Inhalt
Ihre Sucheingabe:

Sie befinden sich hier: Pflanzen > Ziergarten > Traumgarten am Kap: Ein besonderer Reisetipp

Traumgarten am Kap: Ein besonderer Reisetipp

November 2016 Mitten im Winter die Sonne und Blüten im Überfluss genießen, das kann man hervorragend jenseits des Äquators, in Südafrika. Kommen Sie mit ins Pflanzenparadies am Kap der Guten Hoffnung, wo wilde Blumen im Überfluss wachsen.


Nicht weniger als 1.500 Pflanzenarten (so viele wie ganz England aufbieten kann) beherbergt der weltberühmte Tafelberg, der malerisch den Hintergrund von Kapstadt ziert. Schon seit langem sind die Hänge an seiner Rückseite von gepflegten Weinbergen gesäumt, aus denen bekannte edle Tropfen stammen. Noble Hotel- und Villengärten wetteifern im Vorort Constantia um die schönste Gestaltung der Gärten und mitten drin befindet sich der Botanische Garten Kirstenbosch, ein "Muss" für jeden Besucher der südafrikanischen Hauptstadt.

nach obenHotel mit romantischem Garten

Bild 1: Hotel "The Cellars-Hohenort"
© Stein
Bild 1: Hotel "The Cellars-Hohenort"
Nur drei Kilometer entfernt liegt der romantische Garten des Hotels "The Cellars-Hohenort" Bild 1. Er gilt als einer der 30 besten der Welt und als schönster von ganz Afrika. Seine Ursprünge in einem etwa 3,6 Hektar großen bäuerlichen Weingut prägen auch jetzt noch den privat anmutenden Charakter dieser Anlage. Von seinem ehemals deutschen Besitzer erhielt das Anwesen den Namen "Hohenort". Nach seinem Ableben wurde es von Liz McGrath übernommen und zusammen mit der Gartengestalterin Jean Almont mit vielen Ideen und Liebe zu Details in einen üppigen Garten im englisch-mediterranen Stil verwandelt.

Bild 2: Paradiesvogelbaum
© Stein
Bild 2: Paradiesvogelbaum
Acht große, über 200 Jahre alte Kampferbäume künden von früherer Zeit, als die Nachfahren der ersten holländisch-englischen Siedler am Tafelberg häufig mit fiebrigen Erkrankungen zu tun hatten. Die mächtigen eichenähnlichen Bäume strömen mit ihren immergrünen Blättern würzige Dämpfe aus, die Insekten vertreiben und nach wie vor als Heilmittel geschätzt werden. Jetzt dominieren sie den schattigen Teil des subtropischen Gartens, der neben dekorativen Bodendeckern wie Goldminze (Lamium galeobdolon), Tradeskantien und Farnen auch ca. sechs Meter hohe Exemplare des Paradiesvogelbaumes Bild 2 (Strelitzia nicolai) mit großen exotischen weiß-blauen Blüten enthält. Diese mächtige Verwandte der bekannten südafrikanischen Paradiesvogelblume (Strelitzia reginae, gelb-weiss-blaue Blüten) stammt aus der warmen Provinz Natal.

