Inhalt
Ihre Sucheingabe:

Sie befinden sich hier: Genuss > Herbstkuchen vom Blech
nächster Beitrag → Dinette mit Zwiebeln und Speck

Herbstkuchen vom Blech

September 2006  


Birnenkuchen mit Marzipan-Mohn-Streuseln
© Sanella
Birnenkuchen mit Marzipan-Mohn-Streuseln

nach obenBirnenkuchen mit Marzipan-Mohn-Streuseln

Zutaten:
(für ein Backblech, ergibt etwa 20 Stücke)

350 g Sanella
350 g Zucker
1 Päckchen Vanillinzucker
4 Eier
2 TL Backpulver
450 g Mehl
150 g Feine Speisestärke
1 Prise Salz
50 ml Milch
1 Dose Birnen (Abtropfgewicht 460 g)
150 g Marzipanrohmasse
15 g Mohn
25 g gehobelte Mandeln
Zubereitung:
  1. Für den Teig 250 g Sanella, 250 g Zucker und Vanillinzucker mit den Quirlen des Handrührers schaumig rühren. Eier einzeln nach und nach unterrühren. 250 g Mehl, Stärke und Backpulver mischen, sieben und abwechselnd mit Milch löffelweise unter die Sanella-Masse geben. Teig auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben.
  2. Birnen auf einem Sieb abtropfen lassen, vierteln und auf der Teigmasse verteilen.
  3. Für die Streusel restliche Sanella, restlichen Zucker, restliches Mehl, Marzipan und Mohn mischen und zu einem Teig verkneten. Streusel über die Birnen geben und mit den Mandeln bestreuen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 °C etwa 40 Minuten backen.



Kürbis-Apfel-Kuchen
© Becel
Kürbis-Apfel-Kuchen

nach obenKürbis-Apfel-Kuchen

Zutaten:
(für ein Backblech, ergibt etwa 20 Stücke)

Für den Teig:
1 Ei
200 g Magerquark
50 g Zucker
1 Prise Salz
3 EL Becel Omega 3 Pflanzenöl
300 g Mehl
2 TL Backpulver

Für den Belag:
750 g Kürbis (z. B. Hokkaido)
750 g Äpfel
500 ml Apfelsaft
100 g Zucker
1 Zimtstange
Schale und Saft einer unbehandelten Zitrone
2 Päckchen Vanillepuddingpulver
100 g Magerquark
2 bis 3 EL gehackte Pistazien
Mehl zum Ausrollen
Zubereitung:
  1. Für den Teig Ei, Magerquark, Zucker, Salz und Öl verrühren. Mehl und Backpulver mischen, unter die Quarkmischung rühren und alles zu einem glatten Teig verkneten. In Folie wickeln und eine halbe Stunde bei Zimmertemperatur ruhen lassen.
  2. Für den Belag Kürbis schälen, entkernen und in 4 mm dicke Spalten schneiden. Apfelsaft, Zucker, Zimtstange, Zitronensaft und -schale aufkochen. Kürbis darin drei bis vier Minuten garen. Auf ein Sieb gießen und den Saft auffangen.
  3. Teig auf wenig Mehl auf Backblechgröße ausrollen, auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und einen schmalen Rand hochdrücken. Äpfel schälen, entkernen, in 4 mm dicke Spalten schneiden und abwechselnd mit den Kürbisspalten darauf verteilen.
  4. Aufgefangenen Saft evtl. mit Wasser auf 500 ml auffüllen und aufkochen. Puddingpulver mit wenig Wasser glattrühren und die kochende Flüssigkeit damit binden. Magerquark unter den heißen Pudding rühren und die Masse auf den Früchten glattstreichen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 °C etwa 30 Minuten backen. Mit Pistazien bestreuen und in Stücke schneiden.

Tipp:
Sie können statt Äpfeln auch Quitten verwenden. Diese genauso vorbereiten, jedoch etwa 10 Minuten in der kochenden Flüssigkeit garen, nach 6 Minuten die Kürbisspalten zufügen und wie unten beschrieben mitgaren.

nächster Beitrag → Dinette mit Zwiebeln und Speck
Weihnachtsstern mit Zitrusfrüchten
Weihnachtsstern mit Zitrusfrüchten
Kürbis-Lasagne mit Garnelen
Kürbis - Es muss nicht immer Suppe sein
Schokoladen-Käse-Kuchen
Kennen Sie die schon?

Schlagworte dieser Seite:

Apfel, Birne, Eier, Hokkaido, Kuchen, Kürbis, Mandel, Mohn, Pistazien, Quitte, Zitrone

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um alle Artikel mit diesem Schlagwort anzuzeigen.

Bitte melden Sie den Kommentar nur, wenn er andere Menschen beleidigt, beschimpft oder diskriminiert, oder Äußerungen enthält, die Gesetze verletzen (beispielsweise zu einer Straftat aufrufen).

Diesen Artikel kommentieren (0)

Ihr Kommentar


Datenschutz | Impressum | Kontakt
Die Website enthält Bilder von www.pixelio.de

Familienheim und Garten Verlagsgesellschaft mbH

Copyright

Familienheim und Garten
Verlagsgesellschaft mbH
Bonn, 2019

Entwicklung/Realisierung

MultimedaConcept, Bonn
Kennedyalle 17, 53175 Bonn
office@mmcm.de
www.mmcm.de