Inhalt
Ihre Sucheingabe:

Sie befinden sich hier: Pflanzen > Ziergarten > 100 Tage Frühling pflanzen

100 Tage Frühling pflanzen

© Stein

September 2016 Mit Blumenzwiebeln können Sie jetzt schon den nächsten Frühling starten - im Garten rund ums Haus, in Gefäßen oder auf der Blumenwiese. Zeitige Pflanzung garantiert für üppige Pracht. Wenn Sie die richtigen Kombinationen pflanzen, haben Sie im Frühling über 100 Tage Blütenfreude.


Das Besondere an Zwiebelblumen ist der sichere Erfolg, denn schon im Sommer wurden alle Blüten und Blätter ausgebildet. Jetzt müssen die eingepflanzten Zwiebeln und Knollen nur noch Wurzeln schlagen und im schützenden Boden den Winter überstehen. Ist die gröbste Kälte vorbei, beginnt mit Schneeglöckchen und goldfarbenen Winterlingen, mit Krokussen, Narzissen und Tulpen ein Feuerwerk prächtiger Blüten, das 3 bis 4 Monate lang bis Ende Mai täglich neue Überraschungen bietet.

nach obenJahrelang Freude

Bild 1: Krokuswiese
© Stein
Bild 1: Krokuswiese
Haben Sie pflegeleichte Ecken vor Gehölzen oder im Rasen, wo die Blätter bis Mitte Mai ungestört einziehen können, raten wir Ihnen zum Verwildern Bild 1 lassen von Schneeglöckchen, Blausternchen (Scilla siberica), zartrosa Porzellanblümchen (Puschkinia), funkelndem blau-weißem Schneeglanz (Chionodoxa) und bunten Krokussen. Das lohnt sich sehr, denn viele der anspruchslosen Zwiebelblumen vermehren sich über Samen und Tochterzwiebeln in großer Zahl und bilden beeindruckend schöne Blütenteppiche, die im Lauf der Jahre immer prächtiger werden. Ökologisch wertvoll sind die Blüten als frühe Nahrungsquelle für Hummeln, Bienen und Falter. Besonders gut vermehren sich alle Krokusse und Narzissen, außerdem anspruchslose Wildtulpen (zum Beispiel Tulipa clusiana, T. pulchella oder T. urumiensis). Weniger sicher sind Kulturtulpen, denn ihr hoher Bedarf an Dünger verträgt sich nicht mit einem pflegeleichten Naturgarten. In Stauden-Rabatten können Sie Feinstrahlastern (Erigeron), Herbstastern oder Ziergräser dazwischen pflanzen, damit sie die abwelkenden Blätter der Zwiebelblumen überdecken.

nach obenSorten und Trends

Jedes Jahr gibt es wunderschön gezeichnete Neuheiten und seltene Raritäten. Im Trend liegen Wildkrokusse, Vorfrühlingsiris und vor allem Zierlauch (Allium). Bislang wenig beachtet, schätzt man heute diese robusten ballförmigen Blüher. Im Mai und Juni sind sie auffällige Attraktionen in Beeten mit heranwachsenden Sommer- und Herbststauden, die um diese Jahreszeit noch langweilig wirken. Neu ist in diesem Jahr die Sorte 'Magic' Bild 2 mit wunderschönen, dunkelvioletten Sternen-Blüten, die sich von Juni bis Juli präsentieren. Sie wird bis zu 100 cm hoch und passt damit perfekt vor Hecken oder ins Staudenbeet. Nicht minder Aufsehen erregend ist die Sorte 'Pinball Wizard' Bild 3 mit besonders großen, hellblauen Blütenbällen, die ebenfalls von Juni bis Juli auf bis zu 120 cm hohen Stängeln erscheinen (beide von Kiepenkerl).

Bild 2: Zierlauch 'Magic'
© Bruno Nebelung GmbH
Bild 2: Zierlauch 'Magic'
Bild 3: Zierlauch 'Pinball Wizard'
© Bruno Nebelung GmbH
Bild 3: Zierlauch 'Pinball Wizard'
Bild 4: Riesenlauch 'Globemaster'
© Stein
Bild 4: Riesenlauch 'Globemaster'
Tipp: Kombinieren Sie Gruppen von violettblauem Iranlauch (Allium aflatunense 'Purple Sensation') mit dem zwei Wochen später blühenden Riesenlauch 'Globemaster' Bild 4 (bis 22 cm Durchmesser), dazu den metallisch schimmernden Sternkugellauch (Allium christophii). Das wird Ihnen lange fünf bis sechs Wochen Freude an den regenfesten violetten Blütenbällen bereiten.

