Inhalt
Ihre Sucheingabe:

Sie befinden sich hier: Pflanzen > Obst > Mairac - eine neue Apfelsorte
← vorheriger BeitragImmertragende Erdbeeren
nächster Beitrag → Die Befruchtung an Apfelbäumen

Mairac − eine neue Apfelsorte

Mai 2012 Der Obstmarkt beschert uns jedes Jahr eine neue Apfelsorte. Im eigenen Garten muss man sicherlich nicht immer den letzten Schrei besitzen. Aber es macht doch neugierig, wenn neue Namen auftauchen. Zu den diesjährigen Neuheiten zählt 'Mairac', aus der Schweizer Forschungsanstalt Changins im Wallis.


Geflammtes oder geflecktes Rot auf gelbgrüner Grundfarbe und mit meist glatter Schale: Das ist 'La Flamboyante' oder 'Mairic', eine neue Schweizer Sorte mit sehr guten Eigenschaften.
© von Soosten, Rolf
Geflammtes oder geflecktes Rot auf gelbgrüner Grundfarbe und mit meist glatter Schale: Das ist 'La Flamboyante' oder 'Mairic', eine neue Schweizer Sorte mit sehr guten Eigenschaften.
Durch die Kreuzung von 'Gala' mit der ebenfalls in der Schweiz gezüchteten Sorte 'Maigold' entstand 'La Flamboyante' (übersetzt "die Flammende") – so der eigentliche Sortenname. Der Obstmarkt führt die Markenbezeichnung 'Mairac'. Der süße 'Gala' vererbte Zucker und die Farbe, die übrigen Fruchteigenschaften könnten von der Schweizer Sorte 'Maigold' stammen. Wer die Sorte probiert hat, wird die bisherigen guten Beurteilungen bestätigen. Diese neue Sorte soll wenig anfällig für Schorf und Mehltau, jedoch nicht resistent sein. Noch nicht ausreichend bekannt ist, ob sie krebsanfällig ist. Die Frucht wird mittelgroß, kräftig rot gefärbt mit knackigem, saftigem Fleisch und einem ausgeglichenen Zucker-Säureverhältnis. 'Mairac' schmeckt aromatisch, aber nicht parfümiert.

Der Baum wächst mittelstark, recht schlank und ist gut garniert. Man spricht von früh einsetzendem, gutem Ertrag. Dieser Apfelbaum sollte aber stets ausgedünnt werden. Die Baumreife ist im Oktober. Diploider Pollen sorgt bei vielen Sorten für gute Befruchtung, nicht jedoch bei 'Golden Delicious'. 'Mairac' ist keine Club-Sorte!

nach obenBezugsquelle

Baumschule Ganter
79369 Wyhl am Kaiserstuhl
http://www.obstbau.de/index.htm
← vorheriger BeitragImmertragende Erdbeeren
nächster Beitrag → Die Befruchtung an Apfelbäumen
So groß ist die biologische Vielfalt beim Apfel.
80 Jahre für eine neue Sorte
Wenn Äpfel „bissig“ werden und am Gaumen jucken, vergeht einem die Lust auf gesundes Obst!
Apfelsorten für Allergiker
Neue Apfelsorten auf dem Markt

Schlagworte dieser Seite:

Apfel, Apfelsorte, Apfelwickler, Schorf

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um alle Artikel mit diesem Schlagwort anzuzeigen.

Bitte melden Sie den Kommentar nur, wenn er andere Menschen beleidigt, beschimpft oder diskriminiert, oder Äußerungen enthält, die Gesetze verletzen (beispielsweise zu einer Straftat aufrufen).

Diesen Artikel kommentieren (2)

1
|
14. März 2013

Heidrun Voigt

Hallo,
ich konnte durch Zukauf mein Grundstück vergrößern und möchte unter anderem die Apfelsorte Mairac pflanzen, leider hat meine Bezugsquelle(Pflanzenhof Schätzky, Blankenburg) keine Möglichkeit diese Sorte zu besorgen. Könnten Sie mir mit dem Erwerb von zwei Bäumen helfen? Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen!
MfG
Heidrun Voigt
Kornblumenweg 26
06343 Mansfeld

2
|
23. April 2013

Carmen Fiedler

Infos gibt's hier: http://www.mairac.eu/
Man braucht die Genehmigung, den Apfel anpflanzen zu dürfen. In Deutschland haben die nur wenige Obstbauern.

Ihr Kommentar


Datenschutz | Impressum | Kontakt
Die Website enthält Bilder von www.pixelio.de

Familienheim und Garten Verlagsgesellschaft mbH

Copyright

Familienheim und Garten
Verlagsgesellschaft mbH
Bonn, 2018

Entwicklung/Realisierung

MultimedaConcept, Bonn
Kennedyalle 17, 53175 Bonn
office@mmcm.de
www.mmcm.de