Familienheim und Garten Verlagsgesellschaft mbH

Springen sie direkt:

Sie befinden sich hier: Heim & Hobby > Sicherheit > Sicher auf der Leiter
Autor
Eckermeier, Manfred

Sicher auf der Leiter


Qualitätsleitern bzw. Leitern von Markenherstellern sorgen für Sicherheit bei der Ernte. Nützliches Zubehör wie Einhängepodeste, Eimerhaken oder Erdspitzen erweitern die Einsatzmöglichkeiten und erhöhen den Unfallschutz.
© Günzburger Steigtechnik
Qualitätsleitern bzw. Leitern von Markenherstellern sorgen für Sicherheit bei der Ernte. Nützliches Zubehör wie Einhängepodeste, Eimerhaken oder Erdspitzen erweitern die Einsatzmöglichkeiten und erhöhen den Unfallschutz.
Zum Vergrößern auf das Bild klicken.
Juli 2011 Deutschland ist das Volk der Hobbygärtner. Millionen von Gartenfreunden nutzen das schöne Wetter, um Rasen zu mähen, Hecken zu schneiden und die Blumenbeete auf Vordermann zu bringen. Dass Gärtnern gesund ist, meint auch Susanne Woelk von der Aktion DAS SICHERE HAUS. Aber Vorsicht ist angebracht, denn jedes Jahr passieren mehr als 200.000 Unfälle bei der Gartenarbeit!

Leitern sind leider ein ganz besonderes Unfallrisiko bei den Arbeiten rund um Haus und Garten. Meistens, weil sie falsch benutzt werden. Deswegen sollte man nur Leitern nehmen, die wirklich für den Garten, bzw. den jeweiligen Einsatz geeignet sind. Eine Faustregel besagt:"Stehe fest mit beiden Beinen und halte dich mit einer Hand fest', dann kann eigentlich schon gar nichts mehr schiefgehen."

Wir haben für Sie einmal beim Leitern-Hersteller Hailo nachgefragt und viele gute Ratschläge für den sicheren Umgang mit der Leiter bekommen:

nach obenVor dem Gebrauch der Leiter

Zunächst der Selbst-Check: − Sind Sie gesundheitlich in der Lage, eine Leiter zu benutzen? Bestimmte gesundheitliche Gegebenheiten wie Medikamenteneinnahme, Alkohol oder Drogen können zu einer Gefährdung der Sicherheit führen.
  • Überprüfen Sie Ihre Leiter vor der ersten Benutzung, um den Zustand und die Funktion aller Teile festzustellen. Eventuell noch nicht montierte Teile (z.B. Quertraversen) an der Leiter anbringen.
  • Achten Sie zu Arbeitsbeginn auf eventuelle Beschädigung der Leiter. Keine beschädigte Leiter benutzen! − Stellen Sie sicher, dass die Leiter für den jeweiligen Einsatz geeignet ist. − Beseitigen Sie alle Verunreinigungen an der Leiter, wie zum Beispiel nasse Farbe, Schmutz, Öl oder Schnee.

nach obenAufstellen der Leiter

Die Leiter muss in der richtigen Aufstellposition aufgestellt werden. So liegt der richtige Anstellwinkel für Anlegeleitern bei einem Neigungswinkel von 65 bis 75°. Sprossen oder Auftritte müssen waagerecht sein, Stehleitern sind vollständig zu öffnen.
  • Sperreinrichtungen, sofern angebracht, müssen vor der Benutzung vollständig gesichert werden.
  • Die Leiter muss auf einem ebenen, waagerechten und unbeweglichen Untergrund stehen.
  • Lehnen Sie Anlegeleitern gegen ebene, feste Flächen und sichern Sie sie durch Anbinden oder bringen Sie geeignete Einrichtungen zur Sicherstellung der Standsicherheit an.
  • Bringen Sie die Leiter niemals von oben her in eine neue Stellung!
  • Achten Sie beim Aufstellen der Leiter auf das Risiko einer Kollision mit Fußgängern, Fahrzeugen oder Türen. Verriegeln Sie, falls möglich, Fenster im Arbeitsbereich.
  • Stellen Sie alle durch elektrische Betriebsmittel im Arbeitsbereich gegebenen Risiken fest.
  • Die Leiter muss auf ihre Füße aufgestellt werden, nicht auf die Sprossen bzw. Stufen.
  • Benutzen Sie Leitern nicht im Freien bei ungünstigen Wetterbedingungen. Stellen Sie Ihre Leiter niemals auf rutschigem Untergrund wie Eis, oder deutlich verunreinigten Flächen auf.

nach obenBenutzung der Leiter

  • Überschreiten Sie niemals die maximale Nutzlast Ihrer Leiter.
  • Lehnen Sie sich nicht zu weit hinaus. Faustregel: Ihre Gürtelschnalle (oder der Bauchnabel) sollte immer zwischen den Holmen bleiben. Stehen Sie mit beiden Füßen immer auf derselben Stufe oder Sprosse.
  • Benutzen Sie die obersten drei Stufen/Sprossen einer Anlege- oder Steh-Leiter nicht als Standfläche.
  • Leitern sollten nur für leichte Arbeiten von kurzer Dauer benutzt werden. Bleiben Sie also nicht zu lange ohne regelmäßige Unterbrechungen auf der Leiter (Müdigkeit ist eine Gefahr).
  • Für unvermeidbare Arbeiten unter Spannung oder in der Nähe elektrischer Freileitungen nicht Leitern benutzen, die den Strom leiten (z.B. Metall-Leitern).
  • Treffen Sie Vorsichtsmaßnahmen, damit keine Kinder auf der Leiter spielen.
  • Steigen Sie immer mit dem Gesicht zur Leiter auf und ab.
  • Halten Sie sich gut an der Leiter fest.
  • Beutzen Sie die Leiter niemals als Überbrückung.
  • Tragen Sie geeignetes, festes Schuhwerk.
  • Vermeiden Sie übermäßige seitliche Belastungen, z.B. beim Bohren in Mauerwerk und Beton.
  • Anlegeleitern sollten für den Zugang zu einer höheren Ebene mindestens einen Meter über den Anlegepunkt hinausragen bzw. ausgeschoben werden.
  • Gegenstände, die beim Besteigen einer Leiter transportiert werden, sollten nicht schwer und leicht zu handhaben sein.

Bitte melden Sie den Kommentar nur, wenn er andere Menschen beleidigt, beschimpft oder diskriminiert, oder Äußerungen enthält, die Gesetze verletzen (beispielsweise zu einer Straftat aufrufen).


Schlagworte dieser Seite:

Baumschnitt, Leiter, Obstbaumschnitt, Stehleiter, Überprüfung

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um alle Artikel mit diesem Schlagwort anzuzeigen.

Familienheim und Garten Verlagsgesellschaft mbH

Copyright

Familienheim und Garten
Verlagsgesellschaft mbH
Bonn 2014

Dienste

Links

Entwicklung/Realisierung

MultimedaConcept, Bonn
Kennedyalle 17, 53175 Bonn
office@mmcm.de
www.mmcm.de


Werbeanzeige