Inhalt
Ihre Sucheingabe:

Sie befinden sich hier: Haus | Garten | Leben > Werkzeuge > Pinsel ist nicht gleich Pinsel
← vorheriger BeitragDübeltipps vom Spezialisten Tox
nächster Beitrag → Neuheiten

Pinsel ist nicht gleich Pinsel − Tipps zum richtigen Streichwerkzeug von der DIY Academy

Mit dem richtigen Streichwerkzeug gelingt der Auftrag von Lacken und Lasuren.
© DIY Academy
Mit dem richtigen Streichwerkzeug gelingt der Auftrag von Lacken und Lasuren.

Februar 2009 Beim Lackieren kommt es nicht nur auf hochwertiges Material an. Gutes Werkzeug ist ebenso wichtig. Pinsel sehen für den Laien auf den ersten Blick alle gleich aus. Genauer betrachtet ist aber jeder Pinsel anders.


Insbesondere beim Streichen von Lacken und Lasuren kommen Pinsel zum Einsatz. Wer ein Gebinde im Baumarkt kauft, besorgt sich meistens auch gleich den Pinsel dazu. Hier gilt: Der Pinsel muss zur Lackart passen.

nach obenBorsten-Art

Ein lösemittelbasierter Kunstharzlack benötigt einen Pinsel mit Naturborsten, sogenannte China-Borsten. Diese halten den Lack und geben ihn beim Streichen wieder ab.

Naturborsten haben den Nachteil, dass sie beim Kontakt mit Wasser ein wenig aufquellen und somit nicht für wasserlösliche Acryllacke geeignet sind. Empfehlenswert sind hier Pinsel mit Kunststoff-Borsten.

nach obenPinsel-Form

Wichtig für ein gutes Ergebnis ist auch die Form des Pinsels. Beim flächigen Lackieren sollte man zum Flachpinsel greifen. Feinarbeiten in Ecken und Kanten übernehmen Ring- oder auch Rundpinsel.

Für schwer zugängliche Bereiche gibt es den Heizkörperpinsel mit langem Stil. Große Flächen werden mit einer Lackwalze aus Schaumstoff gestrichen, bei noch größeren Bereichen kann ein Sprühsystem helfen.

nach obenPinsel-Pflege

Doch egal ob Natur- oder Kunsthaar, ringförmig oder flach – für alle Pinsel gilt: Nach dem Streichen reinigen und zum Trocknen nicht auf die Borsten stellen, da sie sich sonst verformen. Der Pinsel behält seine Qualität, wenn er hängend aufbewahrt wird.

nach obenTipp

Feinsprühsystem PFS 65 von Bosch
© Bosch
Feinsprühsystem PFS 65 von Bosch
Auch Zäune oder Schutzanstriche von Holzverkleidungen brauchen immer mal wieder eine Erneuerung. Mit einem Sprühgerät, wie zum Beispiel dem Feinsprühsystem PFS 65 von Bosch, lassen sich solche Arbeiten rasch und sauber erledigen – insbesondere, wenn große Flächen bearbeitet werden müssen. Weitere Infos: www.bosch.de

← vorheriger BeitragDübeltipps vom Spezialisten Tox
nächster Beitrag → Neuheiten
Sieben Tipps zum Thema Streichen
So gelingt der Anstrich!
Schnexagon - Schutzanstrich gegen Schnecken
Schnexagon - Schutzanstrich gegen Schnecken
Farbsprühsystem PFS 5000 E
Bosch Farbsprühsystem

Schlagworte dieser Seite:

Farbsprühsystem, Pinsel, Streichwerkzeug

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um alle Artikel mit diesem Schlagwort anzuzeigen.

Bitte melden Sie den Kommentar nur, wenn er andere Menschen beleidigt, beschimpft oder diskriminiert, oder Äußerungen enthält, die Gesetze verletzen (beispielsweise zu einer Straftat aufrufen).

Diesen Artikel kommentieren (0)

Ihr Kommentar


Datenschutz | Impressum | Kontakt
Die Website enthält Bilder von www.pixelio.de

Familienheim und Garten Verlagsgesellschaft mbH

Copyright

Familienheim und Garten
Verlagsgesellschaft mbH
Bonn, 2019

Entwicklung/Realisierung

MultimedaConcept, Bonn
Kennedyalle 17, 53175 Bonn
office@mmcm.de
www.mmcm.de