Inhalt
Ihre Sucheingabe:

Sie befinden sich hier: Genuss > Weihnachten mit Honig versüßt
← vorheriger BeitragTee auf dem Teller
nächster Beitrag → Schokolade: Speise der Götter

Weihnachten mit Honig versüßt

Dezember 2008  




Honig-Kartoffeln
© Langnese
Honig-Kartoffeln

nach obenHonig-Kartoffeln

Zutaten:
(für 4 Portionen)

750 g kleine Kartoffeln
4 EL Olivenöl
1 kleine Zwiebel
3 Knoblauchzehen
5 EL Langnese Feine Auslese Landhonig
2 EL Tomatenmark
2 EL Rosmarinnadeln
2 EL gehackter Thymian
Meersalz
frisch gemahlener Pfeffer
Muskatnuss, gemahlen
Zubereitung:
  1. Kartoffeln gründlich waschen und der Länge nach halbieren. Backblech mit einem Esslöffel Olivenöl einstreichen und Kartoffeln mit der Schnittfläche nach oben auflegen. Backofen auf 220 °C vorheizen.
  2. Zwiebel abziehen, fein hacken, Knoblauchzehen abziehen, zerdrücken und beides im restlichen erhitzten Olivenöl andünsten. Landhonig, Tomatenmark und Kräuter unterrühren und pikant mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.
  3. Kartoffeln gleichmäßig mit der Masse bestreichen und etwa 30 Minuten im Backofen garen. Nach der Hälfte der Garzeit mit Alufolie abdecken. Nach Wunsch mit Salat garniert servieren und eine Sauerrahm-Creme dazu reichen.



Honig-glasierte Ente
© Langnese
Honig-glasierte Ente

nach obenHonig-glasierte Ente

Zutaten:
(für 4 Portionen)

1 küchenfertige Ente (etwa 1,5 kg)
Salz
gemahlener Beifuß
6 EL Langnese Waldhonig
125 ml heißes Wasser
1 EL Zitronensaft
½ TL gemahlener Pfeffer
½ TL gemahlene Nelken
½ TL gemahlene Muskatnuss
½ TL gemahlener Ingwer

Für die Sauce:
125 ml Geflügelbrühe
100 ml Orangensaft
125 ml Sahne
Salz
Pfeffer
2 EL Langnese Waldhonig
3 EL Zitronensaft
2 EL Sojasauce
Zubereitung:
  1. Ente waschen, trocken tupfen und innen mit Salz und Beifuß einreiben. Zwei Esslöffel Waldhonig mit Zitronensaft verrühren, Ente damit rundherum bestreichen, in einen Bräter setzen und 125 ml Wasser angießen. Den geschlossenen Bräter in den Backofen setzen und etwa 90 Minuten garen.
  2. Nach etwa 60 Minuten restlichen Waldhonig mit den Gewürzen verrühren und Ente rundherum damit besteichen. Ente offen fertig garen, herausnehmen und warm stellen.
  3. Bratenfond mit Brühe, Orangensaft und Sahne loskochen und mit Salz, Pfeffer, Waldhonig, Zitronensaft und Sojasauce pikant abschmecken. Sauce nach Wunsch mit Saucenbinder andicken und zur Ente servieren. Dazu schmeckt Wirsinggemüse.



Lammrücken Imker-Art
© Langnese
Lammrücken Imker-Art

nach obenLammrücken Imker-Art

Zutaten:
(für 4 Portionen)

1 TL Senfkörner
3 EL Langnese Akazienhonig
2 EL Olivenöl
1 EL Zitronensaft
1 EL Tomatenmark
3 Knoblauchzehen
Salz
frisch gemahlener Pfeffer
je 2 Zweige Rosmarin und Thymian
4 Lammrückenstücke mit je 4 Koteletts
Zubereitung:
  1. Senfkörner in einer Pfanne ohne Fett anrösten bis sie aufplatzen und mit Akazienhonig, Olivenöl, Zitronensaft und Tomatenmark verrühren. Knoblauchzehen abziehen, zerdrücken, zugeben und alles pikant mit Salz und Pfeffer abschmecken. Rosmarin und Thymian waschen, Nadeln und Blätter abziehen, fein hacken und ebenfalls zugeben.
  2. Lammfleisch mit der Paste bestreichen und abgedeckt im Kühlschrank etwa eine Stunde marinieren.
  3. Backofen auf 220 °C vorheizen. Lammrücken auf dem Grillrost etwa 20 bis 30 Minuten garen, nach der Hälfte der Garzeit einmal wenden. Dazu schmecken Couscous und Bohnen-Tomaten-Gemüse.



