Inhalt
Ihre Sucheingabe:

Sie befinden sich hier: Haus | Garten | Leben > Ratgeber rund ums Eigenheim > Erholung fürs Immunsystem

Erholung fürs Immunsystem –
So lässt sich Schimmel aus dem Bad verbannen

Erholung fürs Immunsystem - So lässt sich Schimmel aus dem Bad verbannen
© Sista
Erholung fürs Immunsystem - So lässt sich Schimmel aus dem Bad verbannen

Mai 2009 Im Bad entspannt sich die ganze Familie – ob beim gemütlichen Schaumbad oder der ausgiebigen Dusche. Aber auch dem Immunsystem sollten wir dort Erholung gönnen. Damit gefährliche Schimmelsporen nicht die Gesundheit schwächen, ist effektive Vorbeugung wichtig. Beispiel Anschlussfugen: Ein Aktiv-Silikon mit Schimmelschutz (z. B. Sista Schimmel Blocker) verbannt die Pilzsporen langfristig aus dem Bad.


Das Immunsystem ist der innere Schutzschild unseres Körpers und unserer Gesundheit. Doch nur im Alter zwischen etwa 10 und 50 Jahren funktioniert es einwandfrei (Quelle: www.gesunde-medizin.de). Bei kleinen Kindern sind die Abwehrkräfte noch nicht ausgereift. Ältere Menschen sind infektanfällig, weil auch das Immunsystem zunehmend altert. So sind bei Jung und Alt z. B. Haut und Schleimhäute verletzlicher – Krankheitserreger haben leichtes Spiel.

Permanente Gefahr droht beispielsweise durch Schimmelpilze im eigenen Haus, wobei die Fugen im Bad die größte Angriffsfläche bieten. Spritzwasser, Seifenreste und das feucht-warme Klima begünstigen Schimmelwachstum und -ausbreitung. Die Sporen können über die Atemwege oder die Haut aufgenommen werden und Krankheiten auslösen: von Hautreizungen, grippeähnlichen Beschwerden über Erschöpfungszustände bis hin zu Atemwegserkrankungen.

nach obenKostenfalle Schimmel

Zudem kann Schimmelbefall teuer werden. Wenn sich der Pilz erst in die Fuge gefressen hat, kann Wasser eindringen und erhebliche Schäden in angrenzenden Baumaterialien verursachen. Das würde enorme Sanierungskosten nach sich ziehen.

nach obenSchimmelvorbeugung

Durch Hygiene, konsequentes Lüften und die Unterstützung eines Luftentfeuchters kann die Schimmel-Gefahr zwar gelindert, aber nicht langfristig verhindert werden. Das gelingt nur mit Hilfe einer optimalen Fugendichtungsmasse für Feuchträume. Das heißt: Nur wer seine Anschlussfugen direkt mit einem speziellen Aktiv-Silikon versiegelt, gibt Ablagerung, Wachstum und Ausbreitung von Schimmelsporen keine Chance. Ist der Schimmel schon auf den Fugen sichtbar, sind neue Silikonfugen ein Muss. Denn jetzt lassen sie sich nicht mehr von dem Pilz befreien.

nach obenEinfach Fugen wechseln

© Sista
Den alten Dichtstoff restlos aus der Fuge entfernen (z. B. mit dem Sista Fugenhai. Bei hartnäckigen Silikonresten Sista Silikon Entferner verwenden). Bereits auf Untergründen vorhandener Schimmel muss ebenfalls restlos entfernt werden. Jetzt kommt das Aktiv-Silikon Sista Schimmel Blocker zum Einsatz. Einfach die Dichtmasse mit dem Spender in die Fuge einbringen und mit Pril-Wasser besprühen. Überschüssige Dichtmasse wird mit dem Sista Fugenglätter-Set abgezogen – ein Nachglätten ist nicht erforderlich.

Fertig ist die neue Fuge mit 5-Jahres-Garantie gegen Schimmel. So gut und sicher geschützt, können sich die Familie – und das Immunsystem – im Bad wieder sorglos entspannen.

nach obenDie einzigartige Lösung gegen Schimmel

© Sista
Der Sista Schimmel Blocker ist die sichere Lösung gegen Schimmel an den Silikonfugen. Das Aktiv-Silikon von Henkel bietet eine 5-Jahres-Garantie gegen Schimmel und wurde vom Institut Fresenius als "das beste Sanitär-Silikon seiner Klasse" ausgezeichnet. Das Geheimnis des Schimmel Blockers ist der 3-Phasen-Aktiv-Schutz: er verhindert die Anlagerung von Schimmelsporen, stoppt das Wachstum und unterbindet die Ausbreitung von Schimmel und Stockflecken.

nach obenSchimmel-Check

Schimmel-Alarm in Deutschlands Bädern – sind Ihre Silikonfugen gefährdet? Ob für hygienische Sauberkeit im Bad eine intensive Reinigung ausreicht oder die Fuge erneuert werden muss, erfahren Sie durch Beantwortung einiger kurzer Fragen:

1. Wie alt ist Ihr Badezimmer?
(a) Bis zwei Jahre – 0 Punkte
(b) Zwei bis zehn Jahre – 1 Punkt
(c) Über zehn Jahre – 2 Punkte

