Inhalt
Ihre Sucheingabe:

Sie befinden sich hier: Pflanzen > Obst > Kulturheidelbeeren
nächster Beitrag → Immertragende Erdbeeren

Kulturheidelbeeren

Kulturheidelbeeren
© Betty/PIXELIO, www.pixelio.de
Kulturheidelbeeren

Juli 2012 Die Kulturheidelbeere ist eine relativ junge Obstart. Erst vor gut 100 Jahren begann man in Nordamerika mit gezielten Anpflanzungen von Naturauslesen.


Nach dem Zweiten Weltkrieg gelangten größere Mengen Pflanzmaterial nach Norddeutschland, um der Landwirtschaft beim Wiederaufbau zu helfen. Von diesen Beständen existierten noch vor wenigen Jahren Sträucher, die jedoch der Moor-Renaturierung zum Opfer gefallen sein dürften. Andererseits blieben Sämlinge durch Verwilderung bis heute erhalten. Also ein sehr langlebiges Gehölz mit Anpassungspotential.

nach obenKlassisches Sortiment

Drei aus Nordamerika stammende Wildformen sind im Wesentlichen an unserem heutigen Sortiment beteiligt. Aus dem klassischen Sortiment finden wir noch die folgenden Sorten:

  • 'Berkeley', USA, ca. 1949, Standardsorte mit großer Verbreitung
  • 'Bluecrop', USA, 1952, Ende Juli, bewährte Sorte
  • 'Bluetta', USA, 1968, frühe Sorte
  • 'Coville', USA, 1949, späte, kleinfrüchtige Sorte
  • 'Duke', USA, 1987, frühe Sorte, Ende Juni, recht großfrüchtig, gutes Aroma
  • 'Earlyblue' USA, 1952, frühe großfrüchtige Sorte
  • 'Elizabeth' USA, 1952, späte, folgernd reifende Sorte mit gutem Geschmack
  • 'Greta', D, Selektion von H. Dierking. Ansehnliche, gut schmeckende Frucht

Interessiert an den vorgestellten Sorten?

Sie erhalten sie im Handel sowie im Versandhandel wie z.B. Amazon.de. Die orange-markierten Sorten führen Sie direkt zur Fundstelle bei Amazon.de.
Viel Spaß beim Gärtnern!
Dazu kommen einige Selektionen aus der 'Gold-' und 'Zuckertraube', die H. Dierking sehr früh in den Handel gebracht hat.

nach obenNeuheiten

Die folgende Aufstellung zeigt die frühe Dominanz der US-amerikanischen Sorten. Sehr bald kamen die Züchtungen von H. Dierking aus Gilten-Nienhagen (Niedersachsen) dazu, dessen Sohn die Arbeit fortsetzt und nach wie vor eine gute Adresse für Pflanzmaterial ist. In den vergangenen Jahren erschienen aber auch zunehmend interessante Neuheiten aus Neuseeland.

  • 'Maru', Neuseeland, 1991
  • 'Nui', Neuseeland, 1988
  • 'Patriot', USA, 1996, mittelfrüh, Anfang bis Mitte Juli. Sehr wohlschmeckend.
  • 'Polaris', USA, 1996
  • 'Reka', Neuseeland, 1991, Frühsorte vor Bluecrop
  • 'Rahi', Neuseeland, 1988

nach obenAnbau

Ein etwa 30 Jahre alter Heidelbeerbestand auf Lehmboden. Durch regelmäßigen Schnitt und gleichmäßige Düngergaben konnte er wüchsig und ertragreich erhalten werden.
© von Soosten, Rolf
Ein etwa 30 Jahre alter Heidelbeerbestand auf Lehmboden. Durch regelmäßigen Schnitt und gleichmäßige Düngergaben konnte er wüchsig und ertragreich erhalten werden.
Gartenheidelbeeren wachsen gut auf sandigen, humosen und torfhaltigen Böden. Auch Hochmoor sagt ihnen zu. Voraussetzungen für gleichmäßiges Wachstum sind ein pH-Wert zwischen 4,0 und 5,5 sowie staunässefreie und vor Austrocknung geschützte Böden. Ähnlich den Rhododendren leben sie in Symbiose mit Mykorrhizaspilzen.

Bei ungeeigneten Standorten kann eine kleinräumige Bodenverbesserung helfen: Eine Pflanzgrube von etwa 80 cm Durchmesser mit reichlich Torf und etwas Gartenerde auffüllen. An kalkhaltigen Standorten sollte das Pflanzloch an den Seiten mit einer Folie ausgelegt werden. Pflanzabstände je nach Wuchscharakter 1,2 bis 2 m.