Honig-Erdnuss-Sterne
© Langnese
Honig-Erdnuss-Sterne

nach obenHonig-Erdnuss-Sterne

Zutaten:
(für etwa 95 Stück)

125 g weiche Butter oder Margarine
50 g brauner Zucker
120 g Langnese Bergblütenhonig
1 Ei (Größe M)
125 g Erdnusscreme mit Stückchen
350 g Weizenmehl
1 Messerspitze Backpulver

Zum Verzieren:
150 g Zartbitter-Kuvertüre
30 g Langnese Bergblütenhonig
Zubereitung:
  1. Weiche Butter oder Margarine geschmeidig rühren. Nach und nach Zucker und Honig unter Rühren hinzufügen, bis eine gebundene Masse entsteht. Das Ei etwa 1/2 Minute auf höchster Stufe unterrühren. Erdnusscreme unterrühren. Mehl mit Backpulver mischen und 2/3 davon kurz unterrühren, den Rest auf leicht bemehlter Arbeitsfläche unterkneten. Den Teig etwa 2 Stunden kalt stellen.
  2. Backofen auf 180 °C vorheizen. Das Backblech mit Backpapier belegen. Teig auf leicht bemehlter Arbeitsfläche ausrollen und je etwa 95 große (5 cm) und kleine Sterne (3 cm) ausstechen. Die Sterne auf das Backblech legen und etwa 7 bis 10 Minuten backen. Nach dem Erkalten die großen Sterne in der Mitte mit dem Bergblütenhonig bestreichen, die kleinen Sterne aufsetzen und mit Kuvertüre verzieren.



Honig-Kordeln
© Langnese
Honig-Kordeln

nach obenHonig-Kordeln

Zutaten:
(für 40 Stück)

200 g gemahlene geschälte Mandeln
150 g Dinkelmehl
100 g Butter
75 g Langnese Feine Auslese Sommerblütenhonig
75 g Zucker
1 Ei + 1 Eiweiß (Größe M)
abgeriebene Schale von einer unbehandelten Orange
1 EL Kakaopulver
Zubereitung:
  1. Mandeln, Mehl, Butter, Sommerblütenhonig, Zucker und das ganze Ei verkneten. Teig halbieren. Unter eine Teigportion Orangenschale, unter die andere Kakao kneten. Teigportionen in Klarsichtfolie wickeln und 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.
  2. Beide Teigportionen in Stücke teilen, diese zu bleistiftdünnen Rollen formen und in 10 cm lange Stücke schneiden. Je eine helle und eine dunkle Rolle zu einer Kordel umeinander drehen. Kordeln auf zwei mit Backpapier ausgelegte Backbleche legen. Nacheinander im vorgeheizten Backofen etwa 15 Minuten backen, nach 10 Minuten dünn mit Eiweiß bestreichen. Kordeln auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. In Blechdosen aufbewahren.

← vorheriger BeitragTee auf dem Teller
nächster Beitrag → Schokolade: Speise der Götter
Vegetarisches Bio-Weihnachtsmenü
Vegetarisches Bio-Weihnachtsmenü
Grünkernnocken
Natürlich lecker
Huhn mit Thunfischsauce
Thunfisch auf den Tisch

Schlagworte dieser Seite:

Beifuß, Eier, Ente, Honig, Ingwer, Kartoffel, Knoblauch, Olivenöl, Rosmarin, Thymian, Weihnachten, Zwiebel

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um alle Artikel mit diesem Schlagwort anzuzeigen.

Bitte melden Sie den Kommentar nur, wenn er andere Menschen beleidigt, beschimpft oder diskriminiert, oder Äußerungen enthält, die Gesetze verletzen (beispielsweise zu einer Straftat aufrufen).

Diesen Artikel kommentieren (0)

Ihr Kommentar


Datenschutz | Impressum | Kontakt
Die Website enthält Bilder von www.pixelio.de

Familienheim und Garten Verlagsgesellschaft mbH

Copyright

Familienheim und Garten
Verlagsgesellschaft mbH
Bonn, 2019

Entwicklung/Realisierung

MultimedaConcept, Bonn
Kennedyalle 17, 53175 Bonn
office@mmcm.de
www.mmcm.de