Inhalt
Ihre Sucheingabe:

Sie befinden sich hier: Haus | Garten | Leben > Gartengeräte > Rasenmäher Langzeittest
← vorheriger BeitragMäher für den großen Garten
nächster Beitrag → Neues für Haus und Garten

Es ist fast alles Gold, was glänzt − Benzin-Rasenmäher in der 500-Euro-Klasse

April 2007 In diesen Tagen stehen wieder viele Tausend Gartenbesitzer vor der Frage, welcher Rasenmäher für sie der richtige ist. Grund genug für uns, aus dem Marktangebot eine Auswahl von typischen Vertretern der 500-Euro-Benzinerklasse in einem Langzeittest einer eingehenden Prüfung zu unterziehen. Neun Geräte stellten sich dem sachkundigen Urteil des 12-köpfigen Mähteams. Es ging darum, die Typen im direkten Vergleich zu beurteilen. Wir wollten wissen, wer die besten Allroundeigenschaften hat und wer im Detail Vorzüge bietet.


So unterschiedlich wie die Testpersonen war auch der Grund und Boden, auf dem sie die Mäher bewegten. Vom kleinen Vorgarten über den rechteckigen Reihenhaus-Garten, die hügelige Wiese bis zum buschbesäumten Park boten wir den Testgeräten eine illustre Auswahl an.

Regelmäßig und schonungslos wurden die Probanden vom Testteam durchs Gelände manövriert. Um bruchbedingten Ausfällen vorzubeugen, standen kompetente Motoristen sechs Monate stets mit Schraubendreher, Kerzenschlüssel und Rat und Tat bereit, um die Testgeräte wieder fit zu machen. Zum Glück bestand nur selten Bedarf.

Neben umfangreicher Einzelkritik fiel unseren Testern einiges an den Geräten auf, das grundsätzlich von den Herstellern bedacht werden sollte. So haben viele Geräte nach außen stehende Griffe oder Befestigungen, die dazu führen, dass man an Zäunen oder in Hecken hängen bleibt. Zu kleine Auswurflöcher der Fangsäcke werden ebenso häufig bemängelt wie das nicht ausgewogene Verhältnis von Mähergröße zum Grasfangkorb. Mal ist der Fangsack zu klein für die Leistung, mal zu groß.

nach obenUnser Fazit

Im Test: 9 Mäher, davon 4× sehr gut und 3× gut
© Familienheim und Garten
Im Test: 9 Mäher, davon 4× sehr gut und 3× gut
Alles in allem können wir den Marken-Mähern in der 500-Euro-Klasse ein exzellentes Zeugnis ausstellen. Dass da mancher ein paar Blessuren mitbekam, lag eher am rauhen Umgang denn an tadelnswerter Qualität der getesteten Geräte. Sicher, mancher Testkandidat schwächelte in einzelnen Kriterien. Doch konnten wir kein Gerät in seinem angestammten Einsatzgebiet als durchgehend schwach bezeichnen. Alle angebotenen Geräte entsprachen in ihren Leistungen den Angaben ihrer Hersteller und waren entsprechend zu nutzen. Wichtig ist aber bei der Auswahl, nah beieinander liegende Konzepte persönlich im eigenen Umfeld zu vergleichen. Deshalb unser Vorschlag: Leihen Sie sich vor dem nächsten Kauf bei Ihrem Motoristen die Geräte Ihrer engeren Wahl aus und testen Sie sie nacheinander – jeweils auf der gesamten zu mähenden Fläche. Und fragen Sie auch Ihren Fachberater nach seiner Meinung. Aus eigener Erfahrung kann er vieles an Wissen beisteuern.

Der perfekte Schnitt ist keine Frage des Geschmacks. Für den einen ist es die Kür, für den anderen die Pflicht – die Auswahl des richtigen Rasenmähers ist immer ein Thema für Gartenbesitzer. Ganz gleich, was Sie bevorzugen, alle Markenhersteller begegnen Ihren Wünschen mit dem passenden Equipment. Wichtig ist, dass Motor, Antrieb und Schnittbreite zur zu bearbeitenden Fläche passen. Schnittbreiten unter 40 cm werden bei den getesteten Mähern bevorzugt. Die Kombination mit einem leistungsfähigen Motor und einem guten Antrieb wird durch die Bank gelobt.

Ein leistungsstarker Benzinmäher ist für Besitzer größerer Gärten bis 1.000 m² immer die richtige Wahl. 2 kW werden eher als schwach, mehr als 3 kW als ausreichend angesehen. Zügig und gleichmäßig können Sie damit Ihre Bahnen ziehen, während sich das Schnittgut im geräumigen, leicht zu leerenden Fangsack sammelt. Hier sind mehr als 50 Liter die richtige Wahl. Für unebenes Gelände stehen bei einigen Anbietern Modelle mit Radantrieb zur Auswahl. Unsere Tester empfanden das durchweg als angenehm. Die Schnitthöhe ist bei allen Modellen einstellbar, meist zentral. Was zu begrüßen ist.


Lesen Sie weiter:

← vorheriger BeitragMäher für den großen Garten
nächster Beitrag → Neues für Haus und Garten
Rasenmähertest - Tester
Geräteinformationen - Tester
Im Test: 9 Mäher, davon 4× sehr gut und 3× gut
Testergebnisse
Die Geräte in der Einzelkritik

Schlagworte dieser Seite:

Benzin-Rasenmäher, Rasenmäher-Langzeittest, Rasenmähertest

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um alle Artikel mit diesem Schlagwort anzuzeigen.

Bitte melden Sie den Kommentar nur, wenn er andere Menschen beleidigt, beschimpft oder diskriminiert, oder Äußerungen enthält, die Gesetze verletzen (beispielsweise zu einer Straftat aufrufen).

Diesen Artikel kommentieren (0)

Ihr Kommentar


Datenschutz | Impressum | Kontakt
Die Website enthält Bilder von www.pixelio.de

Familienheim und Garten Verlagsgesellschaft mbH

Copyright

Familienheim und Garten
Verlagsgesellschaft mbH
Bonn, 2019

Entwicklung/Realisierung

MultimedaConcept, Bonn
Kennedyalle 17, 53175 Bonn
office@mmcm.de
www.mmcm.de