Inhalt
Ihre Sucheingabe:

Sie befinden sich hier: Haus | Garten | Leben > Ratgeber rund ums Eigenheim > Treppensanierung in Eigenregie
← vorheriger BeitragVerputzen im Handumdrehen

Treppensanierung in Eigenregie − Für einen schönen Hauseingang

Juli 2009 Treppen werden mit Füßen getreten, dafür sind sie ja auch da. Zusätzlich sind die Stufen vor der Haustür Witterungseinflüssen ausgesetzt. Bei dieser Beanspruchung bleiben Kratzer, Risse oder Verfärbungen oft nicht aus. Damit der Eingangsbereich wieder in vollem Glanz erstrahlt, müssen also neue Fliesen her. Mit den hochwertigen Systemprodukten von Ceresit klappt die Treppensanierung sogar in Eigenregie.


Geburtstagsfeier, Hochzeitstag oder ein gemütliches Abendessen: Anlässe, um Familie und Freunde zu sich einzuladen, gibt es immer wieder. Wenn die Gäste kommen sind aber nicht nur eine stilvolle Einrichtung und ein gepflegter Garten wichtig. Bereits die Treppe zur Haustür sollte einen guten Eindruck machen.

Nach einigen Jahren zeigen sich dort aber meist Frostschäden,Kratzer und Löcher. Diese können sogar zu gefährlichen Stolperfallen werden. Dabei lässt sich eine Rundumerneuerung der Treppe leicht in Eigenregie realisieren. Mit den richtigen Systemprodukten von Ceresit gelingt die Verlegung neuer Fliesen sogar besonders sicher und unkompliziert. So hält die Außentreppe wieder jahrelang den extremen Witterungseinflüssen stand.

nach obenUnd so geht es

Vorbereitung

Nach der Entfernung der alten Fliesen sollte der Untergrund für die neue Verlegung gut vorbereitet werden. Dazu muss er vor allem sauber, also frei von Staub, Sand oder anderen Stoffen sein, die die Haftung des Fliesenklebers beeinträchtigen.

Fliesenkleber auftragen

Fliesenkleber auftragen
© Ceresit
Fliesenkleber auftragen
Zum Verklebender der neuen Fliesen ist der Microgranulat Fliesenkleber Hochflexibel von Ceresit ideal. Der verbreitet beim Öffnen, Ausschütten und Anrühren 90 Prozent weniger Staub als herkömmlicher Pulverfliesenkleber. Der Hochleistungsklebstoff ist sowohl für die klassische Dünnbettverlegung als auch für die hohlraumfreie Fließbettverlegung geeignet. Die Konsistenz ist durch Wasserzugabe variabel.

Fliesen verlegen

Fliesen verlegen
© Ceresit
Fliesen verlegen
Wenn der Fliesenkleber in Fließbettkonsistenz angesetzt wird, werden die Fliesen in das durchgekämmte Kleberbett gelegt, sinken etwas ein und bilden dann einen vollflächigen, hohlraumfreien Verbund mit dem Boden. Das verschafft einfach und schnell höchste Tritt- und Frostsicherheit.

Verfugen

12 Stunden später ist der Fliesenkleber getrocknet und die Fliesen können bereits verfugt werden. Dafür ist der Hochflexible Fugenmörtel von Ceresit besonders gut geeignet. Denn wenn flexibel verklebt wird, muss auch flexibel verfugt werden: Das hochbelastbare Qualitätsprodukt für 2 bis 15 mm breite Fugen gleicht dank seiner enormen Flexibilität Bewegungen aus, lässt sich schnell und einfach verarbeiten und bietet eine glatte, schmutzunempfindliche Oberfläche in brillanter Farboptik.

Verfugen
© Ceresit
Verfugen
Verfugen
© Ceresit
Verfugen

Zu guter Letzt sollte noch der Anschlussbereich Boden/Wand dauerelastisch verfugt werden. Dafür ist das Ceresit Bau Silikon der praktische Helfer. Es ist besonders witterungsbeständig und für extreme Belastungen geeignet. So gut ausgerüstet, bringen Hausbesitzer die Außentreppe schnell wieder in Form. Das Ergebnis kann sich sehen lassen und bietet Sicherheit für kommende Winter.

nach obenStaubarm arbeiten mit dem Ceresit Microgranulat Fliesenkleber

Ceresit Microgranulat Fliesenkleber
© Ceresit
Ceresit Microgranulat Fliesenkleber
Der Ceresit Microgranulat Fliesenkleber Hochflexibel ist die richtige Wahl für die Treppensanierung. Dank Microgranulat-Technologie entsteht 90 Prozent weniger Staub beim Öffnen, Ausschütten und Anrühren als bei herkömmlichen Pulverfliesenklebern. Das garantiert komfortables und gesundheitlich unbedenkliches Arbeiten.

Durch seine besondere Zusammensetzung ist der Microgranulat Fliesenkleber Hochflexibel außerdem besonders einfach in der Anwendung. Er eignet sich sowohl für innen als auch für außen, ist wasserfest und frostsicher. Selbst kritische Untergründe sind für das Systemprodukt kein Problem.

Der Allrounder ist für Keramik-Fliesen und -Platten, Feinsteinzeug, Steingut, Steinzeug, Bodenklinker, Spaltplatten und Mosaik für Fliesenformate bis 60 × 60 cm geeignet. Durch Wasserzugabe lässt sich der Kleber auf die jeweilige Verlegesituation einstellen – das garantiert Top-Klebeleistungen an Wand und Boden.


← vorheriger BeitragVerputzen im Handumdrehen
Gekonnter Größen-Mix
Gekonnter Größen-Mix: Mosaik für den Boden
Kleine Schäden im Terrassenboden sind mit dem Ceresit Boden-Reparaturmörtel im Handumdrehen ausgebessert.
Wie Sie den Außenbereich auf Vordermann bringen
Ratgeber Fliese - So finden Sie den richtigen Fliesenkleber!
Ratgeber Fliese

Schlagworte dieser Seite:

Fliesen, Fliesen legen, Fliesenkleber, Hauseingang, Steinzeug, verfugen

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um alle Artikel mit diesem Schlagwort anzuzeigen.


Datenschutz | Impressum | Kontakt
Die Website enthält Bilder von www.pixelio.de

Familienheim und Garten Verlagsgesellschaft mbH

Copyright

Familienheim und Garten
Verlagsgesellschaft mbH
Bonn, 2019

Entwicklung/Realisierung

MultimedaConcept, Bonn
Kennedyalle 17, 53175 Bonn
office@mmcm.de
www.mmcm.de