Inhalt
Ihre Sucheingabe:

Sie befinden sich hier: Pflanzen > Obst > Die Befruchtung an Apfelbäumen
← vorheriger BeitragMairac - eine neue Apfelsorte

Die Befruchtung an Apfelbäumen

Im Spätsommer und Herbst lassen sich wunderhübsche Dekorationen mit Zieräpfeln gestalten. Die Früchte hängen bis weit in den Winter und bieten verschiedenen Vogelarten Nahrung. Trotz ihres Namens sind Zieräpfel auch in der Küche verwendbar, zum Beispiel süßsauer eingemacht als Chutney.
© von Soosten, Rolf
Im Spätsommer und Herbst lassen sich wunderhübsche Dekorationen mit Zieräpfeln gestalten. Die Früchte hängen bis weit in den Winter und bieten verschiedenen Vogelarten Nahrung. Trotz ihres Namens sind Zieräpfel auch in der Küche verwendbar, zum Beispiel süßsauer eingemacht als Chutney.

Mai 2012 Die Befruchtung ist eine der wesentlichen Voraussetzungen zur Bildung von Früchten bei den Obstgehölzen. Ein komplexer Vorgang.


In den meisten gewebeaufbauenden Zellen liegt der Chromosomensatz im Zellkern in der zweifachen, der diploiden, Form vor. In den Zellen der Staubgefäße und den Fruchtknoten hingegen halbiert sich der Chromosomensatz, das heißt Pollen und Eizelle tragen nur den einfachen, haploiden, Chromosomensatz. Mit der Bestäubung und der darauf folgenden Vereinigung beider haploider Chromosomen ist der Befruchtungsvorgang im engeren Sinne vollzogen. Erst dann kann ein Same beziehungsweise eine Frucht entstehen.

nach obenSelbstbefruchtung

Es gibt beim Obst Arten und Sorten, die zur Selbstbefruchtung fähig sind: Pollen derselben Blüte, desselben Blütenbüschels oder desselben Baumes sind zur geschlechtlichen Vereinigung geeignet. Ziel moderner Züchtung sind selbstfruchtende Pfirsich-, Pflaumen- und Sauerkirschsorten. Grundsätzlich aber erzeugt die Fremdbefruchtung größere und besser geformte Früchte.

Außerdem gibt es die selbstunfruchtbaren Arten und Sorten, die immer den Pollen einer anderen geeigneten Sorte benötigen, um Samen und Früchte anzusetzen. Hierzu gehört der Apfel. Und um es noch komplizierter zu machen: Es gibt Apfelsorten, die mit einem dreifachen Chromosomensatz ausgestattet sind, die so genannten triploiden Sorten, zum Beispiel 'Boskoop', 'Gravensteiner', 'Holsteiner Cox' und 'Jonagold'. Bei ihnen ist eine korrekte Teilung des Chromosomensatzes nicht möglich und sie benötigen unbedingt geeignete Pollenspender.

nach obenBlütezeiten

Nicht alle Apfelsorten blühen zur gleichen Zeit.

BlütezeitApfelsorte
Sehr früh'Alkmene'
'Gravensteiner'
Früh'Jamba'
'Delbarestival'
'James Grieve'
'Boskoop'
Mittelfrüh'Cox Orange'
'Holsteiner'
'Jonagold'
'Rubinette'
'Pinova'
Spät'Elstar'
'Gala'
'Gloster'

Sollen die Blüten befruchtet werden, müssen Sorte und Befruchter gleichzeitig blühen. Im großflächigen Anbau hängt der wirtschaftliche Erfolg möglicherweise von der geschickten Planung geeigneter, zueinander passender Sorten ab. Hierfür gibt es Tabellen, die die Sorten und die zur gleichen Zeit blühenden Befruchtersorten aufführen.