nach obenRomantische Tulpen

Bei Tulpen sind gefüllte Sorten besonders beliebt. Sie bieten viel Wirkung fürs Geld und ihre Blüten erinnern an prächtige Pfingstrosen. Luftig leicht wirken zum Beispiel die kugeligen, gefüllten Blüten der schönen Neuheit 'Double Touch' Bild 5. Ihre Blütenblätter sind zart marmoriert − ein Traum in Altrosa und Creme-Weiß! Die standfesten Pflanzen werden bis zu 40 cm hoch und sind eine exzellente Zierde für Vorgärten und Blumenrabatten. Auch die gefüllte Tulpe 'Gudoshnik Double' Bild 6 verzaubert mit einem wunderschönen Farbenspiel. Ihre Blüten changieren von roter, gelber, grüner hin zu apricotfarbener Zeichnung − jede ist ein kleines Unikat. Zwischen April und Mai entfalten sie ihre atemberaubende Pracht. Die farbenprächtigen Blütenköpfe sitzen auf kräftigen 55 cm langen Stielen und können vielfältig mit anderen Pflanzen kombiniert werden.

Tulpe 'Double Touch'
© Bruno Nebelung GmbH
Bild 5: Tulpe 'Double Touch'
Tulpe 'Gudoshnik Double'
© Sperli GmbH
Bild 6: Tulpe 'Gudoshnik Double'

nach obenDuft als Zugabe

Während alle Hyazinthen und Traubenhyazinthen mit angenehm süßen Aromen verwöhnen, muss man bei Tulpen und Narzissen nach solchen Sorten suchen. Den herbaromatischen Geruch alter Sorten finden Sie z. B. bei der Triumphtulpe 'Apeldoorn', süßlicher fällt er bei gefüllten Sorten wie 'Monsella' Bild 7 aus und fruchtig bei 'Ballerina' Bild 8 (lilienblütig, orange, spät).

Bild 7: Tulpe 'Monsella'
© Stein
Bild 7: Tulpe 'Monsella'
Bild 8: Tulpe 'Ballerina'
© Stein
Bild 8: Tulpe 'Ballerina'

Interessiert an den vorgestellten Sorten?

Sie erhalten sie im Handel sowie im Versandhandel wie z. B. Amazon.de. Die orange-markierten Sorten führen Sie direkt zur Fundstelle bei Amazon.de.
Viel Spaß beim Gärtnern!
Mit intensivem Jasminduft vermitteln im Zimmer vorgetriebene Narzissen der gefüllten weißen Sorte 'Paperwhite' Bild 9 schon zu Weihnachten einen Vorgeschmack auf den Frühling. Im Garten verbreiten Sorten wie die weiße Sorte 'Cheerfulness', die gelben 'Sun Disc', 'Hoopoe' und 'Quail' sowie die späten weißen Tränennarzissen 'Thalia' und Dichternarzissen 'Actaea Alba' Bild 10 süße feine Düfte.

Narzissen 'Paperwhite'
© Stein
Narzissen 'Paperwhite'
Dichternarzissen 'Actaea Alba'
© Stein
Dichternarzissen 'Actaea Alba'

© Bruno Nebelung GmbH

nach obenSymbole auf den Bilddeckeln

Der Bilddeckel gibt Auskunft über die speziellen Eigenschaften der Sorte. So sind die Blütezeit, die Wuchshöhe und der Standort verzeichnet. Auch Infos zur nötigen Pflanztiefe und den idealen Pflanzabstand.

Farbkleckse
Bild 1: Ideal für Schalen und Töpfe! Romantik pur vermittelt ‘Peach Cobbler’.
Blumenzwiebel-Neuheiten 2019
Zwerg-Iris ‘Eye Catcher’
Blumenzwiebel-Neuheiten 2018

Schlagworte dieser Seite:

Blausternchen, Feinstrahlaster, Frühling, Herbstaster, Porzellanblümchen, Riesenlauch, Schneeglöckchen, Staude, Staudenbeet, Traubenhyazinthe, Tulpe, Wildtulpen, Zierlauch, Zwiebelblume

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um alle Artikel mit diesem Schlagwort anzuzeigen.

Bitte melden Sie den Kommentar nur, wenn er andere Menschen beleidigt, beschimpft oder diskriminiert, oder Äußerungen enthält, die Gesetze verletzen (beispielsweise zu einer Straftat aufrufen).

Diesen Artikel kommentieren (0)

Ihr Kommentar


Datenschutz | Impressum | Kontakt
Die Website enthält Bilder von www.pixelio.de

Familienheim und Garten Verlagsgesellschaft mbH

Copyright

Familienheim und Garten
Verlagsgesellschaft mbH
Bonn, 2018

Entwicklung/Realisierung

MultimedaConcept, Bonn
Kennedyalle 17, 53175 Bonn
office@mmcm.de
www.mmcm.de