Inhalt
Ihre Sucheingabe:

Sie befinden sich hier: Haus | Garten | Leben > Archiv (2006) > Neues vom Fräsen - Von Schnee- und Holzfräsen

Neues vom Fräsen − Von Schnee- und Holzfräsen

© BfC

Dezember 2006 Wenn man von irgendeinem Material eine Schicht abheben will, bezeichnet das der Fachmann als "fräsen". Und es ist ihm ganz egal, ob es dabei um Metall, Holz, Kunststoffe, Erde oder sogar Schnee geht. Für all diese Stoffe gibt es mittlerweile spezielle Maschinen, über die man genau Bescheid wissen sollte. Denn mit einer Metallfräse bekommt man den Schnee nicht weg und mit einer Gartenfräse geht’s im Holz nicht weiter. Wir haben uns ein paar neue Informationen rund um die verschiedenen Fräsen beschafft und wollen sie Ihnen nicht vorenthalten. Und zwei Schneefräsen haben wir sogar getestet.


Geben wir es zu – Schnee beseitigen, vor allem am frühen Morgen nach einer durchschneiten Nacht, ist sehr lästig. Und geht in die Arme. Denn so eine gefüllte Schneeschaufel bringt es schon mal auf gut und gerne 20 Kilogramm Gesamt-Ballast. Andererseits sind motorgetriebene Schneefräsen mit mehr als 30 Kilogramm Ausgangsgewicht auch keine Federn.

Power-Shovel von Toro: FuG-Testurteil 'gut' bis 'sehr gut'
© BfC
Power-Shovel von Toro: FuG-Testurteil 'gut' bis 'sehr gut'
Toro Power Curve
© Toro
Toro Power Curve
Die Power-Shovel von Toro eignet sich nicht nur zum Schneefräsen. Mit der Bürste (gibt es gratis dazu) lassen sich auch Terrasse und Hof kehren. Der Austausch Fräse/Kehrbürste ist schnell gemacht. Einfach Mutter lösen, das Schneefräsenpaddel herausziehen und durch die Kehrbürste ersetzen. Mutter festdrehen und fertig.
© BfC
Die Power-Shovel von Toro eignet sich nicht nur zum Schneefräsen. Mit der Bürste (gibt es gratis dazu) lassen sich auch Terrasse und Hof kehren. Der Austausch Fräse/Kehrbürste ist schnell gemacht. Einfach Mutter lösen, das Schneefräsenpaddel herausziehen und durch die Kehrbürste ersetzen. Mutter festdrehen und fertig.
Also haben wir uns zwei Geräte ausgesucht, die erheblich leichter sind. Die Toro Power Shovel Plus wiegt nur 5,7 Kilo, die Toro Power Curve Elektro 1800 gerade mal 11 Kilo. Das hört sich schon anders an. Und was können die beiden im tiefen Schnee?

136 kg Schnee schleudert die Power Shovel in der Minute sechs Meter weit nach vorne. In der gleichen Zeit schafft die Power Curve 320 kg neun Meter weit in jede beliebige Richtung. Da ist der Fußweg vor dem Haus in wenigen Minuten kinderleicht von der weißen Pracht befreit.

Einziges Manko ist aus unserer Sicht das Elektrokabel. Das muss schon so lang sein wie der Weg, den man räumen will (gut 25 Meter kosten rund 45 Euro). Und das kann bei entsprechender Grundstückgröße viele Meter ausmachen. Aber das nimmt man sicher gern in Kauf, wenn bei einem Winter wie im letzten Jahr die Einsätze immer häufiger werden.

Die Power Shovel ist übrigens auch zu anderen Jahreszeiten nutzbar. Mit wenigen Handgriffen ist das Schneefräse-Paddel einfach durch eine Kehrbürste ersetzt. Beide Geräte sind sogenannte einstufige Schneefräsen. Sie nehmen den Schnee mit einer Rotorschaufel auf und befördern ihn nach vorne oder über den Auswurfkamin zielgerichtet zur Seite.

Die Toro Power Shovel kostet 319 Euro bei 30 cm Räumbreite, die Power Curve 499 Euro bei 46 cm Räumbreite. Gut, eine Schneeschaufel gibt es schon für 10 Euro im Angebot. Aber, wie gesagt: das Gewicht!

