Inhalt
Ihre Sucheingabe:

Sie befinden sich hier: Haus | Garten | Leben > Gesundheit > Viel Speis und Trank und trotzdem nicht krank

Viel Speis und Trank und trotzdem nicht krank

Viel Speis und Trank und trotzdem nicht krank
© Stephanie HofschlaegerWer sein Haus zur Weihnachtszeit zur Schaubude macht, muss sich fragen lassen, ob dieses Darstellungsbedürfnis die Stromkosten rechtfertigt. Das Geld könnte als Spende sicher Besseres leisten., www.pixelio.de
Viel Speis und Trank und trotzdem nicht krank

Dezember 2008 Die bevorstehenden Festtage winken wieder mit kulinarischen Genüssen verschiedenster Art. Und wie es so üblich ist, wird gut und viel gegessen und getrunken. Da das Wetter aber leider häufig nicht mitspielt, fehlt die entsprechende körperliche Bewegung als Ausgleich zu dem Überangebot an Nahrung. Um damit überhaupt zurechtzukommen, sollte man versuchen sich wenigstens täglich ein- bis zweimal in Bewegung zu setzen.


Dr. Frank Reese ist Landarzt im rheinischen Uckerath
© Bfc
Dr. Frank Reese ist Landarzt im rheinischen Uckerath

nach obenDer Landarzt rät zu kleinen Pausen

Tipp: Beim Plätzchenbacken den Zuckeranteil reduzieren und das Backblech nicht einfetten, sondern mit Backpapier auslegen.
© Techniker Krankenkasse
Tipp: Beim Plätzchenbacken den Zuckeranteil reduzieren und das Backblech nicht einfetten, sondern mit Backpapier auslegen.
Mir selbst, der ich auch gutem Essen und Trinken zugeneigt bin, bekommt dies alles am besten, wenn zwischendurch kleine Pausen eingelegt werden. So wird ja häufig am Heiligabend in Familien mit Kindern ein nicht so umfangreiches Abendbrot genossen, um dem Weihnachtsabend mit Feier und Bescherung auch genügend Zeit zu geben. Vielleicht gibt es dann am ersten Weihnachtstag ein ausführliches Frühstück und, unter Verschiebung des Mittagessens auf den Frühabend, am Nachmittag, nach dem Spaziergang, einen schönen Weihnachtskaffee mit Plätzchen, Kuchen und mehr. Am Abend wird dann das festliche Weihnachtsessen serviert. Damit es nicht zu viel wird, gibt es am zweiten Weihnachtstag ein leichteres Menü. Die Weihnachtsgans muss es nicht jedes Jahr sein. Es geht ja auch mal mit einer leckeren und nicht zu schweren Fischsuppe oder wie wär’s mit Entenfrikassee. Letztendlich sollte es so sein, dass der Spaß nicht auf der Strecke bleibt – und unser Körper eben auch nicht.

Das Essen im großen Familienkreis ist etwas sehr Schönes, bei dem alle Beteiligten meist eine angenehme Zeit miteinander verbringen. Dabei sollte man versuchen, die im Rahmen des Essens begonnene Gemeinsamkeit mit einem ausgedehnten Spaziergang fortzuführen. Und es gilt natürlich auch im Winter: Schlechtes Wetter gibt es nicht, sondern nur falsche Kleidung!

Die "geistigen Getränke", in Maßen genossen, können die Freude durchaus erhöhen, ohne für Reue am nächsten Tag zu sorgen – zwischendurch ausreichend kalorien- und alkoholfreie Flüssigkeit aufnehmen! Ihr Körper wird Ihnen diese Rücksichtnahme danken. Ihnen bleibt ein dauerndes "Überfüllt-sein-Gefühl" erspart. Auch die Waage wird sich am nächsten Morgen nicht überschlagen.

Eine weitere Hilfe, um gut durch die genussreichen Tage zu kommen, heißt: Am Abend nie zu üppig essen, denn anschließend fehlt die Bewegung. Dieser Rat ist eigentlich nichts Neues und gilt für jeden Tag im Jahr. Kommt es doch einmal zu einer "Überfütterung", ist ein Magentee hilfreich. Ein kurzer Verdauungsschlaf mit anschließendem Spaziergang bringt Sie auch wieder in Form. Die bekannten kleinen Helfer in Form des einen oder anderen Verdauungsschnapses führen leider nicht immer zum gewünschten Ergebnis.

Osterkranz
Haus | Garten | Leben
Frühlingsfrischer Osterkranz
Orangen-Hähnchen mit Grünkohl-Wildreis-Salat
Genuss
Feines Festmenü
Lebkuchen
Pflanzen
Gewürze für die Weihnachts­bäckerei

Schlagworte dieser Seite:

Ernährung, Ostern, Weihnachten

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um alle Artikel mit diesem Schlagwort anzuzeigen.


Datenschutz | Impressum | Kontakt
Die Website enthält Bilder von www.pixelio.de

Familienheim und Garten Verlagsgesellschaft mbH

Copyright

Familienheim und Garten
Verlagsgesellschaft mbH
Bonn, 2020

Entwicklung/Realisierung

MultimedaConcept, Bonn
Kennedyalle 17, 53175 Bonn
office@mmcm.de
www.mmcm.de