Inhalt
Ihre Sucheingabe:

Sie befinden sich hier: Haus | Garten | Leben > Die Leiter bleibt im Schuppen - Baumschnitt sicher vom Boden > Gartengeräte > Produktideen von uns für Sie gesammelt

Produktideen von uns für Sie gesammelt

September 2007  


nach obenLanghals

Schneidgiraffe von Fiskars
© Böker
Schneidgiraffe von Fiskars

Die Fiskars Schneidgiraffe ermöglicht leichtes Schneiden starker Äste mit geringem Kraftaufwand und justiert sich sogar selbsttätig nach. Sie dient dem Schnitt schwer erreichbarer Stellen in Baumkronen oder in Bodennähe sowie dem einfachen Schneiden von Ästen in jeder Wuchsrichtung (bis etwa 230 Grad schwenkbar). Enorme Kraftersparnis bringt ein innenliegendes rollenübersetztes Seilsystem, das ein Verheddern des Seils in den Ästen und Sträuchern unmöglich macht. Die Gesamtreichweite mit Benutzer beträgt zirka 3,50 m. Zusätzlich ist sie kombinierbar mit einer Verlängerung, einer Adapter-Baumsäge und einem Obstpflücker. Besonderen Komfort bietet die Fiskars Schneidgiraffe mit in der Höhe stufenlos verstellbarem Teleskopstiel.

nach obenMit Getriebe

Amboss-Getriebeastschere von Fiskars
© Fiskars
Amboss-Getriebeastschere von Fiskars

Die Fiskars Amboss-Getriebeastschere zeichnet sich besonders durch ihr geringes Gewicht von nur 350 g aus. Das ermöglicht ein langes, ermüdungsfreies Schneiden – selbst über Kopf. Die Kraftersparnis durch Getriebetechnik ist gegenüber einfacher Hebelübersetzung erheblich. Die Schnittleistung beträgt maximal 35 mm Holzdurchmesser.

nach obenHöher, weiter, einfacher

Comfort Baum- und Strauchschneider von Gardena
Comfort Baum- und Strauchschneider von Gardena

Gepflegte Bäume mit dichten Blättern bieten reichlich Sicht- und Lärmschutz. Sie machen den Garten zum grünen Refugium fernab vom Trubel der Außenwelt. Klar, dass die gründliche Schnittpflege im Frühjahr daher ganz oben auf dem Arbeitsplan steht. Da Bäume die stärkste Wuchskraft an den höchstliegenden Trieben entfalten, gilt der Krone beim Rückschnitt besondere Aufmerksamkeit. Wer hoch hinaus will, nimmt einfach die neue Comfort Baum- und Strauchschneider von Gardena zur Hand. Mit ihnen lässt sich in jeder Lage sauber schneiden – und dies ganz sicher vom Boden aus!

nach obenAbrutschstopper

Astschere 780 BL von Gardena
© Gardena
Astschere 780 BL von Gardena
Neben der Gesundheit des Baumes, ist bei der Auswahl der Schneidwerkzeuge auch die eigene Sicherheit ein Aspekt, der nicht vernachlässigt werden sollte. Vor allem wenn der Ast sehr hoch am Baum sitzt, sollte man auf einen festen Stand achten. Für einen gefahrlosen und bequemen Baumschnitt empfiehlt sich die Gardena Astschere 780 BL. Sie erreicht eine höhere Schneidkraft durch die Getriebeübersetzung und gewährleistet zudem durch Abrutschstopper Sicherheit und Komfort beim Schneiden. Die doppelt gebogenen Profilarme mit ergonomisch geformten Griffen unterstützen die optimale Kraftaufnahme.

