Inhalt
Ihre Sucheingabe:

Sie befinden sich hier: Pflanzen > Ziergarten > Rosenblattwespen
← vorheriger BeitragKleine Auszeit in der Heide
nächster Beitrag → Zweijährige jetzt aussäen

Rosenblattwespen

nach obenRosenblatt­rollwespe

Rosenblattrollwespe
© Zeichnung: Margarete Griegel aus dem Buch 'Mein gesunder Ziergarten'
Rosenblattrollwespe

Schaderreger und Schadbild

Befallen werden praktisch alle Rosentypen und -sorten. Ab Ende Mai bis September rollen sich die Teilblätter entlang der Rippe röhrenförmig ein. In den "Rollen" sind spätestens bis Anfang Juli eine oder mehrere weißliche oder grünliche, 6 cm lange Larven mit bräunlichem Kopf zu finden 3. Die Blätter vergilben, schrumpfen ein und fallen ab.

So entwickelt sich der Schädling

Nach dem Winter verpuppen sich die Larven im Boden 1. Je nach Wetterverlauf Ende April bis Anfang Juni treten die etwa 34 mm großen, schwärzlichen Wespen mit gelblich braunen Beinen auf 2, die etwa ab Mitte Mai bis Anfang Juni ihre Eier an bzw. in den Rändern der Blätter ablegen. Die überwiegend im Juni ausschlüpfenden Larven verursachen durch ihren sehr feinen Schabefraß auf der Blattunterseite das typische Blattrollschadbild 3. Ab Mitte Juni bis Anfang Juli verlassen die ausgewachsenen Larven die Blätter. Sie wandern in den Boden, wo sie in einem Kokon überwintern 4.

Vorbeugen und ­Bekämpfen

Sämtliche eingerollten Blätter sollten schnellstens entfernt und beseitigt werden, bevor die Larven sie verlassen können, um zu überwintern (der blaue Balken).

Bei erfahrungsgemäß jährlich befallenen Sträuchern sollte, flankierend zu der Entfernung der gerollten Blätter, eine direkte chemische Bekämpfung in Erwägung gezogen werden. Empfehlenswert ist eine genaue Behandlung in der zweiten Maihälfte, wenn die Blätter sich zu rollen beginnen, und eine darauf folgende etwa 7 bis 10 Tage später (der rote Balken).

Ein ins Pflanzengewebe eindringendes Produkt ist dabei ratsam:
  • COMPO Bio Insekten-frei Neem
  • Bayer Garten Bio-Schädlingsfrei Neem
  • Bayer Garten Schädlingsfrei Lizetan AZ
  • Bayer Garten Schädlingsfrei Calypso Perfekt AF

nach obenRosenblattwespe

Rosenblattwespe
© Zeichnung: Margarete Griegel aus dem Buch 'Mein gesunder Ziergarten'
Rosenblattwespe

Schaderreger und Schadbild

Von Juni bis August können in manchen Jahren die Rosenblätter sehr stark in Mitleidenschaft gezogen werden. Besonders auf der Blattoberseite können massenhaft 6 cm große, gelblich grüne, keulenförmige, nacktschneckenartig mit Schleim überdeckte Larven auftreten. Durch den Schabenfraß auf den Blättern entsteht das typische Fensterfraß-Bild, bei dem meistens die Blattunterhaut, unbeschädigt bleibt. Starke Verluste der Assimila­tionsfläche schwächen die Pflanzen erheblich. Sie sehen nicht mehr schön aus.

Schädlingsentwicklung

Die Larven überwintern im Boden in einem Kokon. Die etwa ab Mai auftretenden 45 mm langen, glänzend schwarzen Wespen legen auf die Blattoberseite ihre Eier ab, aus denen die gefräßigen Larven ausschlüpfen. Im Juli/August wandern die Larven in den Boden, sie spinnen sich in einem Kokon ein und überwintern.

Vorbeugen und ­Bekämpfen

Bei schwachem Befall sollten die Larven schnellstens per Hand entfernt bzw. zerdrückt werden.

Bei starkem Befall auf mehreren Pflanzen sind direkte chemische Spritzmaßnahmen empfehlenswert. Die bei der Rosenrollblattwespe genannten Produkte sind auch bei diesem Schädling wirksam.


nach obenBuch-Tipp

Weitere Informationen zur Gesunderhaltung Ihrer Zier-Pflanzen finden Sie in dem Buch Mein gesunder Ziergarten: Großer Krankheits- und Schädlingskalender von Adalbert Griegel.

Adalbert Griegel
Mein gesunder Ziergarten: Großer Krankheits- und Schädlingskalender
224 Seiten
Preis: 19,90 Euro
ISBN: 3930384108
Verlag: Griegel

Erhältlich im Buchhandel oder bei Amazon.de.

← vorheriger BeitragKleine Auszeit in der Heide
nächster Beitrag → Zweijährige jetzt aussäen
Echter Mehltau
Schönwetterpilz: Echter Rosenmehltau
Birnengitterrost
Birnengitterrost erkennen und bekämpfen
Kleine Kohlfliege
Kleine Kohlfliege & Co.

Schlagworte dieser Seite:

Buch-Tipp, Rose, Rosenblattwespe, Rosenblatt­rollwespe, Schadbild, Schaderreger, Schädling

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um alle Artikel mit diesem Schlagwort anzuzeigen.

Bitte melden Sie den Kommentar nur, wenn er andere Menschen beleidigt, beschimpft oder diskriminiert, oder Äußerungen enthält, die Gesetze verletzen (beispielsweise zu einer Straftat aufrufen).

Diesen Artikel kommentieren (0)

Ihr Kommentar


Datenschutz | Impressum | Kontakt
Die Website enthält Bilder von www.pixelio.de

Familienheim und Garten Verlagsgesellschaft mbH

Copyright

Familienheim und Garten
Verlagsgesellschaft mbH
Bonn, 2018

Entwicklung/Realisierung

MultimedaConcept, Bonn
Kennedyalle 17, 53175 Bonn
office@mmcm.de
www.mmcm.de