Inhalt

Gute Luft im Gartenhaus

Mai 2008 Startet die Gartensaison, heißt es erst einmal Lüften: Aufsteigende Feuchtigkeit hat während des Winters ein muffiges Raumklima im Gartenhaus geschaffen und Saatgut, Düngemittel, Geräte und Einrichtung mehr oder weniger in Mitleidenschaft gezogen.


Gute Luft im Gartenhaus
© Grammer Solar, Amberg
Gute Luft im Gartenhaus
Dabei gibt es eine einfache Lösung: Ohne Netzanschluss, ohne komplizierte Regelungstechnik und nahezu wartungsfrei versorgt der Solar-Luft-Kollektor Twinsolar Garten- und Gerätehäuser ganzjährig mit warmer Frischluft. Feuchtigkeit wird abgeführt; das Inventar bleibt trocken, und die Bausubstanz ist geschützt.

nach obenAutarker Betrieb

Das von Grammer Solar aus Amberg entwickelte System arbeitet vollkommen eigenständig: Sobald die Sonne scheint, lüftet und beheizt Twinsolar selbsttätig das Gebäude. Denn der Kollektor produziert den elektrischen Strom für den integrierten Ventilator mittels Solarzellen selbst. Auch bei längerer Abwesenheit ist somit ein trockenes Raumklima gesichert. Ein vorgeschalteter Filter verhindert den Eintrag von Staub, Pollen und Insekten. Speziell für Gartenhäuser gibt es schon ab 1.100 Euro einen Einstiegskollektor mit gut einem Quadratmeter Fläche, der zehn bis 15 m2 Nutzfläche versorgt.

nach obenInformationen

Grammer Solar
Oskar-von-Miller-Straße 8
92224 Amberg
Telefon 09621/30857-0
www.grammer-solar.de

nächster Beitrag

Schlagworte dieser Seite

Belüftung, Gartenhaus
Klicken Sie auf ein Schlagwort, um alle Artikel mit diesem Schlagwort anzuzeigen.

Bitte melden Sie den Kommentar nur, wenn er andere Menschen beleidigt, beschimpft oder diskriminiert, oder Äußerungen enthält, die Gesetze verletzen (beispielsweise zu einer Straftat aufrufen).

Diesen Artikel kommentieren (0)

Ihr Kommentar


Diese Seite nutzt ausschließlich Session-Cookies. Permanente Cookies werden nicht verwendet!
Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.