Inhalt
Ihre Sucheingabe:

Sie befinden sich hier: Haus | Garten | Leben > Sicherheit
← vorheriger BeitragLebensqualität
nächster Beitrag → Rund um die Küche

Sicherheit

© stockpics
Keine Chance für Einbrecher
Einbrecher machen keinen Urlaub, in den Ferienmonaten haben sie Hochsaison. Damit Ihr Zuhause nicht zum Tatort wird, haben wir einige Tipps zusammengestellt, wie Sie Ihr Haus wirksam schützen und sichern können.
© Günzburger Steigtechnik
Sicherheit geht vor! - Leitern "Made in Germany"
Sicherheit steht ganz oben an: Egal, ob beim Lampenwechsel in der Wohnung, beim Montieren der Schaukel im Garten oder bei allen anderen Arbeiten, die das ganze Jahr über rund um Haus, Hof und Garten anfallen. Immer mehr Privatanwender vertrauen hier auf die besonders handlichen, aber sehr stabilen Haushaltsleitern in Profiqualität aus Deutschland.
© Normstahl
Sicherheit rund um Haus und Garten
Jedes Jahr steigen die Einbruchszahlen in Deutschland um durchschnittlich rund 10 Prozent und Langfinger schlagen nicht nur in der Nacht zu. Aber auch Gartenarbeiten und rutschige Böden bergen ein großes Sicherheitsrisiko. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihre eigene Sicherheit und auch die Ihres Eigentums erhöhen können.
© Archiv
Haustüren - Sicherheit ist das Wichtigste
Als wir noch in Burgen wohnten, die mit Burggraben und Zugbrücke gesichert waren, dauerte es manchmal Jahre, bis Eindringlinge gewaltsam an ihrem Ziel waren. Da wir unsere Häuser heute nicht mehr auf diese Art sichern wollen und können, sind wir auf das Angebot der Haustüren-Hersteller angewiesen. Das Angebot lässt sich allerdings sehen. Es lohnt sich aber in jedem Fall, vom Fachmann Beratung einzuholen. Auch Energiesparberater und Polizei sind gerne behilflich. Hier einige Beispiele die wir bei den Firmen Bayerwald, Hörmann und Weru gefunden haben.
© Alle Rechte vorbehalten, Berliner Feuerwehr
Rauchmelder
"3 Tote bei Brand im Einfamilienhaus" - viel zu oft lesen wir solche Schlagzeilen in der Zeitung. Jährlich sterben rund 300 Menschen in Deutschland bei Wohnungsbränden. Oft werden sie im Schlaf überrascht: 80 Prozent der Betroffenen sterben nicht in den Flammen, sondern an einer Rauchvergiftung. Schlagzeilen wie "Rettung in letzter Sekunde" hängen immer wieder mit dem Alarm von Rauchmeldern zusammen. Dieser kann Sie und Ihre Familie retten.
Einbruchgefahr in der Urlaubszeit
Alle zwei Minuten wird in Deutschland eingebrochen - eine erschreckende Zahl. Fast 90 Prozent der Einbrüche in Deutschlands Wohnungen und Büros finden bei Abwesenheit der Bewohner statt, denn Einbrecher "arbeiten" am liebsten ungestört. Im Sommer, wenn viele Hausbesitzer für mehrere Wochen verreisen, begeben sie sich besonders häufig auf Beutetour. Aber nur etwa jeder fünfte Einbruch wird aufgeklärt. Grund genug, ein paar einfache Regel zu beherzigen, um Einbrecher abzuschrecken. Hierfür ist keine teure Technik notwendig.
Schutz vor Wohnungseinbrüchen
Immer mehr wird im häuslichen Bereich eingebrochen. Waren es im Jahr 2009 noch 113.800 Fälle so stieg die Zahl im vorigen Jahr auf 121.347 an. Das ist laut polizeilicher Kriminalstatistik des Jahres 2010 eine Zunahme um 6,6 Prozent bei gleichzeitiger Abnahme aller Straftaten um zwei Prozent. Ein wichtiger Grund, dass wir uns wieder einmal dieses Themas annehmen.
Sicherheit an Treppen beachten
Die Deutschen werden älter und älter. Bessere Lebensbedingungen und medizinische Fortschritte lassen die Lebenserwartung nach oben klettern. Auch Hauseigentümer sollten sich auf diese Entwicklung einstellen, wollen sie so lang wie möglich im eigenen Hause leben oder auch, wenn eine Einliegerwohnung langfristig vermietbar bleiben soll.
Sicher auf der Leiter
Deutschland ist das Volk der Hobbygärtner. Millionen von Gartenfreunden nutzen das schöne Wetter, um Rasen zu mähen, Hecken zu schneiden und die Blumenbeete auf Vordermann zu bringen. Dass Gärtnern gesund ist, meint auch Susanne Woelk von der Aktion DAS SICHERE HAUS. Aber Vorsicht ist angebracht, denn jedes Jahr passieren mehr als 200.000 Unfälle bei der Gartenarbeit!
Wie beuge ich einem Einbruch vor?
Eine Einbruchsserie verunsichert die Anwohner eines kleinen Städtchens. In vier Stadt teilen wurde rund 40 Mal eingebrochen. Meistens sind es Kleinigkeiten, die die Täter zum Einbruch einladen.
Haustür öffnen – bequem per Tastatur
Jahrzehntelang ging es gut: In der dörflichen Gemeinschaft passte jeder ein wenig auf den anderen auf – und so kam es kaum einmal vor, dass sich jemand an fremdem Eigentum vergriff. Tagsüber standen Haus- und Stalltüren offen. Und das obligatorische Versteck für den Hausschlüssel unter der Fußmatte oder im Blumentopf neben dem Eingang kannte jeder Nachbar.
Mehr Schutz vor Einbrechern
Garagen sind beliebte Angriffsziele für Einbrecher. Aus gutem Grund, denn dort lagern oft Gegenstände mit nicht unerheblichem Sachwert, wie beispielsweise Fahrräder, Gartengeräte oder Autozubehör.
Brandschutz rettet Leben - Vorbeugung ist das Wichtigste
Jährlich sterben zwischen 500 und 700 Menschen bei Bränden, mehr als drei Milliarden Euro Privatvermögen werden dabei vernichtet. Oftmals ist die Brandursache gedankenloser oder gar fahrlässiger Umgang mit offenem Feuer oder elektrischen Geräten.

← vorheriger BeitragLebensqualität
nächster Beitrag → Rund um die Küche

Datenschutz | Impressum | Kontakt
Die Website enthält Bilder von www.pixelio.de

Familienheim und Garten Verlagsgesellschaft mbH

Dienste

Links

Copyright

Familienheim und Garten
Verlagsgesellschaft mbH
Bonn, 2017

Entwicklung/Realisierung

MultimedaConcept, Bonn
Kennedyalle 17, 53175 Bonn
office@mmcm.de
www.mmcm.de