Inhalt
Ihre Sucheingabe:

Sie befinden sich hier: Haus | Garten | Leben > Archiv (2006) > Verschlossen oder offen? - Über Garagen und Carports > Grünes Dach für Garagen
← vorheriger BeitragAuch Garagen brauchen Pflege

Grünes Dach für Garagen

Grünes Dach für Garagen
© Zapf
Grünes Dach für Garagen

März 2006 Was die Optik des Hausumfeldes verschönert, hat zugleich positive Nebeneffekte. Grünflächen speichern Wasser, produzieren Sauerstoff, kühlen die Luft ab, schlucken Lärm. Genügend gute Gründe also, um jede Möglichkeit zur Begrünung des Hausumfeldes zu nutzen.


Eine praktikable Gelegenheit bietet die Garage. Eine Dachbegrünung sorgt nicht nur für optische, sondern auch für rechnerische Pluspunkte. Die Lebensdauer der Garage verlängert sich zum Beispiel deutlich: Weil ihr UV-Strahlung, Hitze und Kälte nicht so stark zusetzen, spart sich der Besitzer manche Reparatur. Die zusätzliche Wärmedämmung und der erhöhte Schallschutz sprechen außerdem für eine grüne Haube. Ein Pflanzendach hält schließlich auch noch über zwei Drittel des Regenwassers zurück. Fängt man den Rest noch mit einer Regenwassernutzungsanlage auf, ist oft der Anschluss der Garage an ein Kanalnetz nicht mehr nötig.

Die Zapf GmbH begrünt ihre Autohäuser für den privaten Gebrauch bereits ab Werk. Der Kunde wählt schlicht aus verschiedenen Vegetationsmatten die gewünschte Art der Begrünung aus. Je nachdem, ob er einen flächendeckenden Bewuchs aus Kräutern und Gräsern haben will oder Flachballen-Stauden, die etwas höher hinaus wollen. Ein Mehrschichtaufbau des Gründaches reguliert die Wasserversorgung und stellt sicher, dass die Pflanzen bei zu viel Regen keine nassen Füße bekommen. Die Pflanzen brauchen in der Regel keine zusätzliche Bewässerung, nur einmal im Jahr muss gedüngt werden. Der Vorteil für den Kunden: Er wählt Garage und die grüne Haube aus einer Hand.

nach obenStahl-Garagentor im Landhaus-Stil

Stahl-Garagentor im Landhaus-Stil
© Tekla-Technik
Stahl-Garagentor im Landhaus-Stil
Rustikal mit Klinker und Holz – da stört häufig nur die Optik des Garagentores. Deshalb bietet die Industrie jetzt Tore im Holz-Dekor an: Rustikales Ambiente ohne Pflegeaufwand. Selbst Glas-Einlässe für Tageslicht in der Garage sind möglich, eine UV-beständige Oberfläche schützt das Tor dauerhaft vor der Witterung. Für Komfort sorgen Wärmedämmung und Elektro-Antrieb.

nach obenGaragentorantrieb

Garagentorantrieb
© Normstahl
Garagentorantrieb
Der Normstahl Ultra Excellent Garagentorantrieb bietet programmierbare elektronische Funktionen sowie eine stärkere Anzugskraft, um auch große und schwere Garagentore bewegen zu können.

nach obenGaragentor-Check deckt Kinderfallen auf

Es sieht unscheinbar aus und birgt doch einige Gefahren: das alte Garagentor. Erst letzten Sommer sind wieder Kinder durch Tiefgaragentore schwer verletzt worden. Auch auf Privatgrundstücken sind immer wieder tragische Unfälle zu beklagen. In den vergangenen sieben Jahren verloren sechs Menschen durch Automatiktoranlagen ihr Leben – mehrheitlich Kinder. Häufigster Grund: Die Tore schalten sich nicht automatisch ab. Auch ungesicherte Stellen an Zugseilen oder Federn können schwere Verletzungen verursachen.

In Deutschland sind noch unzählige Tore in Gebrauch, deren Sicherheitsstandards dringend überprüft werden müssten. Wer hier auf Nummer Sicher gehen will, sollte an seinem alten Tor einen Sicherheits-Check durchführen. Dazu bietet die Internetseite sicheres-garagentor.de zahlreiche Services – zum Beispiel Sicherheits-Checklisten zum Herunterladen sowie die Vermittlung einer kostenlosen Prüfung des Garagentores durch einen Fachmann. Auch die Schwachstellen an alten Garagentoren werden unter sicheres-garagentor.de anschaulich demonstriert.

nach obenEin System – viele Nutzungsmöglichkeiten

Garagen-System "Varia" von Overmann
© Overmann
Garagen-System "Varia" von Overmann
Meist stimmt es ja: Garagen sind reine Zweckbauten – fensterlos und dunkel, ein enger, übervoller Abstellplatz für Auto, Gartengeräte, Reifen & Co. Doch das muss nicht sein. Denn das private Parkhaus kann auch attraktiv und für ganz andere Zwecke gestaltet werden. Als lichtdurchfluteter, freundlicher Raum beispielsweise, um im Sommer den Garten zu genießen, zum Tüfteln und Werkeln oder um Parties zu feiern. Das für sein Design prämiierte Garagen-System "Varia" von Overmann bietet sich für unterschiedliche Nutzungen geradezu an: Hier fallen die Grenzen zwischen Garage und Carport, zwischen überdachtem Freisitz und geschlossenem Mehrzweckraum. Alles ist wahlweise aus demselben System machbar.


Lesen Sie weiter:

← vorheriger BeitragAuch Garagen brauchen Pflege
Nachher
Haus | Garten | Leben
Geschützt parken / Seite 3
Dachbegrünung bietet viele Vorteile.
Pflanzen
Schön und nützlich: Extensive Dachbegrünungen
Mehr Schutz vor Einbrechern
Haus | Garten | Leben
Mehr Schutz vor Einbrechern

Schlagworte dieser Seite:

Dachbegrünung, Garage, Garagentor, Garagentorantrieb

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um alle Artikel mit diesem Schlagwort anzuzeigen.

Bitte melden Sie den Kommentar nur, wenn er andere Menschen beleidigt, beschimpft oder diskriminiert, oder Äußerungen enthält, die Gesetze verletzen (beispielsweise zu einer Straftat aufrufen).

Diesen Artikel kommentieren (0)

Ihr Kommentar


Datenschutz | Impressum | Kontakt
Die Website enthält Bilder von www.pixelio.de

Familienheim und Garten Verlagsgesellschaft mbH

Copyright

Familienheim und Garten
Verlagsgesellschaft mbH
Bonn, 2020

Entwicklung/Realisierung

MultimedaConcept, Bonn
Kennedyalle 17, 53175 Bonn
office@mmcm.de
www.mmcm.de