nach obenEnglische Einflüsse

Bild 3: Vorbildlicher weißer Garten
© Stein
Bild 3: Vorbildlicher weißer Garten
Die Gartenlandschaft am Kap ist stark englisch geprägt und hat sich auch nach der politischen Wende kaum verändert. Wären nicht im Hintergrund die nahen Felsen des Tafelbergs zu sehen, könnte man sich ganz wie in Cornwall fühlen. Sorgfältig gepflegte Rasenflächen und rosa Rosen 'New Dawn' und 'Albertine' an Pergolen auf Terrassen vor den bequem eingerichteten romantischen Zimmern verraten die sichere weibliche Hand und laden zum Genießen und Ausspannen ein. Es gibt einen roten Garten, einen gelben Garten und als besondere Attraktion einen vorbildlichen weißen Garten Bild 3, der den Besucher schon am Eingang vor den weiss getünchten Mauern der Gebäude Bild 4 empfängt. Ton-in-Ton präsentiert sich eine Kombination von Beetrosen 'Iceberg' und 'Schneeflocke' in Harmonie mit weissen Sorten von Vexiernelke (Lychnis coronaria), Afrikanischer Schmucklilie (Agapanthus africanus), unterpflanzt mit süß duftendem Steinkraut (Lobularia maritima).Sinnliche Aromen machen das Wandeln auf einer Dufttreppe zum unvergesslichen Erlebnis. Üppig an Bögen rankender Chinesischer Sternjasmin (Trachelospermum jasminoides) umfängt den Gast mit Tausenden von zarten weißen Blütentrauben, die einen herrlich zarten, süßen, betörenden Duft verströmen. Anschließend gelangt man in einen bunten, rustikal gestalteten Cottagegarten mit Pergolen Bild 5, Treppen und Sitzplätzen, die zum Betrachten der üppig-bunten Vielfalt von Duftrosen, Stauden, Margeriten, Inkalilien und anderen Bauerngartenblumen anregen.

Bild 4
© Stein
Bild 4
Bild 5: Cottagegarten mit Pergolen
© Stein
Bild 5: Cottagegarten mit Pergolen

Interessiert an den vorgestellten Sorten?

Sie erhalten sie im Handel sowie im Versandhandel wie z. B. Amazon.de. Die orange-markierten Sorten führen Sie direkt zur Fundstelle bei Amazon.de.
Viel Spaß beim Gärtnern!

nach obenMediterranes Flair

Bild 6: Wassergarten
© Stein
Bild 6: Wassergarten
Ganz im weißen Stil ist auch ein von Hecken und Mauern umgebener formaler Wassergarten Bild 6 gehalten, dessen rechteckiges Becken mit steinernem Wasserspiel die sonnige Atmosphäre von maurisch beeinflussten Gärten in Spanien oder in verträumten italienischen Villen einfängt. Die bewährte Pflanzenkombination aus weißen Rosen, Schmucklilien, Stauden und Sommerblumen wiederholt sich hier und bringt sowohl die spiegelnde blaue Wasserfläche als auch den grünen Rasen ringsum vorteilhaft zur Geltung.

Wie perfekt Stiefmütterchen 'Schweizer Riesen' mit Zitrusgewächsen, dem Farbenmeer von roten oder rosa Bougainvilleen und streng geschnittenen Buchshecken zusammen passen, führt Obergärtner Paul Templeton in einem mediterranen Hof-Garten vor, der sich den Blicken der Gäste beim Verlassen ihrer Zimmer bietet.

Bild 7: Küchengarten
© Stein
Bild 7: Küchengarten
Formal und eher provenzalisch geht es auch im fantasiereich gestalteten Küchengarten Bild 7 zu. Von weißen Mauern und kleinen Gebäuden vor häufigen Winden geschützt, haben hier Salate, Lauch, Fenchel, Blutsauerampfer und attraktiv anmutende Duftkräuter (alle in mit niedrigen Buchshecken eingefassten formalen Beeten) nicht nur eine nützliche Funktion für die Küche sondern auch eine zierende fürs Auge übernommen.


nach obenBabylonstoren

Mitten im Weinbaugebiet von Stellenbosch, eine gute Stunde von Kapstadt entfernt, empfängt auf 3,5 Hektar ein anderer empfehlenswerter Garten mitsamt Farmhotel seine Besucher: der Garten von Babylonstoren Bild 8. Entsprungen einer alten holländischen Farm, sollte dieser Charakter für seine Besucher erhalten bleiben. 2007 beauftragte die Besitzerin Karen Roos den französischen Architekten Patrice Taravella mit der Gestaltung des Gartens. Er gab ihm geometrische Strukturen, die den Garten in 15 Parzellen aufteilen. In diesen wachsen über 300 Gemüse, Früchte, Nüsse, Zitrusgewächse, Beerenfrüchte und Kräuter − alle sind essbar oder haben einen medizinischen Nutzen. Das Konzept der Farm ist dabei eine nachhaltige, möglichst organische und biologische Anbauweise. Hauseigene Enten und Hühner gehen im Garten auf Schädlingsjagd. Die Früchte und Gemüse werden je nach Saison das ganze Jahr geerntet und in den farmeigenen Restaurants verwertet. Dabei erwartet den Besucher ein unvergleichliches Wohlfühlerlebnis, denn das "Babel"-Restaurant ist ganz in Weiß ausgestattet. Wer nur den Garten besuchen und nicht essen möchte, kann sich in dem hauseigenen Farm-Shop dennoch ein leckeres Andenken mitnehmen: selbstgemachte Marmeladen, Säfte, Chutneys Bild 9 oder Schokoladen warten nebst dekorativem Zierrat auf Abnehmer.

