Inhalt
Ihre Sucheingabe:

Sie befinden sich hier: Genuss > Spargelzeit!

Spargelzeit!

Mai 2012  


Kalbssteak "Princess" mit Spargel
© Wirths PR
Kalbssteak "Princess" mit Spargel

nach obenKalbssteak "Princess" mit Spargel

Zutaten:
(für 4 Personen)

12 Stangen Spargel
1 TL Butter
1 TL Zucker
½ TL Salz
1 kg kleine ­Kartoffeln
4 Kalbssteaks à 125 g
150 g Butter
Pfeffer
Salz
30 g Mehl
0,3 l Gemüsebrühe
3 Eigelbe
Muskat
30 g Reibekäse
1 EL Zitronensaft
2 EL Sahne
Salz
Rosmarin
Zubereitung:
  1. Den Spargel vom Kopf bis zum Fußende dünn schälen und die ­Endstücke großzügig abschneiden. In einem hohen Spargeltopf Wasser mit Butter, Zucker und etwas Salz erhitzen und die Spargelstangen hineinstellen. Darauf achten, dass die Köpfe gerade aus dem Wasser ragen. Den Spargel je nach Dicke der Stangen 15 bis 20 Minuten kochen.
  2. Die Kartoffeln schälen und in Salzwasser gar kochen. Das Kalbfleisch kalt abbrausen, trocken tupfen und in 40 g Butter von ­beiden Seiten 3 bis 4 Minuten braten. Pfeffern und salzen, ­herausnehmen und warm stellen.
  3. Inzwischen das Mehl mit der kalten Gemüsebrühe in einem ­kleinen Topf glatt rühren. Eigelbe unterziehen und die Sauce im Wasserbad (oder auf kleiner Flamme) bis zum Eindicken mit dem Rührbesen schlagen. Dann 60 g Butter zugeben, unter­rühren und die Sauce mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Den geriebenen Käse unterheben und die Sauce mit Zitronensaft und Sahne abschmecken.
  4. Die Kalbssteaks in eine Gratinform legen, mit Spargel belegen, die Käsesauce darüber geben. Bei 220 °C und starker Oberhitze kurz überbacken.
  5. Inzwischen die gekochten und abgetropften Kartoffeln in 50 g Butter rundherum scharf anbraten und mit Rosmarin würzen. Kalbssteaks mit den Kartoffeln servieren.



Linguine mit Spargelspitzen und Lachsstreifen
© 3 Glocken / Wirths PR
Linguine mit Spargelspitzen und Lachsstreifen

nach obenLinguine mit Spargelspitzen und Lachsstreifen

Zutaten:
(für 4 Personen)

500 g Linguine (zum Beispiel von 3 GLOCKEN)
0,4 l Fischfond
0,2 l Sahne
Salz
Zitrone
250 g grüner Spargel
100 ml Brühe
50 g Butter
Muskat
200 g Räucherlachs
1 Glas Forellenkaviar (50 g)
Zubereitung:
  1. Linguine nach Packungsangabe kochen. Inzwischen Fischfond und Sahne auf die Hälfte einkochen und mit Salz und Zitrone abschmecken.
  2. Grünen Spargel dünn schälen und in 4 bis 5 cm lange Stücke schneiden. Brühe mit 1 TL Butter zum Kochen bringen, mit Muskat würzen, Spargel hinzugeben und 2 Minuten im geschlossenem Topf garen.
  3. Nudeln abschütten, in den Topf zurückgeben und Butterflocken darauf setzen, Nudeln auf den Tellern anrichten, Spargel und den in Streifen geschnittenen Lachs darüber geben. Mit Sauce und Forellenkaviar garnieren.



