Familienheim und Garten Verlagsgesellschaft mbH

Springen sie direkt:

Ihre Sucheingabe:

Sie befinden sich hier: Heim & Hobby > Heizen > Energiesparpotenzial Heizung - Ein wichtiges Thema für Hausbesitzer

Energiesparpotenzial Heizung − Ein wichtiges Thema für Hausbesitzer



83 Prozent des realen Energieverbrauchs im Haushalt entfallen auf die Raumheizung und Warmwasserbereitung (Quelle: Statistisches Bundesamt).

Wärme hat damit den größten Anteil beim Energieverbrauch von Privathaushalten, was von rund dreiviertel der Hausbesitzer vollkommen unterschätzt wird (Quelle: www.solarwirtschaft.de). Hier liegt dementsprechend auch das größte Einsparpotenzial für den Privathaushalt.

Energieverbrauch deutscher Haushalte
© Grafik: ©SOLARBAYER GMBH, Daten: Statistisches Bundesamt 2012
Energieverbrauch deutscher Haushalte

nach obenGesetzliche Vorgaben

Viele Heizkessel erfüllen die gesetzlichen Vorgaben der Bundes- Immissionsschutzverordnung (BImSchV) oder auch der Energieeinsparverordnung (EnEV) nicht mehr und müssen ersetzt werden. Die Aufforderung, den Austausch vorzunehmen, erhalten die Hausbesitzer zumeist vom zuständigen Bezirkskaminkehrer.

nach obenPlanung zur Neugestaltung

Sich rechtzeitig Gedanken zu machen, wie die Heizung renoviert werden kann spart Ärger, Stress und bei vernünftiger Planung und dem entsprechenden Kosten-/Nutzenvergleichen letztendlich auch Geldmittel bei den anfänglich notwendigen Investitionen. Richtig geplant und mit erneuerbaren Energiesystemen ausgeführte Heizungserneuerungen führen darüber hinaus mittelfristig in den meisten Fällen zu erheblichen Einsparungen, so dass sich anfängliche Renovierungskosten innerhalb weniger Jahre amortisieren. "Mit unserem Heizkostenrechner unter www.solarbayer.de/Heizkostenvergleich.html kann leicht errechnet werden, wie trotz anfänglicher Investitionskosten bereits nach wenigen Jahren sehr hohe finanzielle Einsparpotenziale möglich sind", so Martin Kraus, Geschäftsführer der Solarbayer GmbH.

nach obenWelche Techniken stehen dem Bauherrn zur Verfügung?

In den Artikeln "günstiger Heizen" FuG 5/14 Seite 35, sowie "Erneuerbare Energie" FuG 3/14 Seite 31 wurde an Beispielen dargestellt, wie der Energiebedarf für Heizung und Warmwasser zukunftssicher und kostengünstig gedeckt werden kann. Neben dem Einsatz von z.B. einer Holzvergaserheizung oder einer Luft-/Wasser- Wärmepumpe, ist vor allem der Einsatz einer thermischen Solaranlage eine gute Entscheidung.

nach obenBeachtliche Kostenersparnis

Bei einer richtig dimensionierten thermischen Solaranlage können durchschnittlich 30 Prozent des Energieaufwandes für den Wärmebedarf eines Privathauses eingespart werden. Hier wird deutlich welche positive Auswirkung solch eine Investition haben kann. Ihr prozentualer Anteil an Energieeinsparung ist oft größer, als alle anderen im Privathaushalt anfallenden Energieaufwendungen (siehe obige Grafik).

nach obenWärmespeicher mit Schichtleitsystem als Energiezentrale

Diese Systemtechniken sind bei Einsatz intelligenter Speichertechniken, z.B. den patentierten Schichtleitspeichern der Firma Solarbayer, und bei geeigneter hydraulischer Verschaltung der unterschiedlichen Systemtechniken, einfach in vorhandene Heizsysteme integrierbar. Beispiele gut funktionierender Heizsysteme findet man u.a. bei www.solarbayer.de/Hydraulikschemen.html.

Bei der Auswahl von Systemtechniken ist wichtig, dass Anlagenbestandteile gut aufeinander abgestimmt sind, gesetzliche Auflagen (z.B. ausreichende Größe der Pufferspeicher gemäß BImSchV) erfüllen und zur vollen Zufriedenheit des Hausbesitzers funktionieren.

Versorgungssicherheit

Das aktuelle Geschehen in der Ukraine wird vielen Hausbesitzern erneut bewusst machen, wie gut es wäre, nicht nur von Öl, sondern auch von Gas unabhängig zu sein. Holzvergaserkessel, Wärmepumpen und Solaranlagen nutzen überwiegend heimische Energiequellen.

Fazit

Ob Heizungserneuerungen durch gesetzliche Auflagen notwendig werden oder ob Bauherren wegen der mittel- und langfristigen Kostenersparnisse bereits heute auf freiwilliger Basis Renovierungen ausführen, die Investitionen rechnen sich nicht nur für die Umwelt, sondern unmittelbar für jeden Betreiber solcher Anlagen.

Bitte melden Sie den Kommentar nur, wenn er andere Menschen beleidigt, beschimpft oder diskriminiert, oder Äußerungen enthält, die Gesetze verletzen (beispielsweise zu einer Straftat aufrufen).


Datenschutz | Impressum | Kontakt
Die Website enthält Bilder von www.pixelio.de

Familienheim und Garten Verlagsgesellschaft mbH

Copyright

Familienheim und Garten
Verlagsgesellschaft mbH
Bonn 2016

Dienste

Links

Entwicklung/Realisierung

MultimedaConcept, Bonn
Kennedyalle 17, 53175 Bonn
office@mmcm.de
www.mmcm.de


Werbeanzeige
Werbeanzeige
Werbeanzeige