Im Hausgarten ist es kaum möglich, viele Sorten zur Sicherung der Befruchtung anzupflanzen. Es ist auch nicht notwendig, denn meist stehen in den Nachbargärten Apfelbäume mit unterschiedlichen Blütezeiten.

nach obenZieräpfel als Befruchter

Wer sich absichern möchte, hat eine andere Möglichkeit: Eine Reihe von Zierapfelsorten erfüllt die Befruchtung ebenso gut. Sie werden durch Schnitt nach der Blüte sehr klein gehalten. Die Zieräpfel tragen ihren Namen zu Recht, denn sie schmücken sich nicht nur während der Blütezeit in Weiß bis Dunkelrosa, sondern tragen auch im Herbst farbenfrohe Früchte. Diese hängen oft lange, wenn sie nicht den Vögeln als Nahrung in den Wintermonaten dienen.

Die wichtigsten Zierapfelsorten sind:

ZierapfelsorteBlütezeitzur Befruchtung von
'Hopa'Sehr früh'Jamba'
'Delbarestivale'
'James Grieve'
'Boskoop'
'Evereste'
'Prof. Sprenger'
'van Esseltine'
Früh'Delbarestivale'
'Cox Orange'
'Holsteiner Cox'
'Elstar'
'Rubinette'
'Gloster'
'Golden Hornet'Mittelfrüh'Cox Orange'
'Elstar'
'Gala'
'Gloster'
'Rubinette'
'Jonagold'

Zieräpfel sind für die triploiden Sorten besonders wichtig. Diese Sorten benötigen wenig Pflege. Wichtig ist der regelmäßige Rückschnitt sofort nach der Blüte, um wieder kräftiges Holz mit Blütenansatz für das folgende Jahr zu erhalten.

Um Platz zu sparen können auch zwei Zieräpfel unterschiedlicher Blütezeit in ein Pflanzloch gesetzt werden. Wir nutzen hier nicht große, gut geformte Früchte, sondern den Pollen. Der Rückschnitt muss jedoch sofort nach dem Blütenblattfall der befruchteten Sorte erfolgen.

nach obenEntfernung und Lage

Die Distanz zwischen Pollenspender und Edelsorte spielt eine geringere Rolle. Bienen entfernen sich ein bis zwei Kilometer von ihrem Stock. Bei ungünstiger Witterung lässt die Flugleistung jedoch nach. Wenn sich das Grundstück in einem gartenreichen Wohngebiet befindet, kann man von günstigen Verhältnissen ausgehen. Bei Gärten in Einzellage sollte jedoch auf ausreichende Befruchter geachtet werden. In manchen Fällen reichen schon einige abgeschnittene Äste, die in eine Flasche mit Wasser gesteckt und im Baum angebracht werden.

← vorheriger BeitragMairac - eine neue Apfelsorte
"Besen": Diesem Baum wird jährlich ein "Rasierschnitt" verpasst. Ansonsten würden alle Früchte im Schatten reifen und vermutlich stippig werden.
Gute Fruchtqualität
Eine Bukettknospe hat meistens eine Triebknospe, umringt von runden Blütenknospen.
Knospe, Blüte, Frucht
Orchideen haben fleischige lufthungrige Wurzeln und den Wechsel von Regen und Trockenheit gewöhnt.
Traumhafte Orchideen

Schlagworte dieser Seite:

Apfelbaum, Befruchtung, Blüten, Zieräpfel

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um alle Artikel mit diesem Schlagwort anzuzeigen.

Bitte melden Sie den Kommentar nur, wenn er andere Menschen beleidigt, beschimpft oder diskriminiert, oder Äußerungen enthält, die Gesetze verletzen (beispielsweise zu einer Straftat aufrufen).

Diesen Artikel kommentieren (1)

1
|
2. September 2012

Heinz Eck

Sehr geehrte Damen und Herren,
Ihr Artilel ist sehr interessant. Aber benötigen Zieräpfel (z.B. Prof. Sprenger) auch Pollenspender?
Ich habe einen Aüpfelbaum Jonagold. Kann diser dass vielleicht?
Herzliche Grüße

Ihr Kommentar


Datenschutz | Impressum | Kontakt
Die Website enthält Bilder von www.pixelio.de

Familienheim und Garten Verlagsgesellschaft mbH

Copyright

Familienheim und Garten
Verlagsgesellschaft mbH
Bonn, 2018

Entwicklung/Realisierung

MultimedaConcept, Bonn
Kennedyalle 17, 53175 Bonn
office@mmcm.de
www.mmcm.de