Inhalt
Ihre Sucheingabe:

Sie befinden sich hier: Archiv > Jahrgang 2003 > Inhalt Mai 2003
← vorheriger BeitragInhalt Juni 2003
nächster Beitrag → Inhalt April 2003

Inhalt Mai 2003

Gartenjahr Gartenmonat Mai 2003 Qualität zahlt sich aus, so auch beim Kauf von Saatgut und Jungpflanzen. Samen von widerstandsfähigen oder resistenten Sorten, qualifizierte Saatguternte, -aufbereitung, -lagerung und die Keimschutzverpackung haben ihren Preis. Auch Jungpflanzen, ob selbst gezogene oder gekaufte, sollten von hoher Qualität sein: wüchsig, kompakt und unversehrt. Den Grundstock für den Kulturerfolg legen wir mit der Qualität des Saatguts bzw. der Jungpflanzen. Der Billigkauf hat hier schon oft zu Frust geführt.
Obstgarten Gemüsegarten Ziergarten
Obst Spitzenbehandlung junger und älterer Spindelbäume Im Körper von Mensch und Tier werden viele Funktionen durch Hormone gesteuert. Ähnliche Verhältnisse herrschen auch in der Pflanze. In den Spitzen der Langtriebe in der oberen Hälfte der Krone werden im Laufe des Sommers natürliche Pflanzenwuchsstoffe (,Hormone') erzeugt, die durch die Leitungsbahnen in die Wurzelspitzen abwandern. Dort regulieren sie je nach ihrer Menge deren Wachstum. Je stärker die Wurzel wächst – selbstverständlich im Zusammenspiel mit den vorhandenen Nährstoffen – je stärker ist auch das Spitzenwachstum.
Frühjahrsdüngung für die Erdbeeren? Alljährlich wird die Frage gestellt, wieviel Dünger die Erdbeeren brauchen. Zu diesem Thema wurden in den letzten Jahrzehnten viele Versuche durchgeführt, jedoch immer vor unterschiedlichen Hintergründen.
Hilfe, Schnecken! Wenn auf den Beeten die ersten zarten Gemüsepflänzchen heranwachsen, Einjahrsblumen wie Tagetes oder Löwenmaul gepflanzt wurden, um den Garten im Sommer mit bunten Farben zu schmücken, beginnt mit dem Garten- auch das Schneckenjahr.


Gemüse Pflanzenschutz − Kohlschabe Es handelt sich um einen gefährlichen Schädling aller Kohlarten, der aber auch an Rettich, Radieschen, Levkojen und anderen kreuzblütigen Pflanzen auftreten kann.
F1-Hybriden beim Sellerie Demnächst kommen die ersten Sellerie-Hybridsorten auf den Markt. Sie zeichnen sich durch Uniformität, Wüchsigkeit, runde Knollenform mit heller Farbe, stabiles Laub und zentralen Wurzelansatz aus.
Die Konkurrenz ist bedrohlich
Ziergarten Wenn der Flieder wieder blüht Syringa, der Flieder, ist eine mit etwa 30 Arten in Süd-Osteuropa und Ostasien vorkommende Gattung, die als sommergrüne Sträucher oder kleine Bäume wachsen. Syringa vulgaris wurde bereits im 16. Jahrhundert nach Mitteleuropa eingeführt und erfreut sich seitdem einer großen Beliebtheit. Aber erst in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts begann der Siegeszug der Fliederzüchtung. Amerika hat sich besonders nach 1918 und Holland nach 1945 um die züchterische Bearbeitung des Sortimentes verdient gemacht.
Schmuckrabatten mit Blattpflanzen Der Garten sollte eine vergrößerte Wohnfläche sein, obgleich er witterungsmäßig uns nur für einige Monate des Jahres zur Verfügung steht. Erlauben es die Ausmaße, so ist ein geeigneter sonniger Platz für Stauden und ein Schmuckbeet für Sommerblumen vorzusehen. Bereits die Umsetzung eines der Vorschläge hebt den Gesamteindruck des Gartens und lässt ihn zu einer kleinen Oase des Blühens und Friedens werden.
Blut-Johannisbeere: Schön und robust Sie ist eine Vielzweck-Pflanze und obendrein noch schön sowie robust und recht anspruchslos, die Blut-Johannisbeere mit dem lateinischen Namen Ribes sanguineum.

Gartenfachberatung Buchtenfraß an Rhododendron Wer hat dieses Schadbild nicht schon gesehen, im eigenen Garten, bei Bekannten oder auf den Spaziergängen durch die Siedlung: den Buchtenfraß an Rhododendron.
Gemeiner Stechapfel In manchen Gärten stellt sich eine wenig bekannte Pflanze ein. Mehr oder weniger stark verzweigt, erreicht sie eine Höhe bis zu 120 cm.

