Inhalt

Auf den Leim gegangen − 50 Jahre Ponal

Eine Ponal-Anzeige aus dem Jahre 1960 – daran werden sich sicher noch viele unserer Leser erinnern.
© Ponal
Eine Ponal-Anzeige aus dem Jahre 1960 – daran werden sich sicher noch viele unserer Leser erinnern.

März 2009 Klebstoff gibt es seit rund 6.000 Jahren. Den klassischen weißen Holzleim unter dem Namen Ponal seit 1959 – als Henkel eine Klebstoffmarke speziell für Holzanwendungen einführte. Heute ist Ponal eine der erfolgreichsten deutschen Klebstoffmarken und Marktführer in Sachen Holzkleber.


Dieser externe Inhalt enthält Daten und Cookies von Amazon.
Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser Inhalt und alle anderen Inhalte von Amazon angezeigt werden.

Amazon Anzeigen einblenden



Dieser externe Inhalt enthält Daten und Cookies von Amazon.
Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser Inhalt und alle anderen Inhalte von Amazon angezeigt werden.

Amazon Anzeigen einblenden


50 Jahre nach seiner Einführung ist Ponal zum Synonym für weißen Holzleim geworden. Aber was heute für jeden Heimwerker eine Selbstverständlichkeit ist, war 1959 zunächst nur der Möbelindustrie und dem Schreinerhandwerk vorbehalten. Doch Erfolg inspiriert – und so ließ auch der erste Ponal-Leim für den Heimwerker nicht lange auf sich warten.

Zum 50jährigen Jubiläum gibt es Ponal express und wasserfest Holzleim in der limitierten Geburtstagsedition.
© Ponal
Zum 50jährigen Jubiläum gibt es Ponal express und wasserfest Holzleim in der limitierten Geburtstagsedition.
Er findet sich in wahrscheinlich jedem Werkzeugkeller – genauso wie viele seiner Kollegen z. B. aus dem Ponal-Parkett-System. Das sorgt seit 1996 dafür, dass Parkett und Laminat sicher auf dem Boden halten.

Und auch sonst hat Ponal Lösungen für Klebefälle rund ums Holz – vom Wasserfest Holzleim z. B. für’s Bad bis zum Holzspachtel zum Kleben und Füllen in einem Arbeitsschritt.

Der "rote Faden" des Ponal-Sortiments ist und bleibt die Qualität. Damit gewährleisten die Produkte Ergebnisse, auf die man sich verlassen kann. Das bestätigen nicht nur 50 Jahre Erfolg, sondern auch die ein oder andere Härteprobe. Ponal wurde zum Beispiel vor rund 25 Jahren in einem Düsseldorfer Museum verwendet, um poröse Wal-Knochen mit einem Leimüberzug zu festigen. Selbst als Wal geht man Ponal also früher oder später auf den Leim …

Schlagworte dieser Seite

Kleber
Klicken Sie auf ein Schlagwort, um alle Artikel mit diesem Schlagwort anzuzeigen.

Bitte melden Sie den Kommentar nur, wenn er andere Menschen beleidigt, beschimpft oder diskriminiert, oder Äußerungen enthält, die Gesetze verletzen (beispielsweise zu einer Straftat aufrufen).

Diesen Artikel kommentieren (1)

Ihr Kommentar


Diese Seite nutzt ausschließlich Session-Cookies. Permanente Cookies werden nicht verwendet!
Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.