2. Wann wurden die Fliesen verlegt und neu verfugt?
(a) Vor weniger als einem Jahr – 0 Punkte
(b) Vor weniger als fünf Jahren – 1 Punkt
(c) Vor mehr als fünf Jahren – 2 Punkte

3. Hat Ihr Badezimmer Fenster und lüften Sie regelmäßig?
(a) Ja – 0 Punkte
(b) Ich lüfte nur ab und zu – 1 Punkt
(c) Nein – 2 Punkte
(d) Mein Bad hat keine Fenster, aber ich benutze einen Luftentfeuchter – 0 Punkte

4. Spülen Sie die Fugen nach dem Duschen/Baden mit klarem Wasser ab und trocknen sie ab?
(a) Ja, immer – 0 Punkte
(b) Ab und zu – 1 Punkt
(c) Nein, bisher nicht – 2 Punkte

5. Welche der folgenden Merkmale treffen auf Ihre Silikonfugen zu?
(a) Das Silikon sitzt fest in der Fuge – 0 Punkte
(b) Das Silikon ist an einigen Stellen leicht eingerissen – 1 Punkt
(c) Das Silikon sitzt lose in der Fuge/ist deutlich eingerissen – 2 Punkte
(d) Die Silikonfugen sind strahlend weiß ohne jegliche Verfärbungen – 0 Punkte
(e) Auf den Silikonfugen sind ein paar kleine Pünktchen zu sehen – 1 Punkt
(f) Die Silikonfugen sind – auch nach der Reinigung – mit schwarzen, gelben bzw. roten Flecken überzogen – 3 Punkte
(g) Die Silikonfugen sind mit schwarzen Punkten übersät – 3 Punkte

Auswertung

0 bis 2 Punkte – Die perfekte Fuge
Ihre Silikonfugen sind noch nicht von Schimmel befallen – Sie können sich in Ihrem Bad uneingeschränkt wohl fühlen. Aber Vorsicht: Permanente Feuchtigkeit und Wärme im Badezimmer begünstigen das Schimmelwachstum. Halten Sie Ihre Fugen sauber und trocken. Außerdem sollte regelmäßig gelüftet werden. Fensterlose Räume können Sie stattdessen mit einem kleinen Luftentfeuchter (z. B. Ceresit Stop Feuchtigkeit Luft-Entfeuchter) ausstatten.

3 bis 6 Punkte – Erstes Stadium
Bei herkömmlichen Silikonen sind oft bereits nach wenigen Monaten erste farbige Pünktchen zu sehen. Zudem breiten sich die meist noch unsichtbaren Pilzfäden langsam aus. Die sichtbaren Sporen sollten mit speziellen Anti-Schimmel-Reinigern gesäubert werden. Die Wirkung ist allerdings nur kurzfristig, da die Pilzfäden im Silikon bleiben und neue Sporen bilden.

7 bis 12 Punkte – Angegriffene Fugen
Ihre Silikonfugen zeigen bereits deutliche Schimmelspuren. In dieser Phase vermehrt sich der Pilz immer schneller und die Fuge ist "nicht zu retten". Die Lösung: Tauschen Sie die Fuge aus, bevor es für Gesundheit und Untergrund gefährlich wird. Verwenden Sie zukünftig das Aktiv-Silikon Sista Schimmel Blocker – mit 5-Jahres-Garantie gegen Schimmel.

13 bis 16 Punkte – Höchste Zeit für neue Fugen
Bei Ihren Fugen droht doppelte Gefahr: Die verschimmelte Fuge sondert Sporen ab, die in die Atemluft gelangen. Sie können nicht nur Allergien auslösen, sondern auch die komplette Wohnung infizieren. Denn Schimmelpilze verbreiten sich durch Sporen, die wie Staubpartikel durch die Luft getragen werden. Durch Schimmelbefall verliert die Fuge außerdem ihre Dichtigkeit, sodass durch eindringendes Wasser erhebliche Schäden in der Bausubstanz drohen. Tauschen Sie Ihre Fuge schnellstmöglich aus und verwenden dazu Sista Schimmel Blocker mit 5-Jahres-Garantie gegen Schimmel.

Weitere Informationen: www.schimmelblocker.de


Bild 5
Fugen erneuern und Kosten sparen
Mini-Bad oder Wohlfühl-Oase? Intelligente Lösungen für kleine Bäder
Vom Institut Fresenius bestätigt: Sista Schimmel Blocker – das "beste Sanitär-Silikon seiner Klasse".
Auf Nimmerwiedersehen, Schimmel!

Schlagworte dieser Seite:

Bad, Badewanne, Badezimmer, Schimmel, Silikon, verfugen

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um alle Artikel mit diesem Schlagwort anzuzeigen.


Datenschutz | Impressum | Kontakt
Die Website enthält Bilder von www.pixelio.de

Familienheim und Garten Verlagsgesellschaft mbH

Copyright

Familienheim und Garten
Verlagsgesellschaft mbH
Bonn, 2019

Entwicklung/Realisierung

MultimedaConcept, Bonn
Kennedyalle 17, 53175 Bonn
office@mmcm.de
www.mmcm.de