nach obenKombi-Werkzeug Hochentaster

KombiWerkzeug mit Hochentaster von Stihl
© Stihl
KombiWerkzeug mit Hochentaster von Stihl
Auch bei Stihl gibt es ein KombiWerkzeug mit Hochentaster. Es vereinfacht die Pflege von Obstbäumen. Gearbeitet wird vom Boden aus. Mit dem "Fliegengewicht" von gerade mal 1,8 kg bei einer Gesamtlänge von 126 cm lässt sich auch längere Zeit gut arbeiten. Der Hochentaster ist zugelassen für alle KombiMotoren mit Rundumgriff und rückentragbare, teilbare Motorsensen aus dem Stihl-Programm.

nach obenMühelos schneiden mit Komfort

Comfort Astschere 500 AL von Gardena
© Gardnea
Comfort Astschere 500 AL von Gardena

Noch einfacher und bequemer haben es Freizeitgärtner mit den zwei neuen Comfort Astscheren von Gardena: die Comfort Astschere 500 AL mit Amboss und 500 BL in zweischneidiger Ausführung. Ihre Arme sind aus speziellem, glasfaserverstärktem Kunststoff gefertigt. Das macht sie besonders leicht und dennoch robust. Die beiden neuen Modelle wiegen jeweils nur rund 600 g. Das geringe Gewicht erleichtert die Arbeit am Ast und sorgt so für mehr Ausdauer.

nach obenFrei schneiden, hoch entasten

Die Erfahrung von drei Generationen in Entwicklung und Bau von Motorsensen und Freischneidern steckt in der Solo-Baureihe 129 LTS. Hochleistungs-Motor, Ergonomie, Sicherheit und Design wurden zu einer Qualitäts-Einheit zusammengeführt.

Die Motorsensen werden in großem Umfang dort eingesetzt, wo man mit einem Motormäher geländebedingt nicht mehr arbeiten kann. In der Grundstücks- und Landschaftspflege wird nicht nur Gras und Unkraut abgemäht – mit dem geeigneten Wechsel-Schneidwerkzeug und der entsprechenden Motorleistung reichen die Möglichkeiten vom Auslichten von Buschwerk bis hin zum Entfernen von knorrigem Unterholz.

Das System verfügt über ein effektives Anti-Vibrationssystem neuester Art und ist mit dem Solo-Easy-Start-System ausgestattet, das ein Starten des Gerätes ohne nennenswerten Kraftaufwand ermöglicht. Das Modell 129LTS verfügt über ein teilbares Schaftrohr, wodurch ein schneller Werkzeugwechsel oder der erleichterte Transport im PKW möglich ist. Die als Zubehör erhältlichen Komplett-Wechsel-Schneidwerkzeuge sind optimal einsetzbar als Hochentaster, Heckenschere oder Bodenkultivator.


Lesen Sie weiter:

Die beiden Geräte von Black+Decker kosten ohne Akku/Lader jeweils rund 50 Euro.
Haus | Garten | Leben
Kabellos & frei!
Haus | Garten | Leben
Scharfe Sache: Das richtige Schnittwerkzeug
Power Dual Cut RR 400T von Wolf-Garten
Haus | Garten | Leben
Scharf abgeschnitten: Gartenwerkzeug mit und ohne Motor

Schlagworte dieser Seite:

Astschere, Hochentaster

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um alle Artikel mit diesem Schlagwort anzuzeigen.

Bitte melden Sie den Kommentar nur, wenn er andere Menschen beleidigt, beschimpft oder diskriminiert, oder Äußerungen enthält, die Gesetze verletzen (beispielsweise zu einer Straftat aufrufen).

Diesen Artikel kommentieren (0)

Ihr Kommentar


Datenschutz | Impressum | Kontakt
Die Website enthält Bilder von www.pixelio.de

Familienheim und Garten Verlagsgesellschaft mbH

Copyright

Familienheim und Garten
Verlagsgesellschaft mbH
Bonn, 2020

Entwicklung/Realisierung

MultimedaConcept, Bonn
Kennedyalle 17, 53175 Bonn
office@mmcm.de
www.mmcm.de