätt-Cutter oder dem Fugenglätter-Set (wie mit einem Löffel) sauber abziehen. Abschließend eventuell nachglätten.


nächster Beitrag → Verputzen im Handumdrehen
Vom Institut Fresenius bestätigt: Sista Schimmel Blocker – das "beste Sanitär-Silikon seiner Klasse".
Auf Nimmerwiedersehen, Schimmel!
Vorsicht Schimmel - Teure Bäder richtig schützen
So vermeiden Sie Bauschäden
So vermeiden Sie Bauschäden

Schlagworte dieser Seite:

Bad, Badezimmer, Fuge, Fugendichtmasse, Schimmel, Silikon, abdichten, verfugen

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um alle Artikel mit diesem Schlagwort anzuzeigen.


Datenschutz | Impressum | Kontakt
Die Website enthält Bilder von www.pixelio.de

Familienheim und Garten Verlagsgesellschaft mbH

Copyright

Familienheim und Garten
Verlagsgesellschaft mbH
Bonn, 2019

Entwicklung/Realisierung

MultimedaConcept, Bonn
Kennedyalle 17, 53175 Bonn
office@mmcm.de
www.mmcm.de