Limonen-Crème-brûlée mit Spargel-Erdbeer-Salat
© Deutsches Weintor / Wirths PR
Limonen-Crème-brûlée mit Spargel-Erdbeer-Salat

nach obenLimonen-Crème-brûlée mit Spargel-Erdbeer-Salat

Zutaten:
(für 4 Personen)

125 ml Milch
380 ml Sahne
60 g Zucker
5 Eigelb
Mark von einer Vanilleschote
abgeriebene Schale von einer unbehandelten Limette
300 g geschälter weißer Spargel
30 g fein gehackter Ingwer
2 EL Limettensaft
70 g Zucker
250 g Erdbeeren
brauner Rohrzucker
Grauer/Weißer Burgunder (Cuvée) Mild
Zubereitung:
  1. Den Backofen auf 100 °C vorheizen. Milch, Sahne, Zucker, Eigelb, Vanillemark und Limettenschale in eine Schüssel geben. Alles gut miteinander verrühren. Die Masse 60 Minuten ruhen lassen.
  2. Anschließend die Masse durch ein feines Sieb passieren. In ofenfeste Förmchen füllen und in ein tiefes Backblech stellen. So viel Wasser zugießen, dass die Förmchen zu einem Drittel darin stehen. Die Crème 3 bis 4 Stunden im Ofen pochieren. Herausnehmen und abkühlen lassen.
  3. Den Spargel in etwa 3 cm lange, schräge Stücke schneiden. Ingwer, Limettensaft und Zucker aufkochen. Den Spargel zugeben und etwa 6 Minuten darin bei geringer Hitze garen, anschließend abkühlen lassen.
  4. Die Erdbeeren putzen, vierteln und unter den Spargel mischen.
  5. Die Crème brûlée mit braunem Zucker bestreuen und mit einem Gasbrenner abflammen, bis der Zucker karamellisiert. Mit dem Spargel-Erdbeer-Salat servieren.

Tipp:
Zu diesem leckeren Dessert schmeckt ein Grauer/Weißer Burgunder (Cuvée) Mild hervorragend.



nach obenFür Sie getestet: Stangensparschäler

Stangensparschäler von LURCH
© LURCH
Stangensparschäler von LURCH

Die Schale von Möhren und Gurken lässt sich ganz einfach mit dem neuen Stangensparschäler von LURCH entfernen. Und was bei der Möhre funktioniert, klappt gewiss auch beim Spargel. Das Gerät schneidet so präzise, dass wirklich nur die Schale und möglichst wenig von dem darunter liegenden wertvollen Gemüse abgeschält wird. Sein ergonomischer Griff ist mit Kunststoff beschichtet und rutscht daher nicht aus der nassen Hand. Unser Test zeigte, dass ausnahmsweise auch Linkshänder ihre Freude an dem Stangensparschäler haben, denn er lässt sich mit jeder Hand gleich gut bedienen. Außerdem schön: Die Klinge ist zwar flexibel, kann sich aber nicht komplett verdrehen. So landet man nicht ständig ungewollt auf der stumpfen Seite. Schließlich ist der Stangensparschäler spülmaschinenfest. Fazit: Kleines Gerät, große Hilfe.

Test-Siegel: Sehr gut

Hackbällchen in Spargelcreme-Sauce
Das schmeckt auch Kindern
Spargel mit Mandelpiccata
Spargel & Mandel
Spargel-Blätterteig-Röllchen mit Schnittlauch-Chili-Sauce
Spargel-Genuss

Schlagworte dieser Seite:

Crème brû­lée, Erdbeere, Für Sie getestet, Ingwer, Kalbssteak, Kartoffel, Lachs, Limette, Spargel, Spargelrezept, Spargelspitzen, Zitrone

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um alle Artikel mit diesem Schlagwort anzuzeigen.

Bitte melden Sie den Kommentar nur, wenn er andere Menschen beleidigt, beschimpft oder diskriminiert, oder Äußerungen enthält, die Gesetze verletzen (beispielsweise zu einer Straftat aufrufen).

Diesen Artikel kommentieren (0)

Ihr Kommentar


Datenschutz | Impressum | Kontakt
Die Website enthält Bilder von www.pixelio.de

Familienheim und Garten Verlagsgesellschaft mbH

Copyright

Familienheim und Garten
Verlagsgesellschaft mbH
Bonn, 2019

Entwicklung/Realisierung

MultimedaConcept, Bonn
Kennedyalle 17, 53175 Bonn
office@mmcm.de
www.mmcm.de