Inhalt
Ihre Sucheingabe:

Sie befinden sich hier: Archiv > Jahrgang 2004 > Inhalt Mai 2004
← vorheriger BeitragInhalt Juni 2004
nächster Beitrag → Inhalt April 2004

Inhalt Mai 2004


Verbraucherberatung Schweigen kostet noch nichts! Singen Sie gern? Wenn ja, dann sollten Sie es möglichst leise und unbeobachtet tun. Schon das Singen in der Badewanne könnte bald teuer werden. Noch gefährlicher wäre es, wenn Sie zum Beispiel bei einer Gruppenwanderung in der freien Natur singen. Denn hinter jedem Busch könnte ein ungebetener Zuhörer der GEMA (Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte) lauern. Wenn der Sie beim öffentlichen Singen erwischt, sind Sie dran. Dann nämlich werden GEMA-Gebühren fällig.

Gartenjahr Gartenmonat Mai Jetzt, da uns der Frühling nach draußen zieht, werden Vorgarten und Terrasse wieder zum erweiterten Wohnbereich. Besonders der Vorgarten ist eine Visitenkarte. Er schenkt sogar gleich aussehenden Häusern ein individuelles Gesicht.
Obstgarten Gemüsegarten Ziergarten
Pflanzenschutz Wichtige Zeitpunkte zur Beobachtung von Schädlingen und Krankheiten am Kernobst Amerikanischer Stachelbeermehltau Von Adalbert Griegel
Wer hat die besten Tipps zur Schneckenbekämpfung? Schnecken bringen viele Hobbygärtner Jahr für Jahr regelrecht "aus dem Häuschen". Denn kaum zeigt sich auf den Beeten erstes Grün, sind auch die nächtlichen Räuber wieder zur Stelle.

Gemüse Der Kürbis boomt Kürbis ist "in". 500 Sorten(!) hat ein niederländischer Gemüsegärtner im Jahre 2003 angebaut, 300 ein österreichischer. Darunter befanden sich Speise- und natürlich Zierkürbisse (letztere sind nur zum Teil genießbar).
Die botanische Zuordnung der einzelnen Sorten zu den verschiedenen Arten (die Gattung Cucurbita umfasst eine ganze Reihe davon, aber nur vier sind mehr oder weniger bei uns bekannt) ist ein Kapitel für sich und lässt sich nicht in wenigen Zeilen abhandeln, zumal sie auch in der Freizeitgärtner-Literatur nicht immer vollends übereinstimmt.
Für und wider – Mischkulturen Bei dieser Anbaumethode ahmt man das Wachstum der freien Natur nach und versucht, diese auf Gemüsekulturen zu übertragen. Wenn auch nicht wissenschaftlich erhärtet, können sich die Gemüsepflanzen je nach Anbaukombination gegenseitig günstig oder nachteilig beeinflussen, was auf ihre Duft- und Wurzelausscheidungen, Wurzelrückstände, unterschiedliche Durchwurzelungstiefen und dergleichen zurückzuführen ist.

Ziergarten Blütenstauden zur Vorpflanzung Zum Wohnen im Garten gehört neben dem notwendigen toten Mobiliar, wie Tische, Stühle, Liegen vorrangig das belebende Element, die Pflanze. Fachliteratur, Zeitschriften geben zur Genüge Anregung dem Garten eine persönliche Note zu geben. Unsere Aufgabe ist nun nach eigenen Wünschen dem Ziel näherzukommen. Möglichkeiten bieten sich viele. Eine angemessene Staudenwahl zur Vielgestaltigkeit der Neupflanzung wäre ein Vorschlag.
Rhododendron mit prächtiger Blüte Rhododendren gehören mit zu den schönsten Blütengehölzen, die uns für die Bepflanzung unserer Gärten zur Verfügung stehen. Ihre Kulturansprüche lassen sich von den Standorten in den Ursprungs- und Hauptverbreitungsgebieten – China, Tibet, Nepal – ableiten. Dort wachsen Rhododendron an Berghängen in kühlen Lagen mit hoher Luftfeuchte auf einem humusreichen, sauren Boden.

Heim und Hobby Kunst für Haus & Garten Den Wetterhahn fürs Dach kann jeder im Baumarkt kaufen. Doch die eigene Note wird erst deutlich, wenn Haus und Garten mit Dingen gestaltet sind, die man selbst entdeckt, gebaut oder zweckentfremdet hat. So lässt sich beispielsweise ein Stahlschornstein in eine reizvolle Plastik verwandeln.
Zweimal im Leben Zweimal im Leben baut sich der Mensch seine Küche. Sagen die Statistiker. Einmal beim Neubau des Hauses und einmal zu Beginn des zweiten Lebensabschnitts. Und darum geht es heute. Schließlich soll dann alles perfekt sein.
Auf geht’s… Was gibt’s Neues? Mit dem Fahrrad ins Frühjahr Sobald das Wetter beständiger wird, regt sich die Lust aufs Rad zu steigen. Wenn eine längere Fahrradtour ansteht, ist auch die richtige Ernährung wichtig. Die Empfehlungen des RadClub Deutschland für die geeignete Kost vor, während und nach einem Ausdauertraining gelten im Prinzip für alle längeren Fahrradfahrten. Übrigens: Wer Mitglied im RadClub Deutschland werden will und gleichzeitig Mitglied in unserem Leserclub ist, der erhält dort einen zehnprozentigen Abschlag auf den Mitgliedsbeitrag.

Hallo Freunde Das neue Actionabenteuer
Leserreisen 2004 Gruppenreise nach Dubai
Tiere Natur 2004 Im Jahr 1971 war der Wanderfalke das einzige Objekt, das auserwählt wurde, um auf seine Gefährdung hinzuweisen. In der Zwischenzeit küren viele Naturschutzverbände, Vereine und Institutionen "ihr" spezielles Naturobjekt, ob Biotop, Pflanze oder Lebewesen. So ist die Zahl bereits auf knapp unter 20 angewachsen.

Küche und Kochen Ran an den Spargel Linguine mit Spargelspitzen Lauwarmer Spargelsalat
← vorheriger BeitragInhalt Juni 2004
nächster Beitrag → Inhalt April 2004

Bitte melden Sie den Kommentar nur, wenn er andere Menschen beleidigt, beschimpft oder diskriminiert, oder Äußerungen enthält, die Gesetze verletzen (beispielsweise zu einer Straftat aufrufen).

Diesen Artikel kommentieren (0)

Ihr Kommentar


Datenschutz | Impressum | Kontakt
Die Website enthält Bilder von www.pixelio.de

Familienheim und Garten Verlagsgesellschaft mbH

Dienste

Links

Copyright

Familienheim und Garten
Verlagsgesellschaft mbH
Bonn, 2019

Entwicklung/Realisierung

MultimedaConcept, Bonn
Kennedyalle 17, 53175 Bonn
office@mmcm.de
www.mmcm.de