Die Blüte der Heidelbeere: Am Ende der glockenförmigen Röhre sitzt der von den Bienen und Hummeln gesuchte Honig. Oft ist ihr Rüssel nicht lang genug um dort hinzukommen. Beide Arten helfen sich, indem sie ein Loch hineinbeißen, wie es hier geschieht.
© von Soosten, Rolf
Die Blüte der Heidelbeere: Am Ende der glockenförmigen Röhre sitzt der von den Bienen und Hummeln gesuchte Honig. Oft ist ihr Rüssel nicht lang genug um dort hinzukommen. Beide Arten helfen sich, indem sie ein Loch hineinbeißen, wie es hier geschieht.
Zur Sicherung der Befruchtung sollte man verschiedene gleichzeitig blühende Sorten nahe beieinander pflanzen. Nach der Pflanzung ist es wichtig, die Oberfläche mit Shredder-Material aus Nadelgehölzen abzudecken. Rindenmaterial von Laubgehölzen würde wegen seines hohen Mangangehaltes zur Vergilbung der Blätter und zu Wuchsdepressionen führen. Bei der Verwendung von Rindenmulch und Shredder-Material muss in den ersten Jahren der erhöhte Stickstoffbedarf durch zusätzliche Stickstoffgaben ergänzt werden.

Beim Kauf des Pflanzmaterials achte man auf gut durchwurzelte Topfballen! Die Triebe des vergangenen Jahres müssen lang und kräftig sein. Kaufen Sie also keine überalterten Ladenhüter. Eventuell schon vorhandene Blütenstände sind nicht unbedingt ein Qualitätsmerkmal.


Nur wenige Krankheiten und Schädlinge stören die Entwicklung dieser Obstart. Bei längeren Nässeperioden während der Blüte kann die Graufäule die zuckerhaltigen Innenteile der Blüte infizieren und dann auf die Blütenstände übergreifen.
© von Soosten, Rolf
Nur wenige Krankheiten und Schädlinge stören die Entwicklung dieser Obstart. Bei längeren Nässeperioden während der Blüte kann die Graufäule die zuckerhaltigen Innenteile der Blüte infizieren und dann auf die Blütenstände übergreifen.
Der typische Fraß des Frostspanners. Mit Beginn des Austrieb entstehen die leicht erkennbaren Schäden.
© von Soosten, Rolf
Der typische Fraß des Frostspanners. Mit Beginn des Austrieb entstehen die leicht erkennbaren Schäden.

nach obenPflanzenschutz

Hinsichtlich des Pflanzenschutzes ist es ratsam, durch Standortwahl und Schnittmaßnahmen eine gewisse Vorkehr zu treffen, denn Pilzkrankheiten werden durch andauernde Blattfeuchtigkeit gefördert. Botrytis und die sich neuerdings verbreitende Anthraknose-Fruchtfäule treten immer im Zusammenspiel mit Nässe auf. Bei der letztgenannten Fäule entstehen auf der Frucht kleine Dellen. Hier bilden sich nach einigen Tagen rötliche Pusteln, aus denen Sporen austreten.

Die Frostspannerraupen erscheinen mit dem Austrieb. Biologisch lassen sie sich mit einem Bacillus-thuringiensis-Präparat bekämpfen.

Durch die Sortenwahl lässt sich die Ernte von Juni bis in den September strecken. Über den gesundheitlichen Wert der Heidelbeere ist in letzter Zeit viel geschrieben worden, wonach sie eine Garantie für ewiges Leben sein müsste. Auf jeden Fall ist sie lecker!

nächster Beitrag → Immertragende Erdbeeren
Heidlebeeren
Heidelbeeren im Garten
Kulturheidelbeeren
Kulturheidelbeeren im Garten
Kulturheidelbeeren
Kulturheidelbeeren im Garten

Schlagworte dieser Seite:

Anbau, Heidelbeere, Kulturheidelbeere, Nordamerika, Pflanzabstände, Pflanzenschutz

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um alle Artikel mit diesem Schlagwort anzuzeigen.

Bitte melden Sie den Kommentar nur, wenn er andere Menschen beleidigt, beschimpft oder diskriminiert, oder Äußerungen enthält, die Gesetze verletzen (beispielsweise zu einer Straftat aufrufen).

Diesen Artikel kommentieren (0)

Ihr Kommentar


Datenschutz | Impressum | Kontakt
Die Website enthält Bilder von www.pixelio.de

Familienheim und Garten Verlagsgesellschaft mbH

Copyright

Familienheim und Garten
Verlagsgesellschaft mbH
Bonn, 2018

Entwicklung/Realisierung

MultimedaConcept, Bonn
Kennedyalle 17, 53175 Bonn
office@mmcm.de
www.mmcm.de