Rasenpflege Tipps zur Rasenanlage Der Rasen im eigenen Garten erfüllt viele Funktionen. Eine Rasenfläche ist, ähnlich wie ein Baum, eine wichtige Sauerstoffquelle. Rasen schützt den Boden vor Auswaschung von Nährstoffen, insbesondere Stickstoff. Das Wurzelsystem hält den Boden fest und bewahrt ihn vor Erosion. Rasen reguliert durch die Verdunstung von Bodenwasser und Tau die Temperaturen und spendet im Sommer Kühle und Luftfeuchte. Zudem ist jede grüne Rasenfläche, so klein sie auch sein mag, eine Wohltat für das Auge. Damit die Anlage eines Rasens erfolgreich wird, sollten vor Beginn der Arbeiten einige Fragen geklärt und wichtige Hinweise bei der Aussaat eingehalten werden.

Heim und Hobby Rasenmäherwartung schont Umwelt und Motoren! Der Motorenhersteller Briggs & Stratton startet gemeinsam mit dem WWF Deutschland eine Kampagne, die zum Ziel hat, die Emissionen von Benzinmotoren bei Gartengeräten weiter zu reduzieren. Hintergrund der Aktion mit dem Namen "Frühjahrs-fitness für Rasenmäher – Wartung hat Wirkung" ist die Tatsache, dass eine Wartung von Benzinmotoren auf Gartengeräten zu selten oder gar nicht durchgeführt wird.
Leichtes Spiel in jedem Gelände Motorsensen, vor Jahren noch reine Profigeräte, leisten heute auch in der Hand von Hobbygärtnern ganze Arbeit, wenn es darum geht, Grundstücke zu mähen, zu pflegen und den Wildwuchs in Zaum zu halten. Zur vielfältigen Auswahl an Geräten, von Rasentrimmern über die leichten Motorsensen bis zu den extrem starken Freischneidegeräten, kommt eine große Anzahl an wechselbaren Schneidwerkzeugen.
Neue Abgasnormen bei Freischneidern Die Einsatzgebiete der Schneidwerkzeuge
Spritzschutz mit leichten Schwächen Mit Beginn der Frühlingszeit packt uns ein unwiderstehlicher Aktivitätsdrang. Denn Reinigungsaufgaben fallen auch im gepflegtesten Haushalt stets an. Ein wichtiger Teil davon lässt sich nicht ohne Hilfsmittel erledigen. Bevor die Gartenmöbel platziert werden und der Grill seinen angestammten Platz wiederfindet, wird in diesen Tagen so manche Terrasse nach einer kritischen Inspektion vom Winterschmutz befreit. Da hat sich allerlei angesammelt. Vor allem die Reste vom grünen Schleier der Bäume in der näheren Umgebung, der Herbststaub und auch all das, was uns der Winterwind an die Hauswand geblasen hat, muss nun mit Hochdruck entfernt werden. Doch ohne das richtige Schuhwerk bekommt man schnell nasse Füße.
Gartentisch Garten-Klappstühle aus Aluminium mit dazu passendem Tisch gehören meist zur Erstausrüstung jedes Hausbesitzers. Aber schon bald wird klar, dass ein grosser solider Garten- oder Terrassentisch das Herzstück fürs Wohnen im Freien ist.
Pflegeöle für Gartenmöbel
Gesundheit Waren Sie schon beim Glaukom-Check? Hochdruck im Auge kann jeden treffen. Bei rund 800.000 Bundesbürgern ist es durch einen zu hohen Augeninnendruck bereits zu schweren und nicht mehr rückgängig zu machenden Schäden am Sehnerv gekommen. Diese Menschen leiden am Grünen Star, medizinisch genauer als Glaukom bezeichnet.
Spielgeräte regelmäßig überprüfen!
Hallo Freunde Rund um den Mai Noch gar nicht so alt ist die Tradition des Muttertags.

Küche und Kochen Spargel mal anders
Feinschmecker-Spaghetti Frischkäse-Terrine mit grünem Spargel
Tiere Sozialer Wohnungsbau Nistkästen in unseren Gärten sind im Frühjahr ein wundervolles Beobachtungsobjekt. An ihnen lassen sich Kohl- und Blaumeisen aber auch Stare und Sperlinge beim Eintragen von Nistmaterial und beim Versorgen ihrer Jungen sehr schön beobachten. Als kleine Gegenleistung für dieses Naturerlebnis vor unserer Haustür reinigen wir dann die Kästen im Herbst von den alten Nestern, um unseren gefiederten Freunden wieder eine saubere Wohnung für das nächste Frühjahr bereit zu stellen.
← vorheriger BeitragInhalt Juni 2003
nächster Beitrag → Inhalt April 2003

Bitte melden Sie den Kommentar nur, wenn er andere Menschen beleidigt, beschimpft oder diskriminiert, oder Äußerungen enthält, die Gesetze verletzen (beispielsweise zu einer Straftat aufrufen).

Diesen Artikel kommentieren (0)

Ihr Kommentar


Datenschutz | Impressum | Kontakt
Die Website enthält Bilder von www.pixelio.de

Familienheim und Garten Verlagsgesellschaft mbH

Dienste

Links

Copyright

Familienheim und Garten
Verlagsgesellschaft mbH
Bonn, 2019

Entwicklung/Realisierung

MultimedaConcept, Bonn
Kennedyalle 17, 53175 Bonn
office@mmcm.de
www.mmcm.de