Inhalt
Ihre Sucheingabe:

Sie befinden sich hier: Haus | Garten | Leben > Archiv (2006) > Farben im Außenbereich

Farben im Außenbereich

Juni 2006  


nach obenFarbe für den Kübel


© Sadolin
© Sadolin
Wer hat beim Aufräumen des Dachbodens oder der Garage nicht schon einmal alten Trödel entdeckt? Ob ein verstaubter Kübel oder Omas Truhe – oft kann man schon mit wenig Einsatz alte Holzobjekte wieder flott kriegen und in schicke, individuelle Möbelstücke verwandeln. So wird beispielsweise ein alter Holzbottich mit ein bisschen Farbe im Handumdrehen zu einem hübschen Blumenkübel. Frisches Aussehen und Schutz in einem bietet dabei die Wetterschutzfarbe Sadolin Superdec. Die deckende Farbe legt sich wie eine elastische Schutzschicht auf das Holz. Beim Erstanstrich bleibt die natürliche Holz-Struktur erhalten und bekommt einen edlen Seidenglanz. Sadolin Superdec ist wasserverdünnbar und schadstoffarm.

nach obenVerjüngungskur für Garten und Balkon

© Paint Quality Institute
Ergraute Gartenstühle, rostige Kinderspielgeräte und abgeplatzte Farben an Zaun und Laube vereiteln so manchem Garten- und Balkonbesitzer derzeit den Ausblick ins Freie. Besonders in der kalten Jahreszeit müssen Außenfarben ihre Qualität unter Beweis stellen. Viele halten den Witterungseinflüssen nicht stand.

Wer einen Neuanstrich von Holz- oder Metalloberflächen plant, sollte qualitativ hochwertige Lacke und Lasuren verwenden. Sie schützen zuverlässig vor Nässe, gleichen Temperaturunterschiede aus und halten der Sonneneinstrahlung stand. In der Praxis hat sich der Einsatz von umweltfreundlichen Acryl-Lacken bewährt.

Abblätternde Farben und Rost schmälern nicht nur die Ansehnlichkeit, sondern können an Schaukel & Co auch zur Gefahrenquelle werden. Für einen dauerhaften Anstrich von Metalloberflächen rät das Paint Quality Institute, zu Lacken auf Acrylat-Basis zu greifen.

Restauration von Metall

Eventuelle Rostflecken mit Drahtbürste entfernen, die Metalloberfläche mit Schmirgelpapier anrauhen und Schmutz- und Schleifpartikel mit Wasser entfernen. Nach dem Trocknen Rostschutz-Grundierung auftragen; die auf dem Gebinde angegebene Trockenzeit beachten. Anschließend kann der Acryllack im gewünschten Farbton aufgetragen werden.

nach obenRisse in der Fassade behandeln

© Krautol
© Krautol
Schützen und farblich Gestalten sind die Hauptaufgaben von Putzoberflächen an Fassaden. Beides wird jetzt noch einfacher: Krautol Riss-zu-Farbe ist mehr als nur ein Anstrich mit einer hochwertigen Silikonharzfarbe. Minifasern in der Farbe schließen und füllen Haar- und Schwundrisse, wie sie z. B. durch Witterungseinflüsse und Temperaturschwankungen entstehen können. So wird die wichtige Schutzfunktion der Putzoberfläche schnell wiederhergestellt. Denn bereits kleinste Risse bieten Angriffspunkte für Feuchtigkeit und schädliche Umwelteinflüsse. Durch Temperaturschwankungen oder Frost werden diese Schäden schnell größer. Die Folge sind zeit- und kostenintensive Sanierungen, bei denen nicht selten das gesamte Putzsystem erneuert werden muss. Genaues Hinschauen lohnt sich: Früh erkannte Haar- und Schwundrisse sind jetzt schnell und einfach zu beheben – schon beim Streichen.

Vinylboden ist vielfältig: von Holz- über Fliesen- bis hin zu Designdekoren.
Die schönsten Bodenbeläge / Seite 3
Crayee-Farben
Grenzenlos streichen
Möchten Sie Ihre Räume nicht nur mit Farben gestalten, sondern auch mit Mustern, bieten sich Tapeten an.
Neuer Look ­für die Wand / Seite 3

Schlagworte dieser Seite:

Farbe, Restauration

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um alle Artikel mit diesem Schlagwort anzuzeigen.

Bitte melden Sie den Kommentar nur, wenn er andere Menschen beleidigt, beschimpft oder diskriminiert, oder Äußerungen enthält, die Gesetze verletzen (beispielsweise zu einer Straftat aufrufen).

Diesen Artikel kommentieren (0)

Ihr Kommentar


Datenschutz | Impressum | Kontakt
Die Website enthält Bilder von www.pixelio.de

Familienheim und Garten Verlagsgesellschaft mbH

Copyright

Familienheim und Garten
Verlagsgesellschaft mbH
Bonn, 2019

Entwicklung/Realisierung

MultimedaConcept, Bonn
Kennedyalle 17, 53175 Bonn
office@mmcm.de
www.mmcm.de