Inhalt
Ihre Sucheingabe:

Sie befinden sich hier: Genuss > Rosige Zeiten mit Rosenkohl
← vorheriger BeitragDie heizen ein!
nächster Beitrag → Den Herbst versüßen

Rosige Zeiten mit Rosenkohl

Oktober 2007  


Kartoffeltaler zu Rosenkohlgemüse
© Pfanni
Kartoffeltaler zu Rosenkohlgemüse

nach obenKartoffeltaler zu Rosenkohlgemüse

Zutaten:
(für 4 Portionen)

1 Packung Pfanni Kartoffelteig halb & halb (12 Stück)
100 g Feta
30 g in Öl eingelegte Tomaten
350 g Hackfleisch
1 TL Senf
1 Ei
2 EL Paniermehl
Salz
Pfeffer
3 EL Keimöl
500 g Rosenkohl
1 Schalotte
½ EL Margarine
1 bis 2 EL Mondamin Soßenbinder, hell
1 EL Rama Cremefine zum Verfeinern
geriebene Muskatnuss
Zubereitung:
  1. Packungsinhalt Kartoffelteig in 750 ml Wasser einrühren und 10 Minuten quellen lassen.
  2. Feta zerkrümeln, Tomaten in Würfel schneiden. Hackfleisch, Senf, Ei, Paniermehl miteinander vermischen. Feta und Tomatenwürfel zufügen, untermischen und mit Salz und Pfeffer kräftig würzen.
  3. Kartoffelteig kurz durchkneten und zwischen Frischhaltefolie zu einem Rechteck von ca. 35 × 25 cm ausrollen. Obere Folie entfernen und Hackfleischmasse darauf verteilen, dabei einen Rand frei lassen. Mit Hilfe der unteren Folie von der langen Seite her den Teig aufrollen, sodass die Naht nach unten auf der Arbeitsplatte liegt. Die Teigrolle in etwa 1,5 cm dicke Scheiben schneiden und portionsweise in einer Pfanne im heißen Keimöl von beiden Seiten braten.
  4. Rosenkohl putzen, am Stiel kreuzweise einschneiden. 300 ml Wasser in einem Topf aufkochen, salzen, Rosenkohl zufügen und zugedeckt etwa 15 Minuten garen. Rosenkohl in ein Sieb abgießen, das Kochwasser dabei auffangen. Schalotte schälen und fein würfeln. Schalotte in der heißen Margarine dünsten. Gemüsekochwasser zufügen und aufkochen. Soßenbinder einrühren und eine Minute kochen lassen. Cremefine einrühren und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Rosenkohl zufügen und heiß werden lassen. Kartoffeltaler mit Rosenkohl servieren.



Rosenkohltarte mit Maronen und Schinken
© Knorr
Rosenkohltarte mit Maronen und Schinken

nach obenRosenkohltarte mit Maronen und Schinken

Zutaten:
(für 4 Portionen)

50 g Halbfettmargarine
200 g Mehl
Salz
1 TL Rapsöl
750 g Rosenkohl
1 dicke Scheibe gekochter Schinken (150 g)
200 g Maronen (Esskastanien; vakuumverpackt oder Dose)
2 Eier
1 Beutel Knorr Feinschmecker Crème fraîche Sauce
Zubereitung:
  1. Halbfettmargarine schmelzen und mit Mehl, 1 Prise Salz und 7 bis 8 EL lauwarmem Wasser zu einem glatten Teig verkneten. Im Kühlschrank 1 Stunde ruhen lassen. Teig ausrollen und in eine gefettete Quicheform (28 cm Durchmesser) legen, dabei einen kleinen Rand formen.
  2. Rosenkohl putzen, waschen, große Röschen evtl. halbieren. Rosenkohl in wenig Salzwasser 8 bis 10 Minuten vorgaren und abtropfen lassen.
  3. Schinken würfeln und mit den Rosenkohlröschen und Maronen gleichmäßig auf dem Teig verteilen.
  4. Beutelinhalt Feinschmecker Crème fraîche Sauce mit 100 ml Wasser verrühren, Eier unterrühren und über Rosenkohl, Schinken und Maronen gießen. Im vorgeheizten Backofen bei 225 °C auf der zweiten Einschubleiste von unten 25 bis 30 Minuten backen.