Bild 8: Garten von Babylonstoren
© Stein
Bild 8: Garten von Babylonstoren
Bild 9: Farm-Shop
© Stein
Bild 9: Farm-Shop

nach obenInfos

Verkehrswege und Infrastruktur in Südafrika entsprechen dem hohen Niveau Westeuropas. Dabei ist die Kapregion nicht nur landschaftlich reizvoll, sondern auch preiswert (60 bis 70 Prozent von hiesigen Preisen im Restaurant bei gleichzeitig hohem Standard). Beste Reisezeit ist von November-März (Frühjahr, Sommer, Herbst) in der Kap-Region.

Wer Gärten und Pflanzen liebt und eine ruhige, stilvolle Unterkunft in Stadtnähe sucht, findet in der privat wirkenden Garten-Hotelanlage "The Cellars Hohenort" ein Refugium auf höchstem Niveau (5-Sterne Hotel und Garten, www.cellars-hohenort.com).

Etwas rustikaler, aber gemütlich und top gepflegt, dabei nicht ganz so hochpreisig ist dagegen der Aufenthalt in dem Farm-Hotel "Babylonstoren" inmitten des Weinbaugebietes Stellenbosch (Farmhotel und Restaurant, www.babylonstoren.com).

Die Nähe zu gärtnerischen Attraktionen wie dem berühmten Botanischen Garten Kirstenbosch, dem Tafelberg mit zahlreichen Wanderwegen und überreicher Wildflora sowie zu den Weingütern mit hochklassiger Erlebnisgastronie macht beide besonders interessant.

Einfachblühende Dahlie in schöner Farbkomposition.
Im sonnigen Gelb - Gute-Laune-Stauden
Süßigkeiten gehören einfach zu Weihnachten dazu und sind ein beliebtes Geschenk.
12/18: Schokosterne im Glas
Für jeden Gartenliebhaber sollte es selbstverständlich sein, nur gesundes, sauberes und gut bewurzeltes Pflanzenmaterial in Pflanzentauschbörsen weiterzugeben.
Staudentausch mit Nebenwirkung

Schlagworte dieser Seite:

Farm-Shop, Kap, Margerite, Marmelade, Paradiesvogelblume, Pflanzenarten, Reisetipp, Schmucklilie, Schokolade, Staude, Steinkraut, Sternjasmin, Stiefmütterchen, Strelitzia, Tafelberg, Vexiernelke, Wassergarten, Weingut, romantischer Garten

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um alle Artikel mit diesem Schlagwort anzuzeigen.

Bitte melden Sie den Kommentar nur, wenn er andere Menschen beleidigt, beschimpft oder diskriminiert, oder Äußerungen enthält, die Gesetze verletzen (beispielsweise zu einer Straftat aufrufen).

Diesen Artikel kommentieren (0)

Ihr Kommentar


Datenschutz | Impressum | Kontakt
Die Website enthält Bilder von www.pixelio.de

Familienheim und Garten Verlagsgesellschaft mbH

Copyright

Familienheim und Garten
Verlagsgesellschaft mbH
Bonn, 2018

Entwicklung/Realisierung

MultimedaConcept, Bonn
Kennedyalle 17, 53175 Bonn
office@mmcm.de
www.mmcm.de