Inhalt
Ihre Sucheingabe:

Sie befinden sich hier: Genuss > Geflochtenes zu Ostern - Zöpfe
← vorheriger BeitragKaribischer Reisgenuss
nächster Beitrag → Herzhafte Lammgerichte

Geflochtenes zu Ostern − Zöpfe

April 2007  


Pistazien-Möhren-Zopf
© Aurora
Pistazien-Möhren-Zopf

nach obenPistazien-Möhren-Zopf

Zutaten:
(für etwa 30 Scheiben)

Grundrezept Hefeteig:
500 g Aurora Hefegebäck-Mehl (eine Packung)
1 Ei
50 g Butter
200 ml lauwarme Milch

Füllung:
300 g Marzipan-Rohmasse
100 g gemahlene Pistazien
1 Möhre (100 g)
25 g Puderzucker
1 Eigelb
1 EL Schlagsahne

Außerdem:
Mehl für die Arbeitsfläche
Puderzucker zum Bestäuben
Zubereitung:
  1. Das Grundrezept Hefeteig wie auf der Packung beschrieben zubereiten und gehen lassen. 100 g Marzipan und Pistazien verkneten. Masse halbieren und zwei Rollen (etwa 40 cm lang) formen. Geputzte Möhre fein reiben und mit den Händen ausdrücken. Mit 50 g Marzipan und dem Puderzucker verkneten. Ebenfalls zu einer etwa 40 cm langen Rolle formen.
  2. Den Hefeteig dritteln. Teigdrittel auf bemehlter Arbeitsfläche je zu einem Strang (etwa 40 cm lang, 9 cm breit) ausrollen. Zwei Stränge mit je einer Pistazienmarzipanrolle und einen Strang mit der Möhrenmarzipanrolle belegen. Teig fest darumschlagen. Aus den Streifen einen Zopf flechten.
  3. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen und an einem warmen Ort etwa 30 Minuten gehen lassen. Eigelb und Sahne verquirlen und den Zopf damit bepinseln. Auf der mittleren Schiene bei etwa 200 °C in 30 Minuten goldbraun backen.



Österlicher Mandel-Zopf
© Sanella
Österlicher Mandel-Zopf

nach obenÖsterlicher Mandel-Zopf

Zutaten:
(für etwa 24 Scheiben)

250 g Sanella (Margarine)
250 g Zucker
1 Prise Salz
6 Eier
150 g Mehl
2 TL Backpulver
250 g gemahlene Mandeln
100 g bittere Schokoladenflocken
evtl. 2 EL Weinbrand
Paniermehl (Semmelbrösel)
Zubereitung:
  1. Sanella, Zucker und Salz gut schaumig rühren, die Eier nacheinander zufügen. Mehl mit Backpulver vermischen und zusammen mit Mandeln, Schokoladenflocken und evtl. Weinbrand unterrühren.
  2. Eine Zopfform mit Sanella fetten und mit Paniermehl ausstreuen. Den Teig hineinfüllen und im vorgeheizten Backofen bei 175 °C 60 bis 70 Minuten backen.



Ostergrastorte
© Küchle
Ostergrastorte

nach obenOstergrastorte

Zutaten:
(für 16 Stücke)

5 Eier
6 EL kaltes Wasser
215 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Prise Salz
1 Beutel (25 g) Küchle Biskuit perfekt
125 g Mehl
75 g Speisestärke
1 gestr. TL Backpulver
500 g Quark
Saft von 1 Zitrone
8 TL (14 g) Küchle San-apart
600 ml Sahne

Außerdem:
1 Dose Mandarinenfilets
gehackte Pistazien
1 Beutel Küchle grünes essbares Ostergras
Marzipanrosen, Marzipanblätter, Zuckerkarotten und Zuckerblüten zum Garnieren
Zubereitung:
  1. Eier, Wasser, 175 g Zucker, Salz, Küchle Biskuit perfekt mit dem Rührgerät auf höchster Stufe 7 Minuten luftig aufschlagen. Mehl, Speisestärke und Backpulver vermischen und locker unterheben.
  2. Eine kleine Lammform ausfetten, gut 1/3 des Teiges in die gefettete, mit Semmelbröseln ausgestreute Form geben und das Lämmchen im auf 180 °C vorgeheizten Backofen 30 Minuten backen.
  3. Eine Springform (24 cm Ø) mit Backpapier auslegen, die restliche Biskuitmasse einfüllen, im auf 180 bis 200 °C vorgeheizten Backofen ca. 20 Minuten backen, herausnehmen, auf ein Kuchengitter stürzen, das Backpapier abziehen und erkalten lassen.
  4. Für die Creme den Quark mit dem Zitronensaft, 40 g Zucker und 2 TL Küchle San-apart glatt rühren. 400 ml Sahne mit 4 TL Küchle San-apart steif schlagen und unter die Quarkcreme heben.
  5. Den Tortenboden auf eine Tortenplatte legen und mit einem Tortenring umschließen. Die Hälfte der Creme einfüllen, glatt streichen, die gut abgetropften Mandarinenfilets darauf verteilen. Die restliche Quarkcreme darauf verteilen, glatt streichen, im Kühlschrank ca. 1 Stunde auskühlen lassen.
  6. Anschließend den Tortenring entfernen, 200 ml Sahne mit 2 TL Küchle San-apart steif schlagen, die Torte gleichmäßig damit einstreichen, etwas Sahne in einen Spritzbeutel füllen, einen Kranz auf die Torte aufspritzen, den Tortenrand mit gehackten Pistazien bestreuen.
  7. Das ausgekühlte Osterlamm mit dem Ostergras auf die Torte setzen, mit dem Marzipan- und Zuckerdekor garnieren.

Zubereitungszeit: ca. 50 Minuten ohne Wartezeit
Backzeit: 50 Minuten

← vorheriger BeitragKaribischer Reisgenuss
nächster Beitrag → Herzhafte Lammgerichte
Schokoladen-Käse-Kuchen
Kennen Sie die schon?
Zitronen-Schnitten
Fruchtiges zu Ostern
Ostertorte
Festliches zu Ostern

Schlagworte dieser Seite:

Eier, Möhre, Ostern, Torte, Zitrone

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um alle Artikel mit diesem Schlagwort anzuzeigen.

Bitte melden Sie den Kommentar nur, wenn er andere Menschen beleidigt, beschimpft oder diskriminiert, oder Äußerungen enthält, die Gesetze verletzen (beispielsweise zu einer Straftat aufrufen).

Diesen Artikel kommentieren (0)

Ihr Kommentar


Datenschutz | Impressum | Kontakt
Die Website enthält Bilder von www.pixelio.de

Familienheim und Garten Verlagsgesellschaft mbH

Copyright

Familienheim und Garten
Verlagsgesellschaft mbH
Bonn, 2019

Entwicklung/Realisierung

MultimedaConcept, Bonn
Kennedyalle 17, 53175 Bonn
office@mmcm.de
www.mmcm.de