Inhalt
Ihre Sucheingabe:

Sie befinden sich hier: Pflanzen > Obst > Die "neuen" Quitten
← vorheriger BeitragVon Züchtern und Resistenzen
nächster Beitrag → Sommerschnitt bei Obstbäumen

Die "neuen" Quitten

© Frederic Leighton, The Garden of the Hesperides/Wikipedia

August 2016 Wussten Sie, dass es Quitten gibt, die man roh essen kann? Bislang allerdings lediglich in wärmeren Gebieten wie dem östlichen Mittelmeerraum. Die Obstbaumschule Krämer entdeckte eine Sorte, deren Früchte auch hierzulande süß genug sind zum Rohessen.


Die Goldenen Äpfel der Hesperiden (Bild oben rechts), die Herakles der griechischen Sage nach stibitzen sollte, waren eigentlich Quitten. Vermutet man, der leuchtend gelben Schalenfarbe wegen. Und weil der Quittenanbau im antiken Griechenland nachgewiesen ist. Sicher hätten sie so sagenhafte Obstschätze nicht sein können, wenn sie roh so hart und herbschmeckend wären wie die bei uns verbreiteten Sorten. Das soll jetzt anders werden: Die Tafelquitte Ayva zieht nach Mitteleuropa. Wenn Sie mögen, sogar in Ihren Garten.

nach obenGeschmackserlebnis

Süß mit fruchtigem Orangen­aroma − so beschreibt Gärtnermeister Michael Dieckhoff von der Obstbaumschule Krämer in Detmold den Geschmack der Tafelquitte. Nicht einmal schälen müsse man die Früchte, nur den leichten Flaum abreiben. Frisch vom Baum sind sie bereits essbar und werden nach ein paar Tagen Lagerung noch etwas weicher. Längere Lagerung vertragen die Tafelquitten jedoch nicht.

nach obenGeschützter Platz

Wenn Sie Appetit auf Ayva bekommen haben, reservieren Sie ihr einen warmen, geschützten Standort im Garten: Sie ist nach wie vor ein Kind des Südens. In den ersten zwei Standjahren, so empfiehlt ­Michael Dieckhoff, geben Sie ihr bei stärkeren Minusgraden im unteren Stammbereich ­einen leichten Winterschutz aus atmungsaktivem Material wie Vlies oder Jute.

Tafelquitte Ayva (www.Gruener-Garten-Shop.de)
© www.1A-plant.de
Tafelquitte Ayva (www.Gruener-Garten-Shop.de)
Blüte der Tafelquitte Ayva
© www.1A-plant.de
Blüte der Tafelquitte Ayva

nach oben"Unsere" Sorten

Äußerlich erinnert Ayva an die bei uns bekannte Birnenquitte. Diese hat ihren Namen von ihrer Fruchtform, so wie die Apfelquitte den ihren. Geschmacklich ähneln sich die beiden Sortengruppen. Manche finden, die Apfelquitte sei aromatischer, dafür hart und trocken, während die Birnenquitte weicher, aber weniger geschmackvoller sei. Beide sind nur verarbeitet genießbar, doch dann sehr lecker! Ayva kann beides. So wie die erfrischende Quittenlimonade. Die schmeckt auch mit "unseren" Quitten. Probieren Sie mal!

Apfelquitte
© LoggaWiiggler/Pixabay
Apfelquitte
Birnenquitte
© ExQuisine/Fotolia.com
Birnenquitte

Quittenlimonade
© Heike Rech/123rf.com
Quittenlimonade

nach obenQuittenlimonade

Zutaten:
  • Quitten
  • Zucker, nach Geschmack
  • Sprudel

Zubereitung:
Quitten abreiben, schälen, entkernen und in Scheiben schneiden.

Entweder im Dampfentsafter entsaften. Dann den Zucker im gewonnenen Saft aufkochen und auflösen lassen.
Oder in einem Topf knapp mit Wasser bedecken und weich kochen. Absieben und nach Geschmack zuckern.

In saubere Flaschen füllen und kühl stellen. Haltbarkeit im Kühlschrank etwa vier bis sechs Wochen. Zum Trinken mit eiskaltem Sprudel mischen.

← vorheriger BeitragVon Züchtern und Resistenzen
nächster Beitrag → Sommerschnitt bei Obstbäumen
Apfelquitte
Die Quitte - eine selten gewordene Frucht
Eine Kiste voll Heimat
Zweige immer nah am Ast abschneiden.
So tickt der Obstbaum!

Schlagworte dieser Seite:

Apfelquitte, Birnenquitte, Dampfentsafter, Geschmack, Limonade, Obst, Obstanbau, Quitte, Quittenanbau, Quittenlimonade, Tafelquitte

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um alle Artikel mit diesem Schlagwort anzuzeigen.

Bitte melden Sie den Kommentar nur, wenn er andere Menschen beleidigt, beschimpft oder diskriminiert, oder Äußerungen enthält, die Gesetze verletzen (beispielsweise zu einer Straftat aufrufen).

Diesen Artikel kommentieren (0)

Ihr Kommentar


Datenschutz | Impressum | Kontakt
Die Website enthält Bilder von www.pixelio.de

Familienheim und Garten Verlagsgesellschaft mbH

Copyright

Familienheim und Garten
Verlagsgesellschaft mbH
Bonn, 2018

Entwicklung/Realisierung

MultimedaConcept, Bonn
Kennedyalle 17, 53175 Bonn
office@mmcm.de
www.mmcm.de