Inhalt
Ihre Sucheingabe:

Sie befinden sich hier: Haus | Garten | Leben > Archiv (2006) > Zwischen Tür und Angel - Rund um die Zimmertür > Selbst-Einbau einer Baumarkt-Tür
← vorheriger BeitragDer Bodenstoß

Selbst-Einbau einer Baumarkt-Tür

Januar 2006 Wir haben eine Kilsgaard-Tür aus massiver nordischer Kiefer, einmal gelaugt und einmal gewachst, eingebaut. Die biologische Oberflächenbehandlung verstärkt den natürlichen Charakter des Kiefernholzes.


  1. Türzargen und Zubehör werden in Position gelegt. Zum Zubehör gehören das Dichtband, vier Verbindungs-Klemmen, vier Verbindungs-Elemente, Bänder für die Türen. Als Werkzeug werden Inbusschlüssel, Kreuzschlitz-Schraubendreher und Hammer benötigt.
    © Eckermeier, Manfred
    Bild 1
    Türzargen und Zubehör werden in Position gelegt. Zum Zubehör gehören das Dichtband, vier Verbindungs-Klemmen, vier Verbindungs-Elemente, Bänder für die Türen. Als Werkzeug werden Inbusschlüssel, Kreuzschlitz-Schraubendreher und Hammer benötigt.
  2. Das Kopfteil der Zarge wird an beiden Seiten mit Leim bestrichen. Die Verbindungsklemmen werden eingeschlagen, je zwei pro Seite – und die Rahmenverbinder werden fest eingeschraubt.
    © Eckermeier, Manfred
    Bild 2
    Das Kopfteil der Zarge wird an beiden Seiten mit Leim bestrichen. Die Verbindungsklemmen werden eingeschlagen, je zwei pro Seite – und die Rahmenverbinder werden fest eingeschraubt.
  3. Die Zarge wird im Türloch verkeilt und eingespannt.
    © Eckermeier, Manfred
    Bild 3
    Die Zarge wird im Türloch verkeilt und eingespannt.
  4. Nun wird die Zarge an den Seiten oben, in der Mitte und unten sowie am oberen Element rechts und links mit Montageschaum fixiert.
    © Eckermeier, Manfred
    Bild 4
    Nun wird die Zarge an den Seiten oben, in der Mitte und unten sowie am oberen Element rechts und links mit Montageschaum fixiert.
  5. Ist der Montageschaum ausgehärtet, werden die Abdeckrahmen aufgedrückt oder sanft eingeschlagen.
    © Eckermeier, Manfred
    Bild 5
    Ist der Montageschaum ausgehärtet, werden die Abdeckrahmen aufgedrückt oder sanft eingeschlagen.
  6. Nun werden die Türbänder eingesetzt und mit dem Inbusschlüssel fixiert.
    © Eckermeier, Manfred
    Bild 6
    Nun werden die Türbänder eingesetzt und mit dem Inbusschlüssel fixiert.
  7. Schließlich werden die Dichtbänder in die Seitennuten und in die oberen Nuten eingedrückt.
    © Eckermeier, Manfred
    Bild 7
    Schließlich werden die Dichtbänder in die Seitennuten und in die oberen Nuten eingedrückt.
  8. Zum Schluss spritzt der Fliesenleger den Rahmen mit Silikon ab.
    © Eckermeier, Manfred
    Bild 8
    Zum Schluss spritzt der Fliesenleger den Rahmen mit Silikon ab.

nach obenZusammenfassend

  • Der Türeinbau erfolgt in der Regel nach fertiger Wand und fertig verlegtem Boden.
  • Die Bodenrandleisten (Sesselleisten) oder Bodenrandfliesen dürfen erst nach erfolgter Türenmontage verlegt werden.
  • Die Bodenstöße sind lt. Skizze (siehe Der Bodenstoß) herzustellen.

nach obenHersteller-Adressen

  • HABERL MASSIVHOLZTÜREN, Oberdorf 13, A-4865 Nussdorf a. Attersee
  • HERHOLZ GMBH & Co. KG, Eichenallee 82-88, 48683 Ahaus
  • WESTAG & GETALIT AG, Hellweg 15, 33378 Rheda-Wiedenbrück
  • WIRUS/VEST-WOOD TÜREN, Barmbeker Str. 4a, 22303 Hamburg


Lesen Sie weiter:

← vorheriger BeitragDer Bodenstoß
Die sechs Modelle sind in Weiß oder Anthrazit erhältlich und wirken dank der schmalen Profilquerschnitte besonders filigran und schlank.
Haus | Garten | Leben
Mehr Schutz für die Terrasse
Bild 1
Pflanzen
Prima Klima vom Dach
Wasserdichtes Pergola-Glasschiebedach Vitello-Flex
Haus | Garten | Leben
Ungetrübter Sommergenuss Terrassenüberdachungen

Schlagworte dieser Seite:

Innentür, Selbstaufbau, Selbstbau

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um alle Artikel mit diesem Schlagwort anzuzeigen.

Bitte melden Sie den Kommentar nur, wenn er andere Menschen beleidigt, beschimpft oder diskriminiert, oder Äußerungen enthält, die Gesetze verletzen (beispielsweise zu einer Straftat aufrufen).

Diesen Artikel kommentieren (0)

Ihr Kommentar


Datenschutz | Impressum | Kontakt
Die Website enthält Bilder von www.pixelio.de

Familienheim und Garten Verlagsgesellschaft mbH

Copyright

Familienheim und Garten
Verlagsgesellschaft mbH
Bonn, 2020

Entwicklung/Realisierung

MultimedaConcept, Bonn
Kennedyalle 17, 53175 Bonn
office@mmcm.de
www.mmcm.de