Rosenkohlkuchen mit Schinken
© Mondamin
Rosenkohlkuchen mit Schinken

nach obenRosenkohlkuchen mit Schinken

Zutaten:
(für 12 Stücke)

1 Innenbeutel Mondamin Pizza-Teig
750 g Rosenkohl
Salz
100 g gekochter Schinken
200 g Crème fraîche
2 Eier
2 gestrichene EL Mondamin Feine Speisestärke
weißer Pfeffer
50 g geriebener Hartkäse, z. B. Emmentaler
Zubereitung:
  1. Beutelinhalt Pizza-Teig mit 125 ml lauwarmem Wasser verkneten, Teig in eine gefettete Springform (26 cm Ø) geben. Der Rand sollte etwa 3 cm hoch sein.
  2. Rosenkohl putzen, waschen, in 125 ml kochendem Salzwasser etwa 10 Minuten garen und etwas abkühlen lassen. Abgießen und ein Drittel des Rosenkohls pürieren oder fein hacken.
  3. Schinken in Würfel schneiden. Crème fraîche mit Eiern und Feine Speisestärke verrühren. Rosenkohl, Schinken und Rosenkohlpüree hinzufügen, alles vermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  4. Belag auf den Kuchenboden geben, Käse darüberstreuen und den Kuchen bei 175 bis 200 °C im vorgeheizten Backofen 40 bis 45 Minuten backen.



Rosenkohlsalat
© Becel
Rosenkohlsalat

nach obenRosenkohlsalat

Zutaten:
(für 2 Portionen)

500 g Rosenkohl
Jodsalz
300 g Möhren
100 g Bierschinken
1 EL grob gehackte Haselnüsse
120 ml Gemüsebrühe
2 TL Essig
3 TL Becel Omega 3 Pflanzenöl
Pfeffer
Zubereitung:
  1. Vom frischen Rosenkohl die äußeren losen Blätter entfernen. Im siedenden Salzwasser bissfest garen, abtropfen lassen und halbieren.
  2. Möhren waschen, schälen und in Stifte, Bierschinken in Streifen schneiden. Möhren und Bierschinken mit Rosenkohl und Haselnüssen vermischen.
  3. Brühe, Essig, Salz und Pfeffer verrühren. Omega 3 Pflanzenöl unterschlagen. Dressing über den Salat gießen.

← vorheriger BeitragDie heizen ein!
nächster Beitrag → Den Herbst versüßen
Feldsalat mit Selleriestern
Genuss
Frisch auf den Tisch - Sommersalate
Grünkernnocken
Genuss
Natürlich lecker
Orientalischer Früchtereis
Genuss
Vegetarische Reisgerichte

Schlagworte dieser Seite:

Eier, Feta, Haselnuss, Haselnüsse, Kuchen, Käse, Möhre, Rosenkohl, Salat, Schalotte, Tarte, Tomate

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um alle Artikel mit diesem Schlagwort anzuzeigen.

Bitte melden Sie den Kommentar nur, wenn er andere Menschen beleidigt, beschimpft oder diskriminiert, oder Äußerungen enthält, die Gesetze verletzen (beispielsweise zu einer Straftat aufrufen).

Diesen Artikel kommentieren (0)

Ihr Kommentar


Datenschutz | Impressum | Kontakt
Die Website enthält Bilder von www.pixelio.de

Familienheim und Garten Verlagsgesellschaft mbH

Copyright

Familienheim und Garten
Verlagsgesellschaft mbH
Bonn, 2020

Entwicklung/Realisierung

MultimedaConcept, Bonn
Kennedyalle 17, 53175 Bonn
office@mmcm.de
www.mmcm.de