Backen: Süße Blütenträume

Juni 2016 Im Beet sind Rosen und Lavendel eine klassische Kombination. In der Küche verfeinern beide sommerliche Desserts.

Inhalt

Rosensirup
Rosensirup

Rosensirup nach oben

Zutaten

(für ca. 500 − 600 ml)

  • 375 ml Wasser
  • ca. 20 bis 50 g ungespritzte Rosenblüten (je nach gewünschter Intensität)
  • 500 g Sirupzucker (z. B. Diamant ­Sirupzucker für Früchte, Blüten und Kräuter)

Zubereitung

Die Blüten vorsichtig waschen. Sirupzucker in heißem Wasser auflösen und klar kochen. Über die Blüten gießen und 48 Stunden kühl stellen. Danach durch ein feines Sieb abseihen. Sirup aufkochen und unter Rühren 3 Minuten kochen lassen. Anschließend in heiß ausgespülte Flaschen füllen.

Himbeergelee mit ­Rosenwasser
Himbeergelee mit ­Rosenwasser

Himbeergelee mit ­Rosenwasser nach oben

Zutaten

(für ca. 500 − 600 ml)

  • 900 ml Himbeersaft
  • 100 ml Rosenwasser (zum Kochen)
  • 1 kg Gelierzucker (z. B. Diamant Gelierzucker für Gelee)

Zubereitung

Himbeersaft und Rosenwasser in einen großen Topf geben und mit Gelierzucker vermischen. Unter Rühren zum Kochen bringen. Bei starker Hitze unter Rühren 4 Minuten sprudelnd kochen. Gelee heiß in Gläser füllen und sofort verschließen.

Tipps:
Rosenwasser gibt es in unterschiedlichen Konzentrationen. Für dieses Rezept wurde eines mit leichtem Rosengeschmack verwendet. Dosieren Sie ein höher konzentriertes Rosenwasser einfach in geringerer Menge bzw. nach Belieben.

Besonders hübsch sieht das Gelee aus, wenn Sie es mit essbaren (ungespritzten) Rosenblättern verzieren. Diese kurz vor Ende der Kochzeit vorsichtig unterrühren und das Gelee abfüllen. Während des Abkühlens vorsichtig umdrehen, damit sich die Blütenblätter gleichmäßig verteilen.

Erdbeer-Lavendel-Eis mit Zitronenmelisse
Erdbeer-Lavendel-Eis mit Zitronenmelisse

Erdbeer-Lavendel-Eis mit Zitronenmelisse nach oben

Zutaten

(für ca. 900 ml)

  • 75 ml Wasser
  • 1 TL Lavendelblüten
  • 425 g Erdbeeren (vorbereitet gewogen)
  • 250 g Zucker (z. B. Diamant Eiszauber für Früchte)
  • 2 − 3 Zweige Zitronenmelisse

Zubereitung

Wasser zum Kochen bringen, Lavendelblüten damit übergießen und 10 Minuten ziehen lassen. Lavendelblüten absieben und Sud abkühlen lassen. Erdbeeren waschen, putzen, 425 g abwiegen und zusammen mit Lavendelsud in ein ausreichend großes (ca. 1,5 l), hohes Gefäß geben. Zucker zugeben und mindestens 3 Minuten mit einem Pürierstab schaumig mixen. Dabei Luft einschlagen, sodass ein feiner, cremiger Schaum entsteht.

Zitronenmelisse waschen, trocknen, Blättchen abzupfen und fein hacken. 2 − 3 TL gehackte Zitronenmelisse mit dem Handrührgerät unter die Fruchteismischung rühren.

Fruchteismischung in geeignete Behälter füllen, verschließen und mindestens 5 − 8 Stunden im Gefrierschrank bei -18 °C einfrieren.

  • Backen: Für den Beerenhunger
  • Backen: Zu Gast beim Osterhasen
  • Bitte melden Sie den Kommentar nur, wenn er andere Menschen beleidigt, beschimpft oder diskriminiert, oder Äußerungen enthält, die Gesetze verletzen (beispielsweise zu einer Straftat aufrufen).

    Diesen Artikel kommentieren (0)

    Ihr Kommentar


    Diese Seite nutzt ausschließlich Session-Cookies. Permanente Cookies werden nicht verwendet!
    Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.