Lasst den Winter kommen: Unser Test-Urteil für beide Geräte: Gut bis sehr gut.

nach obenSchnee in der Gemeinschaft fräsen

Honda HSM 1180i
© Honda
Honda HSM 1180i
Von ganz anderem Kaliber sind da die neuen Honda Schneefräsen HSM 1180i und 1390i. Ihr ungewöhnlicher einzigartiger Hybrid-Antrieb sorgt für höchste Leistung und einfachste Handhabung. Um optimale Effizienz und bestmöglichen Komfort zu gewährleisten, werden bei den Honda-Maschinen zwei Motortechniken integriert. Der Verbrennungsmotor treibt die Fräse und nebenbei einen Generator an. Die Raupenlaufwerke werden separat durch je einen Elektromotor angetrieben. Über ein Steuersystem sind beide Einheiten miteinander verbunden. Die Trennung der zwei Antriebe gewährleistet leichtes Lenken und ruckfreies Kurvenfahren. Die Zero Turn Funktion ermöglicht das Wenden auf der Stelle. Für den reinen Fahrbetrieb und den Transport können beide Fräsen nur über die Elektromotoren ohne Start des Benzinmotors bewegt werden.

Bei der HSM 1180i und 1390i erfasst ein integrierter Computer die Belastung der Fräse und reguliert automatisch stufenlos die Antriebsgeschwindigkeit. Steigt z. B. die Belastung bei großen Schneemengen, wird die Geschwindigkeit automatisch reduziert. Beide Maschinen besitzen ein Selbstdiagnosesystem. Die elektronischen Kontrolleinheiten (Hybrid-System und Motor) erkennen Störungen beim Startvorgang und während des Betriebes. Die Fehlerdiagnose wird über einen Blinkcode in einem Display angezeigt.

Das Bedienpult ist durch eine farbliche Abstufung sehr übersichtlich gestaltet und leicht zu bedienen. Eine auf 240° erweiterte elektrische Kaminverstellung sorgt für eine verbesserte Richtungs- und Weitenregulierung. Das neu entworfene Frässchneckengehäuse sorgt für eine verbesserte Schneeaufnahme und somit für höhere Effizienz. Zudem lässt sich bei der HSM 1390i das Fräsgehäuse nicht nur vertikal sondern auch horizontal verstellen.

Gemeinschaftsfräsen sind auf den ersten Blick nicht billig. Die beiden Geräte kosten, je nach Ausführung, zwischen 7.700 und 9.500 Euro. Für große Siedlergemeinschaften ist das aber durchaus eine sinnvolle Anschaffung und eine Überlegung wert.


Lesen Sie weiter:

Die Schneefräsen HSF 61 P und HSF 71 B sind mit einem Elektrostarter und einem Schalldämpfer für einen leisen Betrieb ausgestattet.
Haus | Garten | Leben
Schnee von gestern? Räumgeräte / Seite 2
Multifunktionsrasenmäher Multikon mit seinen Aufsätzen Kippmulde, Stromgenerator, Schneefräse, Balkenmäher und Kehrmaschine.
Haus | Garten | Leben
Einer für Alles
Für den Winterdienst umgerüsteter Rasentraktor von Wolf-Garten.
Haus | Garten | Leben
Winterdienst

Schlagworte dieser Seite:

Fräse, Schneefräse

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um alle Artikel mit diesem Schlagwort anzuzeigen.

Bitte melden Sie den Kommentar nur, wenn er andere Menschen beleidigt, beschimpft oder diskriminiert, oder Äußerungen enthält, die Gesetze verletzen (beispielsweise zu einer Straftat aufrufen).

Diesen Artikel kommentieren (0)

Ihr Kommentar


Datenschutz | Impressum | Kontakt
Die Website enthält Bilder von www.pixelio.de

Familienheim und Garten Verlagsgesellschaft mbH

Copyright

Familienheim und Garten
Verlagsgesellschaft mbH
Bonn, 2020

Entwicklung/Realisierung

MultimedaConcept, Bonn
Kennedyalle 17, 53175 Bonn
office@mmcm.de
www.mmcm.de