Inhalt
Ihre Sucheingabe:

Sie befinden sich hier: Haus | Garten | Leben > Tierwelt > Lurche - Wanderer zwischen Land und Wasser (Teil 1: Schwanzlurche)

Lurche – Wanderer zwischen Land und Wasser
(Teil 1: Schwanzlurche)

April 2009 Lurche spielen eine wichtige Rolle in verschiedenen natürlichen Nahrungsketten, als biologische Schädlingsbekämpfer oder als Zeiger für Veränderungen der Qualität unserer Umwelt.


Die wechselwarmen Lurche oder Amphibien sind mit ihren Lebensäußerungen sehr von der Umgebungstemperatur abhängig. Somit ergibt sich für unsere einheimischen Arten eine mehr oder weniger lange Winterruhe, die in Hochgebirgsgegenden 6 Monate und mehr dauern kann.

Amphibien sind häufig dämmerungs- und nachtaktiv. Unken, Laubfrösche und Grünfrösche bilden eine Ausnahme, da sich ihre Aktivitäten über große Teile des Tages erstrecken. Wassermolche sind in der Zeit des Wasseraufenthaltes tagaktiv, in ihrem Landleben führen sie wie die meisten Salamander ein an Regenwetter und Dunkelheit gebundenes Leben. Amphibien werden unterteilt in Schwanz- und Froschlurche.

nach obenEinheimische Molche

Bergmolch-Männchen
© Dagner, Gerd
Bergmolch-Männchen
Teichmolch-Männchen
© Dagner, Gerd
Teichmolch-Männchen
Kammmolch-Männchen
© Dagner, Gerd
Kammmolch-Männchen
In Deutschland leben meist die sehr bunten Bergmolche, die überwiegend beigebraunen, mit dunklen Flecken durchsetzten und orange roten Bauchunterseiten gezierten Teichmolche und die großen, dunklen Kammmolche, deren Männchen stets einen hohen Kamm ausbilden.

nach obenSchwanzlurche

Schwanzlurche sind gestreckte, vierfüßige Amphibien mit einem langen Schwanz. Ihre Form erinnert an Eidechsen, die schuppenlose, weiche Haut, die sich feucht und kühl anfühlt, verrät jedoch den Lurch.

Feuersalamander
© Dagner, Gerd
Feuersalamander
Die Feuersalamander haben eine durchschnittliche Gesamtlänge von 21 cm. An ihrer gelben Flecken- oder Streifenzeichnung sind sie leicht zu erkennen. Es gibt aber auch Ausnahmen, bei denen der Anteil der gelben Färbung überwiegt, mitunter auch seltene Schwärzlinge. Trotzdem sind sie durch ihre kompakte Gestalt leicht von den kleineren, schlankeren, braunschwarzen bis tiefschwarzen Alpensalamandern zu unterscheiden.

Wassermolche sind kleine bis mittelgroße Schwanzlurche mit zwei jahreszeitlich verschiedenen Lebensphasen. Im Frühling und Frühsommer führen die Molche ein perfektes Unterwasserleben, danach leben sie an Land wie Salamander.

Charakteristisch ist die Ausbildung des Hochzeitkleides der Molche während der Wasser-Phase. Auf den Rücken der Männchen bilden sich Hautkämme und Hautleisten. An den Zehen der Hinterbeine können sich Schwimmhäute entwickeln.

Die kleineren Molchmännchen unterscheiden sich durch intensivere Farbenpracht von den größeren Weibchen. Diese legen die klebrigen Eier einzeln an Wasserpflanzen. Nach 8 bis 14 Tagen schlüpfen die Larven. Sie haben Außenkiemen und 4 Gliedmaßen.

Die Metamorphose vollzieht sich meist im gleichen Sommer. Die kleinen Jungmolche leben bis zur Geschlechtsreife, die mit 2 bis 5 Jahren erreicht wird, ein strenges Landleben. Im nächsten Frühjahr kehren sie zur Paarung ins Gewässer zurück.

Lesen Sie auch:
Lurche - Wanderer zwischen Land und Wasser (Teil 2: Froschlurche) Mai 2009
Lurche spielen eine wichtige Rolle in verschiedenen natürlichen Nahrungsketten, als biologische Schädlingsbekämpfer oder als Zeiger für Veränderungen der Qualität unserer Umwelt. Durch den schwanzlosen, gedrungenen Körper, die unbeschuppte und unbehaarte Haut sowie eine meist sitzende oder liegende Körperhaltung sind die Froschlurche erkennbar.

Ameisenjungfer
Natur 2010
Grasfrosch
Lurche - Wanderer zwischen Land und Wasser (Teil 2: Froschlurche)
Dohle
Natur 2012

Schlagworte dieser Seite:

Lurch, Wildtiere

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um alle Artikel mit diesem Schlagwort anzuzeigen.

Bitte melden Sie den Kommentar nur, wenn er andere Menschen beleidigt, beschimpft oder diskriminiert, oder Äußerungen enthält, die Gesetze verletzen (beispielsweise zu einer Straftat aufrufen).

Diesen Artikel kommentieren (0)

Ihr Kommentar


Datenschutz | Impressum | Kontakt
Die Website enthält Bilder von www.pixelio.de

Familienheim und Garten Verlagsgesellschaft mbH

Copyright

Familienheim und Garten
Verlagsgesellschaft mbH
Bonn, 2019

Entwicklung/Realisierung

MultimedaConcept, Bonn
Kennedyalle 17, 53175 Bonn
office@mmcm.de
www.mmcm.de