Inhalt
Ihre Sucheingabe:

Sie befinden sich hier: Genuss > Pute liebt Kürbis
← vorheriger BeitragHerbst im Topf
nächster Beitrag → Glutenfreies Gebäck

Pute liebt Kürbis

September 2016  







Bunte Geflügel-Pies
© Deutsches-Geflügel.de
Bunte Geflügel-Pies

nach obenBunte Geflügel-Pies

Zutaten:
(für 6 Personen)

Teig:
250 g Mehl
120 g Magerquark
120 g zimmerwarme Butter
1 Ei (Größe M)
1/2 TL Salz
Butter und Mehl für die ­Formen
Mehl zum Ausrollen

Füllung:
50 g Butter
150 g Putenbrust
1 Zwiebel
100 g Hokkaido-Kürbis
50 g Tiefkühl-Erbsen
3 Eier (Größe M)
150 ml Sahne
Salz und frisch geriebene Muskatnuss
50 g geriebener Emmentaler
1 EL Minze

Außerdem:
6 Pieformen (8 cm Durchmesser)
Zubereitung:
Mehl, Quark, weiche Butter, Ei und Salz zu einem glatten, geschmeidigen Teig verkneten. In Frischhaltefolie eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

Putenbrust in Würfel schneiden. Zwiebel schälen und fein würfeln, Kürbis putzen und ebenfalls würfeln. Den Teig dünn ausrollen, 6 Kreise von 12 cm Durchmesser ausstechen und in die gefetteten, bemehlten Formen legen. An den Rändern gut andrücken. Butter in einer Pfanne erhitzen. Putenbrustwürfel darin anbraten, Zwiebel, Kürbis und Erbsen zugeben und 5 Minuten andünsten. Mit Salz und Muskatnuss würzen. Abkühlen lassen.

Die Eier mit Sahne und Emmentaler verquirlen. Den Backofen auf 180 °C vorheizen. Die Puten-Kürbis-Mischung auf dem Teig verteilen, die Eiersahne darübergießen. Die Pies im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene 15 bis 20 Minuten goldbraun backen.

Minze waschen, trocken schütteln und in feine Streifen schneiden. Die Pies aus den Formen lösen, mit Minze bestreuen und sofort servieren.




Putenbraten auf gebackenem Kürbis
© Deutsches-Geflügel.de
Putenbraten auf gebackenem Kürbis

nach obenPutenbraten auf ­gebackenem Kürbis

Zutaten:
(für 4 Personen)

800 g Putenbrust am Stück
1 kleiner Hokkaido-Kürbis (ca. 500 g)
250 g kleine Zwiebeln
1 Vanilleschote
2 − 3 Zweige Thymian
Salz und Pfeffer aus der Mühle
400 ml Geflügelbrühe aus dem Glas
2 EL Honig
1 TL Paprikapulver
Abrieb einer Zitrone
2 EL Rapsöl
Küchengarn
Zubereitung:
Den Backofen auf 175 °C vorheizen. Kürbis halbieren, entkernen und in Spalten schneiden. Zwiebeln schälen und halbieren. Vanilleschote der Länge nach halbieren. Die Kürbisspalten mit Zwiebeln, Vanilleschote und Thymianzweigen in einer Schüssel vermengen, mit Salz und Pfeffer würzen und in einen Bräter geben. Mit Brühe auffüllen.

Die Putenbrust mit Küchengarn zu einem Rollbraten binden. Den Honig mit dem Paprikapulver, dem Zitronenabrieb und dem Rapsöl in einer Schüssel verrühren. Anschließend den Braten großzügig damit bestreichen und mit Salz und Pfeffer würzen. Danach den Braten auf das Kürbisgemüse geben. Im Backofen etwa 50 bis 60 Minuten goldbraun backen. Den Putenbraten aufschneiden und zusammen mit dem Kürbisgemüse servieren.

← vorheriger BeitragHerbst im Topf
nächster Beitrag → Glutenfreies Gebäck
Frozen Yoghurt mit Mango
Es gibt Eis, Baby!
Kastanienschaumsuppe mit Bergkäse-Stangen
Herbst im Topf
Kürbisspalten (oben) und Kürbis-Risotto (unten).
Ofenkürbis - fein würzig mariniert

Schlagworte dieser Seite:

Emmentaler, Hokkaido-Kürbis, Honig, Kürbis, Magerquark, Minze, Muskatnuss, Pute, Putenbrust, Rezept, Thymian, Vanilleschote, kochen

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um alle Artikel mit diesem Schlagwort anzuzeigen.

Bitte melden Sie den Kommentar nur, wenn er andere Menschen beleidigt, beschimpft oder diskriminiert, oder Äußerungen enthält, die Gesetze verletzen (beispielsweise zu einer Straftat aufrufen).

Diesen Artikel kommentieren (0)

Ihr Kommentar


Datenschutz | Impressum | Kontakt
Die Website enthält Bilder von www.pixelio.de

Familienheim und Garten Verlagsgesellschaft mbH

Copyright

Familienheim und Garten
Verlagsgesellschaft mbH
Bonn, 2017

Entwicklung/Realisierung

MultimedaConcept, Bonn
Kennedyalle 17, 53175 Bonn
office@mmcm.de
www.mmcm.de