Inhalt

Beim Pflanzen richtig wässern − Wasser sparen leicht gemacht

Februar 2009 Nicht immer muss es teures Trinkwasser sein, der Garten lässt sich auch mit Regenwasser bewässern. Der Experte Torsten Grüter von der "Initiative Platzregen" der Fachvereinigung Betriebs- und Regenwassernutzung gibt Tipps für Jedermann.


Die Sonne schaut schon mal gerne im Februar vorbei, jetzt beginnt die Zeit, den Garten wieder auf Vordermann zu bringen. Dazu gehört natürlich neue Stauden, Blumen oder Sträucher zu setzen, um das Gesicht der Anlage wieder frühjahrs- und sommerfrisch zu gestalten.

Wer hat nicht schon beim Wässern nach dem Einpflanzen mit Schrecken an die nächste Wasserrechnung gedacht. Immerhin sind, je nach Größe des Grundstücks und Fleiß des Gärtners, schnell ein paar Kubikmeter nötig. Aber muss es tatsächlich immer kostbares Nass in Trinkwasserqualität sein?

Wassertank
© Archiv
Wassertank
Gerade nach dem Winter sind Zisternen und Regentonnen gut gefüllt. Mit einer einfachen Pumpe und einem angeschlossenen Schlauch können die Pflanzen ohne Gedanken an die Kosten oder ein schlechtes ökologisches Gewissen genauso viel Wasser bekommen, wie sie brauchen.

Neuere Forschungen haben ergeben, dass Regenwasser das optimale Medium für Pflanzen ist, um Mineralien aufzunehmen. Damit geht es nicht mehr nur um die Finanzen, sondern um das Wohl der Pflanzen. Tatsächlich gehört die Gartenbewässerung, neben der Toilettenspülung und Nutzung für die Waschmaschine, ganz oben auf die Liste der Möglichkeiten, den Verbrauch von Trinkwasser zu reduzieren. Jeder Bundesbürger lässt durchschnittlich 130 Liter des wertvollen Nasses aus der Leitung sprudeln, mit den drei genannten Anwendungen lässt sich diese Zahl wesentlich reduzieren. Was gut für die Umwelt ist, kann für den Menschen nicht schlecht sein.


Lesen Sie weiter:
  • Willkommen im Frühling - Der Garten ruft
    Auch wenn es noch die eine oder andere kalte Nacht geben kann – der Frühling kommt bald. Häufig sogar schon eher als vermutet, denn schon oft überraschte der Februar mit frühlingshaft milden und sonnigen Tagen. Das weckt die Lebensgeister und die Lust auf Bewegung im Freien. Das frische Grün früh austreibender Gehölze und die von Tag zu Tag neu zu entdeckenden Blüten locken auch in den Garten, der mit erstaunlichem Tempo aus der Winterruhe erwacht.
  • Beim Pflanzen richtig wässern - Wasser sparen leicht gemacht
    Nicht immer muss es teures Trinkwasser sein, der Garten lässt sich auch mit Regenwasser bewässern. Der Experte Torsten Grüter von der "Initiative Platzregen" der Fachvereinigung Betriebs- und Regenwassernutzung gibt Tipps für Jedermann.
  • Perfekte Wasserversorgung vorprogrammiert
    Ein blühendes Gartenparadies braucht gerade im Hochsommer vor allem Eines: viel Wasser! Doch wenn die Temperaturen steigen, geraten selbst passionierte Hobbygärtner beim Kannenschleppen schnell ins Schwitzen.

Schlagworte dieser Seite

Bewässerung
Klicken Sie auf ein Schlagwort, um alle Artikel mit diesem Schlagwort anzuzeigen.

Bitte melden Sie den Kommentar nur, wenn er andere Menschen beleidigt, beschimpft oder diskriminiert, oder Äußerungen enthält, die Gesetze verletzen (beispielsweise zu einer Straftat aufrufen).

Diesen Artikel kommentieren (0)

Ihr Kommentar


Diese Seite nutzt ausschließlich Session-Cookies. Permanente Cookies werden nicht verwendet!
Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.